Endlich! Auf diese neue Funktion bei WhatsApp haben viele User gewartet Top Wegen Trockenheit im Rhein: Jetzt bleiben Tankstellen trocken! Neu Am Sonntag stürmen alle in diesen MediaMarkt. das ist der grund! 2.807 Anzeige Gefahr durch Anti-Baby-Pille? "Yasminelle"-Prozess könnte Jahre dauern! Neu Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 7.034 Anzeige
125

Ob Straße oder Schiene, droht Hessen der Verkehrskollaps?

Viel Geld fließt in die zum Teil marode Verkehrs-Infrastruktur von Hessen. Doch Kritiker bemängeln: Es ist zu wenig und es kommt zu spät.
Baustellen und Stau gehören auf Hessens Straßen zum Alltag (Symbolbild).
Baustellen und Stau gehören auf Hessens Straßen zum Alltag (Symbolbild).

Wiesbaden - Die Hessen stehen im Stau. Insbesondere im Rhein-Main-Gebiet wird die tägliche Fahrt zur Arbeit zur nervenaufreibenden Geduldsprobe.

Dabei sind nicht nur die Autobahnen und Landstraße überlastet und zum Teil marode, auch der Schienennahverkehr ist an seiner Kapazitätsgrenze angelangt an. Mit massiven Investitionen in die Infrastruktur will die hessische Landesregierung den Sanierungsstau beheben, der sich in den vergangenen Jahrzehnten aufgebaut hat.

Fast 700 Millionen Euro Bundesgeld wurden im vergangenen Jahr in das hessische Bundesfernstraßennetz investiert. Nach Angaben von Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) sind das rund 60 Millionen Euro mehr, als der Bund noch zu Beginn des Jahres 2017 in Aussicht gestellt hatte. "Wir arbeiten jetzt mit Rekordinvestitionen an der Erneuerung dessen, was Jahrzehnte nicht in Schuss gehalten wurde", teilt der Minister in Wiebaden mit.

Die Autobahnen und Landstraßen in Hessen sind schwer überlastet (Symbolbild).
Die Autobahnen und Landstraßen in Hessen sind schwer überlastet (Symbolbild).

Zu den größten Projekten gehören unter anderem der Umbau des Kirchheimer Dreiecks (43 Millionen Euro), der Neubau der Schiersteiner Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden (215 Mio), die Erneuerung der Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden (108 Mio) und der Bau des Riederwaldtunnels bei Frankfurt (320 Mio).

Die Landesregierung investiert nach eigenen Angaben auch in die maroden hessischen Landesstraßen. Im Rahmen der auf sieben Jahre angelegten Sanierungsoffensive werden bis 2022 insgesamt 385 Millionen Euro für 540 einzelne Baumaßnahmen aufgewendet. Schwerpunkt der Investitionen seien der Erhalt und die Sanierung bestehender Straßen und Brücken.

Laut Al-Wazir steigen die Planungsmittel in diesem Jahr auf 177 Millionen und 2019 auf etwa 188 Millionen Euro. Diese Planungsmittel zahlt zum größten Teil das Land Hessen, während die Investitionen für Autobahnen und Bundesstraßen vom Bund finanziert werden.

Das Schienennetz rund um den Bahnknoten Frankfurt muss ebenfalls erweitert werden (Archivbild).
Das Schienennetz rund um den Bahnknoten Frankfurt muss ebenfalls erweitert werden (Archivbild).

Im Rhein-Main-Gebiet ist nach Einschätzung des Verkehrsministers auch der öffentliche Schienennahverkehr überlastet.

Rund um den Bahnknoten Frankfurt passten auf die bestehenden Gleise so gut wie keine zusätzlichen Züge mehr. Daher soll das Schienennetz für den Nah- und Fernverkehr ausgebaut werden. In den nächsten Jahrzehnten fließen laut Ministerium Rekordinvestitionen in Höhe von zwölf Milliarden Euro in zwölf Großprojekte.

Zu diesen gehören unter anderem die Regionaltangente West (RTW), die Aus- und Neubaustrecke Hanau-Würzburg sowie eigene Gleise für die S6 und die Neubaustrecke Rhein-Main/Rhein-Neckar, die zwischen Frankfurt und Mannheim verlaufen soll.

Thorsten Hölser, Geschäftsführer des Speditions- und Logistikverbandes Hessen/Rheinland-Pfalz (SLV) äußerte sich dagegen skeptisch: "Wir können in zwei oder drei Jahren nicht aufholen, was in den vergangenen 30 Jahren versäumt wurde." Seiner Einschätzung nach wird es mindestens zehn Jahre dauern, bis die größten Probleme beseitigt sind. Ob dies überhaupt gelinge, sei zudem nicht sicher. Nach Einschätzung von Hölser werden die angekündigten Investitionen nicht ausreichen.

