Ab April im Umlauf: So sieht der neue 50-Euro-Schein aus

Top

Sie klebten einem Hund die Schnauze zu: Tierquäler kommt hinter Gitter

Neu

Neu-Auswanderer wollen "Krümels Stadl" Konkurrenz machen

Neu

Mann geht auf Polizeiwache und fragt, ob er gesucht wird

Neu
4.091

Demo-Montag: Und wieder teilt sich Dresden

Dresden - Am Montagabend wird sich die Stadt wieder teilen. Rund 10.000 Teilnehmer werden zum PEGIDA-Spaziergang erwartet, auch die Gegen-Demonstranten wollen erneut Flagge zeigen.
Am heutigen Montagabend gehen die PEGIDA-Anhänger wieder auf die Straße.
Am heutigen Montagabend gehen die PEGIDA-Anhänger wieder auf die Straße.

Von Dirk Hein und Juliane Morgenroth

Dresden - Montag ist Demotag: Für heute Abend sind in Dresden wieder zwei große Kundgebungen angekündigt. Ab etwa 18 Uhr ist die Dresdner Innenstadt voraussichtlich dicht.

Vor einer Woche waren in Dresden rund 19.000 Menschen auf der Straße: 10.000 bei PEGIDA, etwa 9000 bei der Demo „Dresden für alle“. Heute Abend werden ähnlich viele Demonstranten erwartet.

Die Islam-Kritiker von PEGIDA treffen sich 18.30 Uhr an der Lingnerallee zum „Abendspaziergang“. Die Kundgebung „Dresden für alle - ohne Hass“ startet 17.30 Uhr auf dem Theaterplatz.

Das Bündnis „Dresden Nazifrei“ läuft 17 Uhr am Bahnhof Neustadt in Richtung Theaterplatz los. Später soll in Hör- und Sichtweite der PEGIDA-Demo protestiert werden.

Die Gegen-Demonstranten wollen am Montagabend ebenfalls Flagge zeigen.
Die Gegen-Demonstranten wollen am Montagabend ebenfalls Flagge zeigen.

Integrationsministerin Petra Köpping (56, SPD) rief dazu auf, am Montag für Flüchtlinge und gegen Intoleranz zu demonstrieren.

„Es ist unsere Pflicht und Verantwortung, zusammenzustehen und gerade den Schwächeren unsere Solidarität auszusprechen“, sagte sie.

Ministerpräsident Stanislaw Tillich (55, CDU): „Wir Ostdeutschen haben im Herbst 1989 auch Solidarität erfahren.“

Den Ängsten der Menschen, die sich PEGIDA anschlössen, werde man mit Information und Dialog begegnen.

Innenminister Markus Ulbig (50, CDU) will diesen Dialog verstärkt über Facebook und Twitter starten.

"Spiegel"-Enthüllungen über Problemfans der PEGIDA

PEGIDA-Erfinder Lutz Bachmann (41) macht mittlerweile weltweit Schlagzeilen.
PEGIDA-Erfinder Lutz Bachmann (41) macht mittlerweile weltweit Schlagzeilen.

Dresden - Die Initiatoren und einige Hundert Teilnehmer der PEGIDA-Demos sind offenbar gewaltbereiter als bisher bekannt. Das schreibt der „Spiegel“.

Nicht nur PEGIDA-Erfinder Lutz Bachmann (41) habe eine volle Strafakte. Auch ein weiteres Mitglied der Führungsriege werde bei der Polizei unter „allgemeiner Kriminalität plus Gewaltdelikte“ geführt.

Ein dritter Mitorganisator sei als Betrüger aktenkundig. Ein 42-Jähriger aus Meißen gelte als Organisator von PEGIDA und der HOGESA (Hooligans gegen Salafisten).

Die Polizei sichtete zudem Mitglieder der als rechtsextrem eingestuften Gruppe „Faust des Ostens“ sowie Mitstreiter der „Hooligans Elbflorenz“, so der „Spiegel“.

Letztere wurden vom Landgericht Dresden als kriminelle Vereinigung eingestuft.

Auch dabei seien „Problemfans“ von Dynamo Dresden.

Die Nummer mit den Luftballons

Das Verteilen von Luftballons für die Landeskampagne „So geht sächsisch“ sorgt für Verschwörungstheorien im Netz.
Das Verteilen von Luftballons für die Landeskampagne „So geht sächsisch“ sorgt für Verschwörungstheorien im Netz.

Dresden - Seit Tagen kursiert die Geschichte auf islamkritischen Blogs und verschwörungstheoretischen Seiten im Netz: Die Staatskanzlei habe am vergangenen Montag Demonstranten für die Teilnahme an der Anti-PEGIDA-Demo bezahlt.

Sie berufen sich auf das Jobangebot einer Promotion-Agentur. Dabei ging es um das Verteilen von Luftballons im Stadtgebiet für die Werbekampagne („So geht sächsisch“) des Freistaats.

Regierungssprecher Christian Hoose (62) wies die Vorwürfe zurück: „Die Promoter haben lediglich Luftballons überall im Stadtgebiet verteilt. Dazu gehörte nicht die Teilnahme an der Demonstration.“

Schließlich gehe es ja um das Image Sachsens.

Zusatz-Millionen für Sachsens Asylheime

Landrat Tassilo Lenk (66, CDU) freut sich über mehr Geld für die Unterbringung von Flüchtlingen.
Landrat Tassilo Lenk (66, CDU) freut sich über mehr Geld für die Unterbringung von Flüchtlingen.

