Nach schrecklicher Geiselnahme! Diese Bitte hat die Kölner Bahnhofs-Apotheke jetzt an die Kunden Top Wieder Migranten-Massenansturm: Ein Toter an Grenzzaun Top Neues Traumpaar! Helene Fischer macht's jetzt mit diesem Superstar Top Feine Sahne Fischfilet: Kultursenator bietet Auftritt im Berliner Bauhaus-Archiv an Top Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 8.445 Anzeige
1.375

Erschreckend: So verbreitet ist Juden-Hass im Internet

Eine Untersuchung der Analysestelle des hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz zeigt, wie verbreitet Antisemitismus in sozialen Netzwerken ist.
Beiträge auf Facebook und YouTube wurden für die Analyse untersucht.
Beiträge auf Facebook und YouTube wurden für die Analyse untersucht.

Wiesbaden - Der Anteil an antisemitischen Kommentaren mit muslimischem und derjenigen mit rechtem Hintergrund ist in sozialen Netzwerken gleichermaßen hoch.

Zu dem Ergebnis kommt eine am Dienstag in Wiesbaden veröffentlichte Studie der neuen Analysestelle des hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz.

Für die Studie wurden etwa 7000 Nutzerkommentare zu thematisch einschlägigen Beiträgen auf den Facebook- und Youtube-Kanälen großer deutscher Medien ausgewertet. Knapp zehn Prozent seien dabei als antisemitisch identifiziert worden, sagte die Leiterin der Analysestelle und Autorin der Studie, Ann-Christin Wegener, der Deutschen Presse-Agentur.

Die Expertin hatte die Kommentare vor allem auf politische und religiöse Hintergründe untersucht. Als Ergebnis der Auswertung habe sich eine zunehmende Bedeutung des Antisemitismus unter Muslimen bei gleichzeitig fortdauernder Existenz rechtspopulistischer und rechtsextremistischer Formen der Judenfeindschaft gezeigt, erklärte Wegener.

Der "Antisemitismus des Alltags darf uns nicht ruhen lassen", sagte der hessische Verfassungsschutz-Präsident Robert Schäfer (Archivbild).
Der "Antisemitismus des Alltags darf uns nicht ruhen lassen", sagte der hessische Verfassungsschutz-Präsident Robert Schäfer (Archivbild).

Mit der rein wissenschaftlichen und nicht nachrichtendienstlich angelegten Studie wolle der Verfassungsschutz als Frühwarnsystem für das Thema sensibilisieren, sagte Präsident Robert Schäfer der Deutschen Presse-Agentur.

"Antisemitismus gleich welcher Art hat in unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung keinen Platz". Gerade der "Antisemitismus des Alltags darf uns nicht in Ruhe lassen. Wir wollen keine Ängste entstehen lassen", betonte Schäfer.

Der Vorsitzende des Landesverbands der Jüdischen Gemeinden in Hessen, Jacob Gutmark, sagte, "die Studie bestätigt unsere Hypothese". Dieser Antisemitismus sei aber nicht das Problem der Juden, sondern ein gesellschaftliches Problem. "Das, was wir gespürt und wahrgenommen haben, wird jetzt wissenschaftlich belegt", ergänzte Daniel Neumann, der Geschäftsführer des Verbands. "Es gibt eine ganze Menge, was unter der Schwelle des Strafbaren liegt."

Die Studie hatte Nutzerkommentare zu Medienbeiträgen in drei einschlägigen Themenbereichen untersucht: "Juden und Judentum", "Israel und Nahostkonflikt" sowie "Antisemitismus". Bei Artikeln oder Videos zum Thema "Juden und Judentum" hielten sich die antisemitischen Kommentare von muslimischen und rechten Nutzern den Angaben zufolge in etwa die Waage.

Die antisemitischen Kommentare im Themenfeld "Israel und Nahostkonflikt" seien überwiegend mit muslimischem Hintergrund geschrieben worden. Bei Medienbeiträgen, die sich mit dem Thema "Antisemitismus" beschäftigen, hatten nach Angaben der Studienleiterin die meisten antisemitischen Kommentare einen rechten Hintergrund.

"Antisemitismus ist keineswegs nur in extremistischen Milieus ein Problem", betonte der Verfassungsschutz-Präsident. Deswegen sei für die Analysestelle bewusst ein breiter Blickwinkel und eine rein wissenschaftliche Bearbeitung des Phänomens gewählt worden.

Die Phänomenbereichsübergreifende wissenschaftliche Analysestelle Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit (PAAF) war vor rund eineinhalb Jahren gegründet worden. Sie soll die Präventionsarbeit der Verfassungsschützer stärken und die Arbeit zu Antisemitismus mit empirischen Daten unterlegen.

