Das wird der größte bewohnbare Wolkenkratzer Deutschlands

Die Visualisierung zeigt den geplanten Wohnturm "Grand Tower" in Frankfurt.
Die Visualisierung zeigt den geplanten Wohnturm "Grand Tower" in Frankfurt.  © dpa/Willi Brandt

Frankfurt/Main - In Frankfurt entsteht derzeit der höchste Wohnturm Deutschlands. Der derzeit im Bau befindliche "Grand Tower" soll 172 Meter hoch werden - ein bundesweiter Rekord für ein Wohngebäude.

Er wird am Eingang zum Europaviertel stehen. Die Untergeschosse des Hochhauses mit gläsernen Waben am Einkaufszentrum "Skyline Plaza" sind bereits gebaut. Bezugsfertig sollen die 51 Etagen - darunter drei für Technik - spätestens 2019 sein. Rund 400 teure Appartements und Penthouse-Wohnungen mit Dachgarten sind geplant.

Doch der insgesamt höchste Turm der in den nächsten Jahren geplanten Hochhäuser wird auf einem ehemaligen Deutsche-Bank-Areal in der City stehen. 228 Meter soll der "Hybridturm" messen - eine Mischung aus Hotel und Büros. Wenn das Projekt wie geplant bis 2022 fertig ist, kann es ein 172 Meter hoher Wohnturm mit dem "Grand Tower" aufnehmen.

Insgesamt entstehen in deutschen Großstädten derzeit wieder vermehrt Wohnhochhäuser. Bis 2022 sollen hierzulande 97 Türme mit 18.400 Wohnungen gebaut werden, wie Zahlen des Immobilienspezialisten Bulwiengesa zeigen. Davon entfallen alleine 27 auf Berlin und 24 auf Frankfurt.

Titelfoto: dpa/Willi Brandt


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0