Kontrolle verloren: 23-Jähriger überschlägt sich

Eine Notärztin kümmerte sich um die Verletzten.
Eine Notärztin kümmerte sich um die Verletzten.

Herzebrock-Clarholz - Vier Verletzte waren am frühen Samstagabend die Bilanz eines Verkehrsunfalls, bei dem ein 23-Jähriger in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Auto verlor.

Der Mann und seine drei Mitfahrer waren um kurz vor 19 Uhr aus Richtung Gütersloh nach Herzebrock unterwegs, als er von der Straße abkam. Der Wagen überschlug sich und blieb im angrenzenden Graben liegen.

Alle Insassen konnten sich aus eigener Kraft retten. Sie wurden noch an der Unfallstelle von der Notärztin behandelt werden, zwei von ihnen verweigerten aber einen Transport ins Krankenhaus.

Die Straße wurde für die Dauer der Rettungsarbeiten sowie der Spurensicherung von der Polizei komplett gesperrt.

Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Das Auto landete im Graben.
Das Auto landete im Graben.
Die Feuerwehr und mehrere Rettungswagen waren zur Unfallstelle gekommen.
Die Feuerwehr und mehrere Rettungswagen waren zur Unfallstelle gekommen.
Zwei der Insassen verweigerten die Mitfahrt im Krankenwagen.
Zwei der Insassen verweigerten die Mitfahrt im Krankenwagen.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0