Dresden - Sachsens kreisfreie Städte und die Landkreise bekommen mehr Geld für die Unterbringung von Flüchtlingen.

Der Freistaat stellt für 2015/16 zusätzlich 33 Millionen Euro zur Verfügung.

Das vereinbarten der Landkreistag und der Städte- und Gemeindetag mit Finanzminister Georg Unland (61, CDU).

„Damit ist ein erstes Ergebnis der auf dem Asylgipfel von Ministerpräsident Tillich für die Kommunen zugesagten Unterstützung erreicht“, so der vogtländische Landrat Tassilo Lenk (66, CDU).

Unland: „Das Land lässt die Kommunen mit der Unterbringung der Flüchtlinge nicht alleine."

Fotos: Lutz Hentschel, Eric Münch, DPA, Privat

Frau stürzt Böschung hinab und bleibt mit Kopf in Felsspalte stecken

Neu

Männer schneiden Schlange auf und finden ihren vermissten Freund darin

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.131
Anzeige

"Fußballgott!": Fans bereiten Schweini heldenhaften Empfang in Chicago

Neu

Flugzeug kommt von Landebahn ab und geht in Flammen auf

2.299

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

10.998
Anzeige

Innenminister Jäger als Zeuge geladen: Was sagt er über Anis Amri?

225

Muslime protestieren gegen schwulen Kita-Erzieher

8.351

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.942
Anzeige

Rentner rammt Laterne - die kracht direkt auf Kinderwagen

5.141

Familienfehde eskaliert: Messerstecherei in Herford

12.777
Update

So fies wird GZSZ-"Jule" im Netz gemobbt

11.324

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

15.297
Anzeige

Sie wollte nur ein Selfie machen: 14-Jährige von Baumstamm begraben - tot!

5.923

So spektakulär lief der 100-Kilo-Münzraub wirklich ab

6.550

Lebensgefahr! Aldi Nord ruft diese Puppen zurück

6.378

Ehefrau am Flughafen vergessen! Rentner wird erst in Spanien stutzig

6.889

Echte Helden! Halbmarathon-Läufer helfen kollabierender Frau ins Ziel

1.601

Unister-Betrug: Fast 4 Jahre Knast für "rechte Hand" des Mafia-Phantoms

1.767

Panik! Macht Vanessa Mai sich damit den "Let's Dance"-Sieg kaputt?

5.654

Verschwendung von 400 Millionen Euro bei Deutschkursen

3.124

Unbekannte teeren und federn Radarfalle

6.102

17-Jährige stirbt nach Crash: Eltern sollen kaputte Leitplanke zahlen

7.741

Conchita Wurst muss doch nicht sterben

7.084

Wieder Ärger mit der Polizei! Rauschgift-Razzia bei Ex-Bayern-Star

3.611

In diesem Land gilt ab jetzt Burka-Verbot

6.443

Mutter gesteht Missbrauch des eigenen Sohnes

8.218

Eingeklemmt! Mann stirbt in Altkleidercontainer

4.089

Fataler Streich? Frau hebt Basketball auf, dann explodiert er

2.387

Fahrer rutscht von der Bremse: Auto rollt in Fluss

2.791

Dem Pilot wurde schwindelig, da half die Stewardess bei der Landung

5.463

Zschäpe-Pflichtverteidiger haben Entlassung beantragt

3.609

"Geile Kulisse"! So lief das Comeback von Marc Wachs bei Dynamo

3.852

Lorena lebt! Hacker erklären Marc Terenzis Ex für tot

4.233

Guckt Euch diese Horror-Hufe an! Tierschützer retten völlig verwahrlostes Pony

8.279

Alena Gerber zeigt uns ihr kleines Schwangerschafts-Bäuchlein

2.551

Amateurverein verliert zwei Spieler in 24 Stunden durch Herzattacken

5.495

Auto von Politikprofessor Patzelt abgefackelt

10.712

Günther Jauch verrät Kandidatin die Antwort

7.713

Verletzte am Skilift: Zwei Personen stürzen ab und lösen Kettenreaktion aus

5.244

Jetzt suchen Taucher nach dem vermissten Philipp (17) im Pieschener Hafenbecken

11.384

Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot

10.032

Account gehackt oder schlimme News? Terenzis Ex-Freundin soll sich umgebracht haben

20.208
Update

Passant entdeckt lebendig begrabenes Baby und rettet es

8.944

Ist diese junge Frau bald besser als Helene Fischer?

5.287

Panne bei "Hart aber fair": Ingo Zamperoni live beim Telefonieren erwischt

2.837

Trotz Warnsignalen: Mutter läuft mit zwei Kindern vor Rangierlok

6.721

Einbrecher bleibt auf Flucht kopfüber am Zaun hängen

4.557

Kein Scherz! Diese Beauty-Gurus tragen ihr Make-up mit einem gekochten Ei auf

1.138

Auf diesen Smartphones funktioniert der Facebook-Messenger bald nicht mehr

10.008

Berliner Kunstraub! Wo ist die 100 Kilo schwere Goldmünze?

1.854

Vierjährige verliert ihre Mutter auf der Flucht und schließt sie hier wieder in die Arme

3.051

Vater und Sohn (6) sterben bei Flugzeugabsturz

3.896

25.000 Menschen auf der Flucht: Wirbelsturm Debbie fegt über Australien

1.005

Spurlos verschwunden! Polizei sucht vermissten 17-Jährigen in Elbe

12.546