Pannenhilfe endet tödlich: Mann von Lkw eingeklemmt und getötet

Heusweiler - Tragisches Ende bei einer Pannenhilfe: Ein 37-Jähriger ist in einem Wohngebiet im Saarland beim Versuch, einen Transporter mithilfe eines Lastwagens zu starten, eingeklemmt und getötet worden.

Beim Versuch einen Transporter zu überbrücken, wurde der 37-Jährige Besitzer des Transporters vom Lkw eingeklemmt und getötet (Symbolbild).
Beim Versuch einen Transporter zu überbrücken, wurde der 37-Jährige Besitzer des Transporters vom Lkw eingeklemmt und getötet (Symbolbild).  © 123RF/Ignard Ten Have

Ein zweiter Mann wurde in der Nacht zu Mittwoch schwer verletzt in ein Krankenhaus in der Nähe der Gemeinde Heusweiler gebracht. Die genaue Unfallursache war am Morgen weiter unklar.

Offenbar sei der neben dem Transporter stehende Lkw losgerollt, während die Männer die Batterien der Fahrzeuge überbrückt hätten, hatte eine Polizeisprecherin in der Nacht gesagt.

Am Mittwochmorgen ermittelte die Polizei weiter zur Ursache und dem genauen Hergang des Unglücks. Bisher sei nicht klar, warum der Lkw losgerollt sei, sagte eine Sprecherin am Morgen.

Der Lkw-Fahrer konnte aufgrund seiner schweren Verletzungen zunächst nicht aussagen.

Der Fahrer des Lkw wurde ebenfalls schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus (Symbolbild).
Der Fahrer des Lkw wurde ebenfalls schwer verletzt und kam in ein Krankenhaus (Symbolbild).  © 123rf/Jörg Hüttenhölscher

Titelfoto: 123RF/Ignard Ten Have

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0