Neuer Verein für Herthas Fan-Liebling: Gersbeck wohl zum KSC!

Berlin - Dieser Transfer dürfte selbst die Hertha-Fans freuen. Nach Jonathan Klinsmann, der zum FC. St Gallen wechselt, wird der nächste Torwart die Berliner verlassen. Fan-Liebling Marius Gersbeck hat wohl einen neuen Verein gefunden.

Marius Gersbeck steht vor einem Wechsel zum Karlsruher SC.
Marius Gersbeck steht vor einem Wechsel zum Karlsruher SC.  © DPA

Wie die "Bild" berichtet, soll der 23-Jährige kurz vor einem Wechsel zum Zweitliga-Aufsteiger Karlsruher SC wechseln. Die Badener und Herthaner verbinden seit Jahren eine enge Fan-Freundschaft.

Der Keeper hat zwar noch ein Jahr Vertrag, ist aber hinter Rune Jarstein, Thomas Kraft und Dennis Smarsch nur noch vierte Wahl.

In Karlsruhe kann Gersbeck nach seinem Kreuzbandriss wieder Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln. Bereits während seiner Leihe nach Osnabrück (2016 bis 2018) gehörte er zu den besten Torhüter der 3. Liga.

Die Ablöse soll demnach im kleinen fünfstelligen Bereich liegen. Dafür soll sich die Alte Dame aber eine Rückkaufoption gesichert haben.

Kaum ein Spieler verkörpert Hertha BSC so sehr wie Gersbeck. Mit 13 Jahren ging er erstmals in die Ostkurve, wo der gebürtige Berliner heute noch viele Freunde hat. Sein bislang einziger Bundesligaeinsatz liegt mittlerweile aber nun schon fünf Jahre zurück. Hertha siegte an jenem 21. Dezember 2013 überraschend in Dortmund mit 2:1 - auch weil der damals 18-Jährige eine starke Leistung zeigte. Es sollte sein bislang einziger Bundesligaeinsatz bleiben.

Danach schien der Liebling der Ostkurve vom Pech verfolgt zu sein. Sein im April 2018 erlittener Kreuzbandriss hatte die fünfte Operation im rechten Knie zur Folge.

Gegen Borussia Dortmund feierte Gersbeck sein Bundesligadebüt. Es sollte sein einziger Einsatz in der 1. Liga bleiben.
Gegen Borussia Dortmund feierte Gersbeck sein Bundesligadebüt. Es sollte sein einziger Einsatz in der 1. Liga bleiben.  © DPA

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0