Hertha-Star Kalou kritisiert Klinsmann: "Es geht mir um Respekt"

Berlin - Er ist Herthas größter Star und hat dennoch keine Zukunft mehr: Salomon Kalou! Der Ivorer kann und darf den Verein verlassen. Während sich seine Mannschaftskollegen in Florida auf die Rückrunde vorbereitet hatten, wurde der langjährige Chelsea-Profi freigestellt - um sich einen neuen Klub zu suchen.

Salomon Kalou will Hertha BSC noch im Winter verlassen.
Salomon Kalou will Hertha BSC noch im Winter verlassen.  © Andreas Gora/dpa

Spätestens seitdem der 34-Jährige in der Winterpause seinen Wechselwunsch geäußert hatte, spielt der Goalgetter unter Klinsmann keine Rolle mehr. Statt mit der Mannschaft trainierte Kalou zuletzt individuell.

"Ich bin nicht erst fünf Tage oder Monate hier. Sondern fast sechs Jahre und habe immer meine Tore gemacht. Ich brauche deswegen keine Sonderbehandlung. Aber es geht mir um Respekt. Und der fehlt massiv", ließ Kalou im "Berliner Kurier" Dampf ab.

Namen nannte Herthas Fanliebling zwar nicht, doch es dürfte klar sein, wen der ehemalige Champions League-Sieger mit seiner Kritik meint: Jürgen Klinsmann.

Hertha-Star immer wichtiger: Niklas Stark winkt neuer Vertrag
Hertha BSC Hertha-Star immer wichtiger: Niklas Stark winkt neuer Vertrag

"Ich bin fit und bereit zu spielen. Wenn das Team mich braucht, mache ich meinen Job", sagte Kalou. "Ich habe so etwas noch nie erlebt. Nicht mal beim großen FC Chelsea."

Nach fünfeinhalb Jahren, 151 Spielen und 48 Toren endet das Kapitel Berlin. Bei allem Frust möchte der Routinier nicht grundsätzlich schlecht über seinen langjährigen Arbeitgeber reden. "Ich werde Hertha immer als einen wunderbaren Ort in Erinnerung halten. Ich habe auch eine gute Beziehung zu (Geschäftsführer) Michael Preetz."

Bis einschließlich Freitag hat Kalou noch Zeit einen neuen Verein zu finden. Dann schließt das Transferfenster. Sollte ein Wechsel bis dahin nicht klappen - ist ein Winter-Abschied dennoch nicht unwahrscheinlich. So ist beispielsweise ein Wechsel in die USA oder China auch nach dem 31. Januar noch möglich.

Unter Jürgen Klinsmann spielt Salomon Kalou keine Rolle mehr.
Unter Jürgen Klinsmann spielt Salomon Kalou keine Rolle mehr.  © Peter Steffen/dpa

Mehr zum Thema Hertha BSC: