Weil er Wohnung nicht räumen wollte: Mann rammt Messer in Kopf von Polizisten Neu Trauer um Horst Stern: Umweltschützer und Journalist gestorben Neu Deutschland gegen Kroatien: Handball-Orakel Astrid in Köln traut sich was! Neu Charlotte Würdigs Beauty-Beichte: Sie hat doch was machen lassen! Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 9.566 Anzeige
117

Kampf den Zocker-Tempeln gestaltet sich in Hessen als extrem schwierig

Schließung von Spielhallen scheitert oftmals an fehlenden Auswahlkriterien

Das Land Hessen will vielen Spielhallen an den Kragen. Doch das gestaltet sich vor allem aufgrund der mangelnden rechtlichen Grundlage als schwierig.

Wiesbaden/Frankfurt/Mühlheim - In Hessen fehlen seit einem Vierteljahr Auswahlkriterien für die Schließung von Spielhallen mit zu geringem Abstand zur Konkurrenz.

Mit der Schließung vieler Spielhallen möchte man vor allem der Spielsucht Herr werden... (Symbolbild).
Mit der Schließung vieler Spielhallen möchte man vor allem der Spielsucht Herr werden... (Symbolbild).

Kommunen und Betreiber wissen nicht, wie es weitergeht. Anfang Oktober hatte der Verwaltungsgerichtshof geltende Vorgaben des Landes Hessen gekippt. Das Wirtschaftsministerium wollte nachbessern. Man befinde sich in Gesprächen mit den Kommunen, sagte Sprecher Wolfgang Harms: "Wir haben empfohlen, die Ausführungsbestimmungen – soweit sie von dem Urteil betroffen sind – vorerst nicht anzuwenden."

Die Bestimmungen enthielten Vorgaben für die Entscheidungen der Kommunen. Mit einem Punktesystem sollten sie Spielhallen nach Qualität der Betriebsführung, dem Abstand zu Jugendeinrichtungen und dem Umfeld des Spielhallenstandorts bewerten.

Das Ergebnis entschied, welche Spielhallen geschlossen werden, wenn die Entfernung zur Konkurrenz unter 300 Metern liegt. So wollte das Land das Netz der Spielhallen ausdünnen und Spielsucht bekämpfen.

Der Verwaltungsgerichtshof sah aber "keine rechtliche Grundlage in Hessen für das Auswahlverfahren zwischen Spielhallen unterschiedlicher Betreiber aufgrund des sogenannten Mindestabstandsgebots". Die vom Land vorgegebenen Kriterien erfüllten verfassungsrechtliche Anforderungen nicht.

"Es gibt nun überhaupt keine Auswahlkriterien - weder im Gesetz noch in der Rechtsverordnung. Und der Erlass des Landes ist nicht anwendbar", sagte Johannes Heger vom Hessischen Städte- und Gemeindebund in Mühlheim (Kreis Offenbach). Die entsprechenden Verfahren bei den Städten stehen still.

"Wir sehen die neue Landesregierung am Zug, den Kommunen entsprechende Auswahlkriterien an die Hand zu geben." Heger rechnet damit, dass die Entscheidungen über Schließungen dauerhaft ein Problem bleiben.

...doch die rechtlichen Grundlagen dazu fehlen in Hessen (Symbolbild).
...doch die rechtlichen Grundlagen dazu fehlen in Hessen (Symbolbild).

Die Situation sei für betroffene Spielhallenbetreiber "sehr unangenehm", erklärte Michael Wollenhaupt, Vorsitzender des Münzautomaten-Verbands in Hessen. "Sie möchten ihre Geschäfte weiterbetreiben, wissen aber nicht, wie es weitergeht."

Auslaufende Mietverträge und Personalfragen erzeugten Druck. Relevant sei der VGH-Beschluss für Spielhallenbetreiber, die Rechtsmittel gegen eine Schließung eingelegt hätten oder wenn Kommunen noch nicht entschieden hätten.

Dazu gehört beispielsweise die Stadt Wiesbaden. Dort kommt auch der Spielhallenbetreiber her, der vor dem Verwaltungsgerichtshof erfolgreich war. "In Wiesbaden gibt es zwei Fallkonstellationen, bei denen ein Wägungsschema zur Anwendung kam", sagte Christoph Fink, Abteilungsleiter beim Ordnungsamt.

Da derzeit nicht ersichtlich sei, wie unter den gesetzlich gegebenen Rahmenbedingungen eine rechtssichere Auswahlentscheidung getroffen werden kann, habe man die Sache der Aufsichtsbehörde - also dem Land - vorgetragen. "Eine entsprechende Antwort steht bisher noch aus", erklärte Fink.

In Wiesbaden gab es ursprünglich 53 Spielhallen; 37 waren Mehrfachkonzessionen - also mehrere Spielhallen an einem Standort durch erhöhte Automatenzahl - die nicht mehr erlaubt sind. An zwölf weiteren Standorten wurde die 300-Meter-Abstandsregel nicht erfüllt. Laut der Stadt wurde bisher kein Betrieb durch das mittlerweile gekippte Entscheidungsschema geschlossen.

Auch für die Stadt Frankfurt ist die unklare Rechtslage ein Problem. Da das Ministerium dazu geraten habe, das Wägungsschema nicht mehr anzuwenden, mache man dies selbstverständlich nicht, sagte Ordnungsamtssprecher Michael Jenisch. "Die Folge ist, dass derzeit nur noch die Antragsbearbeitung von Mehrfachkonzessionen stattfindet."