Fotos: dpa/Jens Büttner, dpa/Rolf Oeser

Zwei Motorradfahrer sterben bei Frontalcrash Neu Junge (8) erleidet schwere innere Verletzungen bei Unfall mit Traktor Neu Auf Jobsuche? Düsseldorfer Unternehmen sucht dringend neue Leute! 1.267 Anzeige Sein Bruder hat das eingefädelt! Bill Kaulitz schmust mit neuem Freund 6.277 Hier kauern zwei Fahrraddiebe auf der Straße und jammern über den kalten Boden 3.141 Spenden für guten Zweck: Mitmachen und Traumreise gewinnen! 4.338 Anzeige Pädophiler Opa vergewaltigt jahrelang seine Enkelinnen 4.514 Kündigt Trump das Atom-Abkommen mit Russland? Außenminister Maas besorgt 390 Hat unser Pflegesystem die Grenze erreicht? Beitragserhögung verspricht keine Besserung 12.798 Anzeige Fast umgekippt! Betrunkener stellt Opel am Hang ab 2.202 Shitstorm gegen SPD-Politikerin Chebli (40) wegen Luxus-Rolex 3.474 So erinnert sich Pietro an die schwerste Zeit seines Lebens 824 Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 7.524 Anzeige Der Frust am Gleis: Darum warten wir wirklich so oft auf die Bahn 709 Song von Usher: Mann bekommt 44 Millionen Dollar Schadenersatz 1.363
"Blutende Personen im Zug": 200 Hooligans von Hannover und Köln randalieren 2.914 Durch Niedrigwasser im Rhein: Mehrere Bomben bei Bonn entdeckt 2.321
Für tot erklärt: So reagiert Rowan Atkinson auf die falschen Gerüchte 1.633 Alarmierend! In Deutschland fehlen Hunderttausende Kita-Plätze 401 Gab es wegen dieses Details Zoff am Set zwischen Benno Fürmann und Ben Kingsley? 1.484 Trotz Druck von Trump: Siemens bekommt wahrscheinlich Milliarden-Auftrag 150 Update Tödlicher Unfall bei Tempo 220: Männer verbrennen nach Reifenpanne im Ferrari 8.122 MotoGP-Star am Boden! Marc Marquez verletzt sich beim WM-Jubel 3.219 Enttäuschend: HSV bleibt im Heimspiel gegen Bochum ohne Tor 417 850.000 Euro Schaden: Mann setzt McLaren gegen Gartenmauer 1.386 Feuerwehrmann stirbt bei Unwetter, als sein Lkw in den Fluten umkippt 1.591 Beim bizarren Liebesspiel verloren? Sexpuppe treibt im Kanal 3.460 Paar zeugt zwei Kinder: Doch dann fliegt ihr schreckliches Geheimnis auf 5.266 "Wie ein misshandelter Körper": Shirin David über OP-Horror! 6.411 Flüsse immer flacher, Frachter immer teurer 106 Benz-Fahrer brettert mit Tempo 132 durch City und muss krasses Bußgeld blechen 2.437 Darum wollen Bibi und Julian den Namen ihres Sohnes nicht verraten 714 Schock bei Party: Boden stürzt unter Tanzenden zusammen! Mindestens 30 Verletzte 1.468 Wie bitte? George Clooney sucht sieben Nannys für seine Zwillinge 934 Schreckliches Zugunglück in Taiwan: 17 Tote und über 100 Verletzte, davon viele schwer 829 Seehofer tritt zurück, wenn er für Absturz verantwortlich gemacht wird 1.547 Eklat: "Negerschnitte" spaltet idyllisches Dorf! 4.794 Überfall auf Geldtransporter und Schüsse auf Polizei: Diebe machten keine Beute! 2.331 Echt jetzt? Schwangere Meghan macht überraschendes Geständnis 3.411 Barfuß und im Schlafanzug: Junge (8) will alleine seine Oma besuchen 2.487 Bauer sucht Frau: Anna wehrt sich gegen schwere Anschuldigungen, die ihr und Gerald gelten 46.620 Jungs wollen Auto Starthilfe geben, dann steht plötzlich eine ganze Straße ohne Strom da 2.441 Polizisten werden in Gaststätte attackiert: Beamter landet im Krankenhaus 924 Christina Stürmer nimmt Tochter (2) mit auf Tour! 1.221 Neue Studie: Das sagt die Länge der Finger über deine Sexualität 3.201 Bräutigam begeht auf eigener Hochzeit riesigen Fehler 5.363 Hilfsbereiter Mann will Bettler Essen kaufen und bereut es sofort! 6.954 Mann zündet Haus an, in dem sich Mutter mit ihren Kindern befindet 1.654 Nach Pharma-Skandal: Das fordert Brandenburgs neue Ministerin! 640 Victoria Beckham im Tal der Tränen! Wie schlimm ist die Krise mit David wirklich? 2.137