Letzter Arbeitstag. Das hat Seidel für Dresden geschafft!

Neben der Facharbeit hatte Seidel auch Zeit für kuriose Termine: Im Fasching verkleidete er sich in diesem Jahr als Hausmeister und übernahm den Rathausschlüssel.
Neben der Facharbeit hatte Seidel auch Zeit für kuriose Termine: Im Fasching verkleidete er sich in diesem Jahr als Hausmeister und übernahm den Rathausschlüssel.

Von Dominik Brüggemann

Dresden - Er geht und hinterlässt eine ausgesprochen gewichtige Arbeitsleistung: Dresdens Sozialbürgermeister Martin Seidel (39, parteilos) beendet nach sieben Jahren seine Amtszeit.

Tausende Kita-Plätze samt Unterbringungskonzept und Dutzende Asylheime entstanden unter seiner Regie.

Trotz knapper Mittel setzte er frühzeitig einen bislang fehlenden Asyl-Plan für die Stadt durch. Die Debatte griff Seidel auch persönlich immer wieder auf.

„Die längerfristige Unterbringung von Flüchtlingen in Unterkünften von bis zu 500 Personen kann für Dresden nicht das Ziel sein. Wir sollten lieber konsequent Wohnungs- und Zimmerangebote nutzen“, so Seidel.

Bei den Kita-Plätzen warnt er vor einem Engpass an, zu wenig Geld fließe in die bestehenden Einrichtungen.

Packt immer mit an: Seidel beim Baustart einer Kita an der Weidenthalstraße.
Packt immer mit an: Seidel beim Baustart einer Kita an der Weidenthalstraße.

Eine Niederlage blieb Seidel nicht verwehrt: Die Bürgermeisterwahl von Bannewitz. Doch einen neuen Job hat er längst sicher.

Ab Februar 2016 arbeitet er als Geschäftsführer beim Sächsischen Umschulungs- und Fortbildungswerk Dresden e. V., führt künftig 160 Mitarbeiter.

Pikant: Im Beirat sitzt Susanne Cordts, ehemalige Sozialamtsleiterin, die Seidel zuvor in dieses Amt hob. Jetzt gehörte sie zum fünfköpfigen Gremium, dass Seidel aus 62 Bewerbern als besten Kandidaten auswählte.

Seine bisherigen Mitarbeiter dankten ihm bei der offiziellen Verabschiedung überschwänglich mit einer La-Ola-Welle. Auch ein Zeichen der Anerkennung.

Martin Seidel (39, parteilos) beendet nach sieben Jahren seine Amtszeit als Sozialbürgermeister.
Martin Seidel (39, parteilos) beendet nach sieben Jahren seine Amtszeit als Sozialbürgermeister.

Fotos: Petra Hornig, Sven Elger, Jürgen Lösel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0