Statt Pilzen: Scharfe Granaten aus Zweitem Weltkrieg gefunden

Ein Pilzsammler fand vier Granaten in einem Wald in der Nähe von Dieburg.
Ein Pilzsammler fand vier Granaten in einem Wald in der Nähe von Dieburg.  © dpa/Patrick Pleul

Dieburg - Ein Pilzsammler hat am Sonntag gegen 12 Uhr in einem Wald bei Dieburg in Südhessen vier Panzergranaten aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt.

Durch einen Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes wurde vor Ort festgestellt, dass die Granaten nicht transportfähig sind und vor Ort gesprengt werden müssen.

Dies sei noch am Nachmittag geschehen, teilte die Polizei mit. Aus Sicherheitsgründen mussten in einem Neubaugebiet etwa 15 Anwohner für kurze Zeit ihre Wohnungen verlassen. Auch Spaziergänger wurden über Lautsprecherdurchsagen informiert.

Die Granaten wurden schließlich durch zwei kontrollierte Sprengungen unschädlich gemacht.

Titelfoto: dpa/Patrick Pleul


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0