Fans schweigen! Darum herrscht in der Englischen Woche Geisterstimmung in den Stadien Top Wetterchaos in Deutschland: Hier ist der erste Schnee gefallen! Top Mercedes-Fahrer rast gegen Brückenpfeiler und stirbt Neu Wie läuft der Atomkraftwerk-Abbau in Biblis? Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 5.723 Anzeige
1.285

"Hurenpass" kommt bei vielen Prostituierten gut an

Ein Jahr Prostituiertenschutzgesetz in Hessen

Das Prostituiertenschutzgesetz sieht eine Anmeldepflicht vor, der sogenannte „Hurenpass”. Die Akzeptanz in der Rotlicht-Szene in Hessen ist anscheinend groß.

Frankfurt/Kassel/Darmstadt - Die Anmeldepflicht des neuen Prostituiertenschutzgesetzes stößt in Hessen offenbar auf Akzeptanz in der Rotlicht-Szene.

Geschätzt zwei Drittel der Prostituierten in Frankfurt ließen sich bereits registrieren.
Geschätzt zwei Drittel der Prostituierten in Frankfurt ließen sich bereits registrieren.

Viele Prostituierte ließen sich registrieren, bestätigen Kommunen und Beratungseinrichtungen. Doch ein Jahr nach seiner Einführung ist das Gesetz nicht komplett umgesetzt: Vor allem bei Beratung der Sexarbeiter gibt es Defizite.

Die Anmeldepflicht wird in der Rotlicht-Szene auch "Hurenpass" genannt. Das sie ernst genommen wird, zeigt sich unter anderem in Frankfurt: Dort haben sich 1531 Sexarbeiterinnen im städtischen Ordnungsamt angemeldet.

Das seien geschätzt zwei Drittel der Prostituierten, sagt ein Sprecher der Stadt Frankfurt. Die Rückmeldungen der Prostituierten seien fast ausschließlich positiv, die Termine würden nicht als Schikane empfunden.

In Kassel waren es 171. Über die Gesamtzahl der Sexarbeiter kann die Stadt keine Angaben machen. Es gebe eine große Fluktuation, heißt es. In Darmstadt wurden 206 Prostituierte gemeldet.

"Das Gesetz funktioniert, wenn die Qualität der Beratung gegeben ist", erklärt Elvira Niesner, Geschäftsführerin des Vereins Frauenrecht ist Menschenrecht (FIM). FIM berät Prostituierte in zahlreichen hessischen Städten, in Marburg und Gießen auch nach dem Prostituiertenschutzgesetz.

Eine gute Beratung setze unter anderem Kenntnisse der Muttersprache und Hintergrundwissen über die Arbeit der Frauen voraus. Wo das der Fall sei, da werde die Beratung auch angenommen.

Eine Prostituierte präsentiert sich in einem FKK-Sauna-Club in Eichenzell bei Fulda (Archivbild).
Eine Prostituierte präsentiert sich in einem FKK-Sauna-Club in Eichenzell bei Fulda (Archivbild).

Doch bisher sei die Situation in den hessischen Kommunen sehr unterschiedlich.

Auch die Möglichkeit einer Gesundheitsuntersuchung, die von vielen Frauen zusätzlich gewünscht ist, sei nicht überall gegeben. "Die Städte arbeiten aber daran", erklärt Niesner.

Sabrina Franz von der Kasseler Beratungsstelle "Sichtbar" berichtet von fehlendem Geld für Übersetzer.

Manche Behörde rede sich heraus, dass die Amtssprache ja Deutsch sei. Doch die Zielgruppe des Gesetzes, die Prostituierten, hätten "zu 95 Prozent Migrationshintergrund". Zudem sei vielen Frauen der Sinn des Gesetzes nicht bewusst. Streetworker müsste sie darüber aufklären.

Der Aufwand für Beratung und Untersuchung galt im Vorfeld besonders für kleine Gemeinden wie das osthessische Eichenzell als Problem. Die Gemeinde war in die Schlagzeilen geraten, weil die dortigen Kommunalpolitiker die Einführung einer "Sex-Steuer" debattiert hatten (TAG24 berichtete).

Relativ unklar bleibt laut Beratungsstellen und Behörden, was die Kondompflicht gebracht hat. Denn was wirklich zwischen Freier und Sexarbeiter passiert, ist kaum zu prüfen.

Unter dem Strich sieht FIM-Geschäftsführerin Niesner ein positives Ergebnis: Speziell für die Hauptzielgruppe, Frauen in der Armutsprostitution, sei das Prostituiertenschutzgesetz ein Fortschritt. "Für Frauen, die keine Krankenversicherung haben, ist das ein sehr gutes Angebot, wenn sie durch ein formalisiertes System in die Beratung kommen und Hilfe erhalten können", sagt sie.

