Rekordinvestition! Das lässt die Deutsche Bahn für Hessens Bahnverkehr springen

Frankfurt - Mit mehr als 450 Millionen Euro will die Deutsche Bahn in diesem Jahr ihre Bahnhöfe, Gleise, Weichen und Brücken in Hessen auf Vordermann bringen.

450 Millionen Euro sollen die Sanierungen im hessischen Bahnverkehr insgesamt kosten.
450 Millionen Euro sollen die Sanierungen im hessischen Bahnverkehr insgesamt kosten.  © dpa/Boris Rössler

Details dazu und mögliche Auswirkungen der Bauarbeiten für Reisende stellt das Unternehmen am Dienstag (10.30 Uhr) in Frankfurt vor. Erneuert werden sollen mehr als 120 Kilometer Gleise, mehr als 100 Weichen und 22 Brücken.

Zudem sollen mehr als 60 Bahnhöfe modernisiert werden. Es handele sich um Rekordinvestitionen in die Infrastruktur, erklärte die Bahn. Geld komme auch vom Bund, vom Land und den Kommunen.

Zu den größeren Baustellen gehören weiterhin die Anbindung des neuen Stadtteils Gateway Gardens am Frankfurter Flughafen und der Ausbau der S-Bahnstrecke zwischen Frankfurt-West und Friedberg (S 6).

Titelfoto: dpa/Boris Rössler


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0