So sind 25 von einst 164 Spielhallen in Frankfurt geschlossen worden, bei 24 sind die Schließungstermine schon vereinbart. Weitere 50 Betriebe müssten wegen Mehrfachkonzession schließen.

40 Verfahren stünden still, weil unklar sei, wie bei zu geringem Abstand zur Konkurrenz entschieden werden muss. "Hierum wird sich das zuständige Ministerium und danach voraussichtlich der Gesetzgeber kümmern müssen", sagte Jenisch.

Fotos: DPA

Micaela Schäfer genervt: "Evelyn und Domenico sind Kindergarten" Neu Abgeschlagener Letzter: Sorgen Neuzugänge für Braunschweigs Klassenerhalt? Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 14.142 Anzeige Macht neue Methode die Rinder-Schlachtung endlich humaner? Neu Verschwundener Patient lag wochenlang tot vor Klinikfenster und keiner merkt's Neu Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn 1.340 Anzeige Mit Jeep auf Menschengruppe zugefahren: Mann hatte wohl keine Tötungsabsicht Neu Sensationstransfer: Boateng kurz vor Wechsel zu diesem Spitzenclub! Neu Anwohner in Panik: Wölfe aus Wildpark entlaufen Neu Echte Fälle: WDR-Serie zeigt Feuerwehrleute bei der Arbeit Neu Länderfinanzausgleich: Bayern muss Rekordsumme blechen! Neu Nach Angriff auf AfD-Chef: Frank Magnitz will in den Landtag Neu Kracher-Duell gegen Kroatien: So schaffen es die DHB-Jungs ins WM-Halbfinale! Neu
So soll es mit der "Hitler-Glocke" weitergehen Neu Völlig verrückt: Großartiges Schützenfest in der ersten Liga Neu
Patzelt erwägt juristische Schritte wegen "Falschaussagen" gegen TU Dresden Neu Update Nach großer Fahndung: Mutmaßlicher Mörder der kleinen Leonie (✝6) gefasst Neu Dieser Dieb dürfte nicht sonderlich lang versteckt bleiben Neu Doppelpack und eine Rolex: Duda gewinnt kuriose Wette gegen Kalou Neu Mann fährt Schlangenlinien: Ihr glaubt nicht, was er während der Fahrt machte Neu So sollte Jenny Frankhausers Traumprinz sein! Neu Bund finanziert Sexplattform, auf der "Stuhlgang auf den Körper" und "Urin in den Mund" angeboten wird Neu Mesnerin findet 160.000 Euro in bar auf Altar 1.123 Mönch sticht Straßenhändler in Kopf und Nacken, weil er beweisen will, dass er Unrecht hat 1.840 Neuer Flitzer für Union: Kommt diese Portugiesen-Rakete nach Köpenick? 83 Doppelmord am Jungfernstieg: Angeklagter will nicht mehr vor Gericht 1.060 Wow! So krass verändert sich Supermodel Monica Ivancan in nur 20 Minuten 966 Dicke Überraschung: Wechselt Pannewitz in die Berliner Kreisliga? 1.159 Drama um Kater Bobby: Nach 15 Jahren wird er von Besitzern getrennt 1.511 "Wir schreiben Geschichte!": Bonez MC verrät monströses Tour-Geheimnis 355 Steigt Philip aus? GZSZ-Star spricht über Serienausstieg 1.074 Bei minus 30 Grad: Passagiere harren stundenlang in Flugzeug aus 1.633 52 von 60 Metern gegraben: Wann erreichen die Retter Julen? 5.328 Berühmter Eiskunstläufer wird suspendiert und nimmt sich das Leben 3.421 Was Zöllner hier in Düsseldorf finden, sind keine Räucherstäbchen 240 Florian David Fitz hat wichtige Message an seine Follower 2.046 Erst stürzt Detlef D! Soost bei "Dancing on Ice", dann weint er Sturzbäche 1.567 BVB hält FCB-Druck stand: Im Keller geht die Post richtig ab! 525 Einbrecher wird von Bewohner erwischt, entschuldigt sich freundlich und geht wieder 1.297 Update Heiße Pool-Party: Welche sexy Spielerfrau präsentiert uns hier ihr Hinterteil? 2.126 Autofahrerin schießt frontal in Lkw: Retter können nichts mehr für sie tun 3.375 Nach Mord an Sechsjähriger: Ist Leonies Stiefvater in Berlin untergetaucht? 2.504 Update Aus Frust! Alexander Zverev zertrümmert seinen Schläger 756 Neue Kollegin bei der "SOKO München": Kann das Nordlicht überzeugen? 349 Bekannt durch spektakuläre Rettung aus dem Iran: Legendärer CIA-Agent Tony Mendez ist tot! 971 Katja Krasavice von Micaela Schäfer gefesselt! Sehen wir hier ihr neues Musikvideo? 2.221 Weil er Flüchtlingen im Irak hilft: Deutscher Ex-Politiker für tot erklärt 3.188 BMW-Chef: "Wir sind in einem Technologie-Krieg" 121 Schwerkranker Benni kämpft für das Überleben anderer 920 Dancing on Ice: Sarah Lombardi verrät, wie es mit ihr weitergeht 2.065