Herthas Euro-League-Besuch im hohen Norden: Östersunds FK ist was Besonderes

Herthas Karim Rekik (r) und Bilbaos Inaki Williams kämpfen um den Ball.
Herthas Karim Rekik (r) und Bilbaos Inaki Williams kämpfen um den Ball.  © DPA

Östersund - Der Östersunds Fotbollsklubb ist kein gewöhnlicher Fußballverein. Die Mannschaft marschierte binnen sechs Jahren von der vierten schwedischen Liga bis auf die europäische Bühne. Nicht nur dieser kometenhafte Aufstieg macht diese Mannschaft so besonders, auch das clubeigene Kulturprogramm ist ein Highlight.

Zum Sprung in die erstklassige Allsvenskan vor zwei Jahren tanzten der englische Trainer Graham Potter und sein Team zu der Musik von Schwanensee, zuvor führten die Spieler ein selbst inszeniertes Theaterstück auf.

Seit Februar bereitet der ÖFK eine Hip-Hop-Show vor, die sich um das samische Volk dreht. "Es ist natürlich neu und anders, nichts, was ich vorher schon mal gemacht habe", sagte Mittelfeldspieler Johan Bertilsson, der vor einem Jahr zum Club kam, erstaunt.

Seit 2011 arbeitet Östersund mit Kulturcoach Karin Wahlén zusammen. "Wer mutiger außerhalb des Spielfelds wird, der wird auch auf dem Rasen mutiger", wird sie vom Kicker zitiert. Und das beweisen die Spieler des Clubs aus der knapp 50 000-Einwohner-Stadt eindrucksvoll.

Östersund schaltete in der Qualifikation den türkischen Spitzenclub Galatasaray Istanbul aus und geht nach dem 2:0 über Sorja Luhansk als Spitzenreiter in das Duell mit Hertha am Donnerstag (19.00 Uhr).

Die Sorgenfalten werden bei Pal Dardai nicht weniger.
Die Sorgenfalten werden bei Pal Dardai nicht weniger.  © DPA

Die "Alte Dame" ist gewarnt, muss allerdings gegen den Tabellenführer auf wichtige Stammkräfte verzichten. Trainer Pal Dardai (41) baut demnach erneut auf Rotation.

Im Kader für die Partie fehlen in Keeper Rune Jarstein, Mathew Leckie, Marvin Plattenhardt und Karim Rekik gleich vier Leistungsträger. Erstmals wird Neuzugang Valentino Lazaro im Aufgebot stehen, das der Berliner Fußball-Bundesligist am Dienstagabend bekanntgab.

Im Vergleich zum 0:1 beim FSV Mainz 05 am vergangenen Samstag gehören auch die Youngster Maximilian Mittelstädt, Jordan Torunarigha und Arne Maier zur Reisegruppe, die sich am Mittwochvormittag auf den Weg nach Schweden macht. Anstelle von Stammkeeper Jarstein soll wie bereits vor der Saison geplant Thomas Kraft im Tor stehen. Zudem ist in Östersund der 18 Jahre alte Schlussmann Dennis Smarsch dabei.

Hertha hatte sich zum Auftakt der Gruppenphase mit 0:0 von Athletic Bilbao getrennt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0