Dass für die Anmeldung, die Informations- und Gesundheitsberatung Gebühren fällig werden, habe sich nicht als Problem erwiesen.

Lediglich für prekäre Gruppen, wie Drogenabhängige oder Stricher und Straßenprostituierte könne das eine Hürde darstellen.

Fotos: DPA

Warum der Video-Schiri weiter für Frust sorgt und alle über den HSV lachen Neu Beißattacke auf Oktoberfest: Polizist dienstunfähig Neu Online-Shop startet verrücktes Gewinnspiel: "Heißer Feger" gesucht 13.722 Anzeige Private Rettungsaktion: Wohin mit den Flüchtlingen? Neu Zoff wegen Kuchen! Instagram-Post bringt Regierungsmitglied auf die Palme Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.569 Anzeige Hund reißt Herrchen in den Abgrund Neu Nach Pharma-Skandal: Zahl betroffener Patienten steigt immer weiter Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.346 Anzeige Wegen offener Rechnung: Mann schlägt Taxifahrer Stein auf den Kopf Neu Sexueller Missbrauch bei evangelischer Kirche: 27 Verdachtsfälle im Rheinland Neu Claudia Effenberg feiert mit den Geissens auf der Wiesn und testet "Flirtfaktor" Neu
22-Jähriger zündet Autos vor Landratsamt an und zückt Messer Neu "Bauer sucht Frau" mit ganzem Harem: Das sind die Frauen, die um die Landwirte buhlen Neu Ist das endlich die Lösung gegen schlimme Fahrradunfälle? Neu Erschütterung der Macht im Schweizer Fußball: Bern klatscht Basel an die Wand! Neu
Frauen prügeln vor Supermarkt auf Mädchen (15) ein und verletzen es schwer Neu Giulia Siegel trinkt auf der Wiesn nur Schnaps und liebt das Besäufnis Neu Moderatorin Dunja Hayali bekommt Toleranz-Preis 419 Frauenleiche bei Güllegrube entdeckt: Ehemann verhaftet 904 Deshalb sind Reisebüros sauer auf die Lufthansa 850 Streit im Fitnessstudio eskaliert: Neun Verletzte! 1.127 Berliner Zoo veröffentlicht Video von Nashorn-Geburt! 79 Deshalb lehnt Boris Palmer die Einladung der AfD ab 1.003 Nach Tochter Lilli: Jetzt knutscht Til Schweiger auch mit Luna rum 1.518 Nicht beim Staatsbankett dabei: Merkel gibt Erdogan einen Korb! 1.122 Mann wird in Café angesprochen, dann landet er für über drei Jahre im Knast 181 Hart aber fair: Verstehen die Bürger diese Regierung noch? 2.482 Foto nicht geliked: Heidi Klum watscht Ruth Moschner knallhart ab 1.548 Spur der Verwüstung: Magdeburg-Fans randalieren in Zug 1.927 Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte: Asif N. hofft auf Bleiberecht 1.501 Vor Erdogan-Besuch: Erneut Deutscher in der Türkei festgenommen! 946 Nach Rausschmiss aus Disko: 18 Männer greifen Türsteher an und schießen mit Pistolen auf sie 10.132 Horror-Crash: 56-Jähriger fährt auf Sattelzug an Stauende auf 2.524 Unglaublich! So teuer ist Barbara Meiers Diamanten-Dirndl 1.297 Ein Hauch von Hambacher Forst im Elsaß: Polizei holt Autobahn-Gegner von Bäumen 42 Sachsens Innenminister fordert: Asylbewerber ohne Pass in den Knast! 3.052 Rums! Porsche kracht durch Zaun und landet auf Burger-King-Terrasse 1.803 Nach "Mangkhut" droht nun der nächste Taifun: Philippinen versinken im Chaos! 348 Flucht vor der Schlachtbank: Kuh stößt Bäuerin um und nimmt Reißaus 609 Nach Trennung von Philipp Stehler: Pam bricht im TV in Tränen aus 1.015 Sara Kulka fassungslos: Damit überrascht ihre Tochter jetzt alle 1.346 Einbruch in Schulmensa: Die Beute der Diebe macht stutzig 1.415 Beim Russisch Roulette: Mann schießt sich Wattestäbchen ins Gehirn 1.681 Dutzend Hunde sterben qualvoll, nachdem sie in einer Tierhandlung waren 1.289 15-Jährige aus Dresden spurlos verschwunden: Wer hat Klara zuletzt gesehen? 4.601 Lehrerin füllt minderjährige Schüler ab, um Sex mit ihnen zu haben 1.979 Gefangene gefoltert: Kriegsverbrecher in Düsseldorf zu Höchststrafe verurteilt 237 Wiesn-Diät mal anders: Diese zwei essen alles und trinken nichts 1.712 Countdown für Cannstatter Wasen: Genau 200 Jahre nach der Gründung startet das Volksfest 45