Hertha-Spieler Dilrosun will wieder für Oranje spielen!

Berlin - Drei Tore und zwei Vorlagen in den letzten vier Spielen! Kein Zweifel, Herthas Dilrosun ist in Top-Form. Nun hat sich der Flügelflitzer neue Zeile gesetzt. Der 21-Jährige will zurück in die Elftal.

Dilrosun lupft den Ball über Kölns Keeper Timo Horn an die Latte.
Dilrosun lupft den Ball über Kölns Keeper Timo Horn an die Latte.  © Marcel Kusch/dpa

"Ich will unbedingt wieder für Holland spielen", sagte Dilrosun der "Sport Bild". "Wenn ich weiter so gut drauf bin und Tore schieße, dann werde ich wieder nominiert." Bisher kam der Niederländer einmal in der Oranje-Auswahl zum Einsatz.

Es sollte ein kurzes Debüt werden. Im Klassiker gegen Deutschland kam der Youngster unmittelbar vor der Pause für den verletzten Babel in die Partie - und musste in der 66. Minute schon wieder runter.

Ausgerechnet in der Arena auf Schalke, dort wo er einst sein Bundesliga-Debüt feierte, verletzte sich der Hertha-Star am Oberschenkel.

Seine zuletzt starken Leistungen führt der 21-Jährige auf einige Veränderungen zurück. "Ich habe mich in der letzten Saison mit zu vielen Nebensächlichkeiten herumgeschlagen. Ich wollte alle mit meinen Tricks begeistern und extravaganten Fußball spielen", sagte Dilrosun, der 2018 für gerade einmal 250.000 Euro von Manchester City nach Berlin kam.

"Aber es geht um Ergebnisse. Die erreicht man mit Toren und Vorlagen. Ich habe meine Ansicht auf Fußball geändert."

Bei den letzten drei Siegen in Folge gegen Paderborn (2:1), Köln (4:0) und Düsseldorf (3:1) hatte der junge Niederländer jeweils einen sehenswerten Treffer beigesteuert und so mitgeholfen, dass Hertha BSC vom letzten Platz aus das Mittelfeld der Bundesliga erreichte. Neben dem Verzicht auf Extravaganz auf dem Platz hat Dilrosun auch seine Lebensweise abseits des Platzes verändert. Er habe im letzten Jahr zu viele Süßigkeiten gegessen. "Es gibt jetzt keinen Zucker mehr."

Auch Fleisch steht bis auf Geflügel nicht mehr auf der Speisekarte. Dilrosun hofft, dass die gesündere Ernährung ihn auch vor Verletzungen bewahrt. In der vergangenen Saison bestritt der gekaufte Jung-Profi aufgrund von Muskelproblemen nur 17 Spiele.

Herthas Javairo Dilrosun im Zweikampf mit Lewis Baker von Fortuna Düsseldorf.
Herthas Javairo Dilrosun im Zweikampf mit Lewis Baker von Fortuna Düsseldorf.  © Soeren Stache/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0