Auch der ADAC Hessen-Thüringen geht davon aus, dass es noch sehr lange dauern wird, um Hessens Infrastruktur wieder auf Vordermann zu bringen. "In den vergangenen zwei Jahrzehnten ist einfach zu wenig investiert worden", sagt Wolfgang Herda, Leiter des Bereichs Verkehr, auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Er räumt jedoch ein, dass die Sanierungsoffensive der Landesregierung für eine "Verstetigung" der Investitionen sorge.

Fotos: dpa/Jürgen Mahnke, dpa/Roland Holschneider, dpa/Fabian Sommer

Mann mit Waffe: Realschule in Augsburg muss evakuiert werden Neu Das hatte keiner erwartet! Sensations-Fund mit Weitblick bei Bares für Rares Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 6.144 Anzeige Melanie (†30) an Bahndamm getötet: Die Anklage lautet Mord! Neu Mann attackiert Kind, Hundehalter und Hund: Hier soll er therapiert werden Neu Mit einer 5-Euro-Spende für HOPE kannst Du diesen Traumurlaub gewinnen 2.081 Anzeige Irrer Kartoffel-Streit: Polizei wird beleidigt und lässt sich auf Vergleich ein Neu Lkw verliert Anhänger mitten auf der A45: Kaum zu fassen, wie der Fahrer reagiert Neu Die Deutschen werden immer älter und es gibt ein Problem... 9.980 Anzeige Nur für 20 Fans: Exklusiv-Konzert von "The Boss Hoss"! Neu Horror-Fund in Weiher: Leiche von Mann treibt an Wasseroberfläche Neu Nummer statt Nachname: Verstößt das Klingelschild gegen den Datenschutz? Neu Sind das die dümmsten Räuber Deutschlands? Neu Sorge um Cathy Lugner nach Schock-Botschaft: Ist es das Herz? Neu Spitzenclub bekommt ein Jahr Europapokal-Verbot Neu Mutter (†30) und Schönheitskönigin von Auto erfasst: Fahrer flüchtig Neu
Immer mehr 'Silver Surfer': Jeder 2. Rentner ist online Neu So sexy zeigt Sachsens schönste Polizistin ihren Hintern Neu 13-Jähriger von Jugendlichen mit Eisenstangen zu Tode geprügelt Neu Polizist soll Totem die EC-Karte gestohlen und Geld abgehoben haben Neu Senior parkt aus: Mutter (39) und Tochter (11) eingeklemmt Neu Gruppe soll Kinder von alleinerziehenden Vätern gekidnappt haben Neu Schüsse vor Bank, ein Täter noch immer flüchtig: So geht es jetzt weiter Neu Update AfD-Antisemit Gedeon: "Ich finde auch Schwule in der Partei nicht gut!" Neu Menschen in Panik! Erdbeben in Niedersachsen reißt Bürger aus dem Schlaf Neu Grausame Regel! Meghan hat keine elterlichen Rechte an ihrem Kind Neu Zum dritten Mal: Cottbus holt Ex-Bundesliga-Stürmer Rangelow zurück Neu Toter ohne Namen in Berlin: Jetzt hat er eine Identität! Neu FDP will in Hessen mitregieren, aber nicht unter Tarek Al-Wazir Neu Nach Kopfschuss: Kölner Geiselnehmer noch immer außer Gefecht Neu CSU-Absage an Grüne: Markus Söder legt jetzt die Gründe offen Neu Frau läuft mit Hund auf Landebahn und sorgt fast für Flugzeugabsturz Neu Rechte Gruppierung plant Demo in Björn Höckes Wohnort Neu Jahrhundertprojekt in Hamburg: Hauptbahnhof soll an drei Seiten wachsen 81 Thomas Dreßen ist "Skisportler des Jahres" 21 Mann randaliert und stürzt mehrfach vom Rad: Als die Polizei kommt, ist er kurz darauf tot 1.905 Bayern wird Meister! Philipp Lahm glaubt an seinen Ex-Verein 212 Meterweit geschleudert: Wurden diese Katzenbabys aus einem fahrenden Auto geworfen? 2.059 Update Volksverhetzung im Knast? Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Justizbeamte 832 Kleiner Kasten, große Wirkung: Sorgt diese Idee für kleine Müll-Revolution? 1.233 Schreckliches Unglück: Zwei Menschen von durchfahrendem Zug erfasst! 2.133 Nach WM-Teilnahme: War's das schon mit der Nationalelf für Plattenhardt? 69 Frau schläft wegen Krankheit fast zwei Jahre und nimmt 50 Kilo zu: So sieht sie heute aus 2.339 Datenschutz: Nummern statt Namen an der Klingel? So sieht es in Bayern aus 879 Hacker-Angriff auf Facebook: Werden wir jetzt von Kriminellen erpresst? 651 "Riskante Aktion": Vergewaltiger zog ein Messer, als die jungen Frauen eingriffen 2.127 Entscheidung gefallen: CSU verhandelt mit Freien Wählern 164 Gewinnt am Sonntag dieser Grüne die Wahl in Hessen? 104 Im Prozess wegen Vergewaltigung an Sohn: Mutter bricht nach Freispruch zusammen! 3.598