Herzlose Tat: Lebensretter auf Weihnachtsmarkt bestohlen

Der Stand der DLRG auf dem Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt.
Der Stand der DLRG auf dem Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt.

Berlin - Sie retten Menschenleben und das ehrenamtlich. Die DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V.) ist auf Spenden angewiesen oder eben durch Einnahmen aus Verkäufen. Doch was, wenn diese geklaut werden? Auf dem Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt ist das den Rettern nun passiert.

Die Helfer verkauften an ihrem Stand weihnachtliche Deko-Artikel, Snacks und Getränke. Dadurch sollte dringend benötigtes Kapital in die Neuköllner Vereinskasse gespült werden, um einen neuen Bootsmotor für das Motorrettungsboot "Adler 16" zu kaufen.

Gleich mehrere Tausend Euro in einer Geldkassette wurden am Samstagabend auf spektakuläre Art erbeutet. "Wir waren gerade dabei den Stand abzubauen, auf einmal war die Kasse weg", so Sprecher Joachim Terborg zur B.Z. - obwohl die Kassette fest am Stand verschraubt wurde.

Nun sind die Einnahmen weg, die eigentlich so wichtig sind: "Neben Mitgliedsbeiträgen und Spenden helfen sie nicht nur bei der Finanzierung des ehrenamtlichen Wasserrettungsdienstes mit vier Wasserrettungsstationen und mehreren Wasserrettungsbooten, sondern auch beim Unterhalt unseres Jugend- und Ausbildungszentrums in Alt-Britz", schrieb DLRG Neukölln auf Facebook.

Um den entstandenen, finanziellen Schaden aufzufangen, bitten die Helfer jetzt um Spenden.

Spendenkonto der DLRG-Berlin-Neukölln bei der Berliner Volksbank: IBAN: DE18 1009 0000 5273 1052 73


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0