Mann fährt Strommast um, stirbt und löst Flächenbrand aus

Heusenstamm - In Heusenstamm bei Offenbach ist ein Mann gegen einen Strommast gekracht und gestorben. Durch den Unfall wurde außerdem ein Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst.

Der Kombi war gegen den Strommast gekracht, der dadurch umfiel um und das Feuer auslöste.
Der Kombi war gegen den Strommast gekracht, der dadurch umfiel um und das Feuer auslöste.  © Keutz TV-News/Armin Lerch

Nach Informationen von TAG24 sei die Feuerwehr Heusenstamm am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr alarmiert und zu einem Feldbrand bei einem Hühnerhof zwischen Heusenstamm und Rembrücken gerufen worden. Außerdem war von einem Unfall und einer eingeklemmten Person die Rede.

Vor Ort hätten die Einsatzkräfte dann einen Kombi vorgefunden, der gegen einen Strommast gekracht war und den Mast dadurch umgestoßen hatte.

Die Stromleitungen hätten das umgebende Feld auf rund 600 Quadratmetern in Brand gesetzt. Bei dem Fahrer habe der Notarzt nur noch den Tod feststellen können.

Zur Brandbekämpfung hätten die Feuerwehrleute dann mehrere Strahlrohre eingesetzt. Die letzten Flammen seien von der Feuerwehr erst eine Stunde nach dem Unfall gelöscht werden. Durch den umgestürzten Mast habe es außerdem Stromausfälle in den angrenzenden Ortschaften gegeben.

Die Polizei habe die Ermittlungen zur genauen Ursache des Unfalls aufgenommen.

Die Einsatzkräfte benötigten eine Stunde, um das brennende Feld zu löschen.
Die Einsatzkräfte benötigten eine Stunde, um das brennende Feld zu löschen.  © Keutz TV-News/Armin Lerch

Titelfoto: Keutz TV-News/Armin Lerch

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0