Setzt sich der positive Trend bei Adidas fort?

Herzogenaurach - Adidas will am Mittwoch (7.30 Uhr) seine Zahlen für das dritte Quartal vorlegen. Experten gehen davon aus, dass der zweitgrößte Sportartikelhersteller der Welt weiter an Fahrt gewinnen konnte.

Der Sportartikelhersteller Adidas legt die Zahlen für das dritte Quartal vor. (Symbolbild)
Der Sportartikelhersteller Adidas legt die Zahlen für das dritte Quartal vor. (Symbolbild)  © DPA

Im zweiten Quartal hatte der Nike-Konkurrent aus Herzogenaurach in Bayern von äußerst gut laufenden Geschäften in Nordamerika und China profitiert.

Dieser positive Trend könnte sich nun auch im dritten Quartal weiter fortsetzen.

Der Konzernumsatz war zwischen April und Ende Juni um 4,4 Prozent auf 5,26 Milliarden Euro gestiegen. Der operative Gewinn hatte sich um deutliche 17 Prozent auf insgesamt 592 Millionen Euro verbessert.

Der währungsbereinigte Umsatz des Sportartikelherstellers soll im laufenden Geschäftsjahr um 10 Prozent steigen.

UPDATE 7.55 Uhr: Der Sportartikelhersteller Adidas hat nach einem Gewinnsprung im dritten Quartal seine Ergebnisprognose für 2018 angehoben.

Der Gewinn aus fortgeführten Geschäften dürfte um 16 bis 20 Prozent steigen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Im besten Fall entspricht dies einem Wert von 1,72 Milliarden Euro. Zuvor hatte der Konzern mit einer Steigerung von 13 bis 17 Prozent gerechnet.

Gleichzeitig trübte Adidas allerdings seine Erwartungen an den Umsatz ein. Dieser soll im Gesamtjahr währungsbereinigt zwischen 8 und 9 Prozent zulegen. Bislang wurden etwa 10 Prozent erwartet. Hintergrund dafür ist das niedriger als ursprünglich erwartete Wachstum in Westeuropa.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0