Neues DFB-Trikot: Peinliche Panne bei den Spielernamen

Herzogenaurach - Am Montag war es soweit! Adidas und der Deutsche Fußball-Bund stellten das neue DFB-Trikot vor. Mit dem Jersey möchte Deutschland im Sommer 2020 bei der Europameisterschaft um den Titel mitspielen. Doch dem Ausrüster unterlief dabei am Montag eine peinliche Panne.

Geht doch! Bei Toni Kroos prangt der richtige Spielername hinten auf dem Rücken.
Geht doch! Bei Toni Kroos prangt der richtige Spielername hinten auf dem Rücken.  © adidas/dpa

Ein Schnäppchen ist das Nationalmannschafts-Dress nun nicht gerade, kostet immerhin satte 129, 95 Euro. Möchten Fans sich den Namen ihres ganz persönlichen DFB-Idols hinten drauf drucken lassen, werden sogar noch einmal 15 Euro mehr fällig.

Im Online-Shop von Adidas wird dies veranschaulicht. Der Kunde wählt einfach den Spielernamen seiner Wahl aus, der dann wenig später auch auf der Rückseite des Deutschland-Trikots prangt.

Dummerweise wurde dabei wohl die Rechnung ohne den Rechtschreibungs-Wirt gemacht. Der Kölner Jonas Hector hieß plötzlich "Jonas Hecktor" mit "ck", während der Freiburger Shooting-Star Luca Waldschmidt von Adidas "Waltschmidt" geschrieben wurde, berichtet der Express.

"Auf der Produktseite des neuen DFB-Heimtrikots im adidas Online-Store war heute vorübergehend leider der Flock einzelner Spielernamen falsch hinterlegt. Die Tippfehler sind behoben", teilte Adidas auf eine "Express"-Anfrage mit.

Viel Hohn und Spott für neues DFB-Trikot in den sozialen Netzwerken

Timo Werner, Serge Gnabry und Nico Schulz im neuen Deutschland-Outfit.
Timo Werner, Serge Gnabry und Nico Schulz im neuen Deutschland-Outfit.  © adidas/dpa

Zudem gab es in den sozialen Netzwerken jede Menge Spott für das weiß-schwarze Streifentrikot mit Deutschland-Flagge am Ärmel.

Verglichen wurde das DFB-Shirt mit Kleidung fürs Bett. "So einen Schlafanzug hatte ich auch schon mal", "Schaut aus wie mein Schlafanzug für 10 Euro", so einige Fans.

"'Die Mannschaft' – ein gescheitertes Marketingprojekt, das kaum noch jemanden interessiert. Ich für meinen Teil empfinde bei Deutschland-Spielen mittlerweile nichts mehr. Und dieses Trikot ist erstens wirklich sehr hässlich und der Preis eine Frechheit. So nicht, lieber DFB!",

"Leute, das sieht vollkommen unterirdisch aus! Wer soll das kaufen? Eine Mischung aus Nadelstreifen für Fussgänger und Panzerknacker", wurden andere User noch deutlicher, dass ihnen das teure DFB-Heimtrikot längst nicht so gut gefällt, wie den Machern des Deutschen Fußball-Bunds.

"Das Trikot gefällt mir. Tradition und Moderne werden hier gut miteinander verbunden, unser Partner adidas hat klasse Arbeit geleistet", meinte DFB-Sportdirektor Oliver Bierhoff hingegen völlig konträr anlässlich der Präsentation. Das Trikot werden Jogis Jungs am Samstag beim Qualifikationssspiel in Mönchengladbach gegen Weißrussland tragen. Anstoß ist um 20.45 Uhr, RTL überträgt das Spiel.

Gegen Weißrussland tragen die DFB-Kicker zum ersten Mal das neue Trikot

Titelfoto: adidas/dpa

Mehr zum Thema Nationalmannschaft:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0