Mit Alkohol im Blut: Polo-Fahrer schleudert von der Straße und landet im Graben

Hiddenhausen - Auf der Löhner Straße in Hiddenhausen kam es am Sonntagabend zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurde eine Person verletzt.

Der VW Polo durchbrach einen Zaun und kam in einem Graben zum Stehen.
Der VW Polo durchbrach einen Zaun und kam in einem Graben zum Stehen.  © Polizei Herford

Laut Angaben der Polizei war ein 31-jähriger Polo-Fahrer aus Löhne gegen 21.25 Uhr in Richtung Enger unterwegs.

Der Polo-Fahrer verlor im Verlauf der Straße die Kontrolle über seinen Wagen und fuhr rechtsseitig in den Graben. Aufgrund der Wucht des Aufpralles drehte sich der Polo und kam in einem Graben zum Stillstand.

Während das Auto durch den Graben fuhr wurden circa 20 Meter Weidezaun beschädigt. Der Unfallverursacher wurde bei dem Crash leicht verletzt.

Während der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten, dass der Fahrer des Wagens Alkohol getrunken hatte, weswegen sie eine Blutprobe anordneten. Zudem wurde der Führerschein sichergestellt.

Für die Behandlung der Verletzungen und für die Entnahme der Blutproben, wurde der 31-Jährige in ein Herforder Krankenhaus gebracht. Im Krankenhaus verhielt der Fahrer sich sehr unkooperativ und machte durchweg einen aggressiven Eindruck. Er beleidigte die Polizeibeamten mehrfach.

Neben der Verursachung eines Verkehrsunfalls unter Alkoholeinfluss wird ihn jetzt noch dazu ein Strafverfahren wegen Beleidigung erwarten.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen den Polo-Fahrer ein.
Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen den Polo-Fahrer ein.  © dpa/Friso Gentsch

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0