Verkehrschaos wegen Schnee und Eis: Eine Frau schwerverletzt

Der Wagen überschlug sich und landete im Graben.
Der Wagen überschlug sich und landete im Graben.  © Einsatzreport Südhessen

Frankfurt/Offenbach/Hüttenfeld - Der Wintereinbruch am Sonntag sorgte in ganz Hessen für massive Verkehrsbehinderungen. Es kam zu zahlreichen Unfällen.

Zwischen Neuschloß und Hüttenfeld überschlug sich ein Wagen und landete im Straßengraben. "Die Fahrerin wurde nach ersten Erkenntnissen schwer verletzt", schreibt das Polizeipräsidium Südhessen in seiner Mitteilung vom Sonntag.

Insgesamt kam es in Südhessen bis zum Sonntagnachmittag zu fast 30 Unfällen, von denen der oben erwähnte jedoch der schwerwiegendste war. Auch auf der Autobahn 3 bei Wiesbaden-Breckenheim kam es wegen des Schneefalls zu erheblichen Behinderungen.

Der Bahnverkehr und der Flugverkehr in Hessen waren ebenfalls betroffen. Am Frankfurter Flughafen wurden bis zum frühen Nachmittag 267 Flüge gestrichen. Hunderte Verbindungen hatten Verspätung. Zwischenzeitlich stand an Deutschlands größtem Drehkreuz nur eine Piste für startende und landende Jets zur Verfügung. Eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Fraport bezeichnete die Situation als "dramatisch". Selbst auf den geräumten und gestreuten Bahnen seien wegen des anhaltenden Schneefalls nicht die vorgeschriebenen Bremswerte erreicht worden.

Auch bei der Bahn kam es zu erheblichen Verspätungen. Die meisten Züge konnten wegen zugeschneiter oder vereister Weichen weder die Bahnhöfe verlassen noch in sie einfahren. Vor allem am Frankfurter Hauptbahnhof war die Situation angespannt. Ein Sprecher des Bahn riet Reisenden, mindestens eine Stunden mehr Fahrtzeit einzuplanen.

Am Montag muss mit einer drastischen Wetteränderung gerechnet werden. Laut der Prognose des Deutschen Wetterdienstes in Offenbach (DWD) wird es wärmer und es kommt zu starken Regenfällen (TAG24 berichtete).

Auf der Autobahn 3 bei Wiesbaden-Breckenheim kam es wegen des Schnees zu erheblichen Behinderungen.
Auf der Autobahn 3 bei Wiesbaden-Breckenheim kam es wegen des Schnees zu erheblichen Behinderungen.  © Wiesbaden112.de/Sebastian Stenzel

Titelfoto: Einsatzreport Südhessen


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0