Video: Hier fällt ein Dresdner Schornstein um

Noch steht die 30 Meter hohe Esse.
Noch steht die 30 Meter hohe Esse.

Dresden - Am Mittwoch wurde neben dem Steyer-Stadion ein 30 Meter hoher Schornstein umgelegt. Sechs Sprengladungen brachten die Spezialisten der "Sprengtechnik Pirna" an und zündeten 11 Uhr den Sprengstoff.

Der Schornstein fiel wie geplant in sich zusammen, im Umkreis wurde durch die Sprengung kein Schaden angerichtet.

Dafür wurden 400 Gramm eines speziellen Gesteinssprengstoffs verwendet.

An der Ecke Magdeburger/Weißeritzstraße entsteht eine Multifunktionshalle. Sie soll Heimspielstätte des HC Elbflorenz werden.

Etwa 15 Millionen Euro investiert Uwe Saegeling, Boss der Drittliga-Handballer des HC Elbflorenz, für die neue Sporthalle hin, die zunächst den Arbeitstitel "ElbFlorenzArena" trägt.

Nach der Zündung kippte der Schornstein.
Nach der Zündung kippte der Schornstein.
... und viel langsam in sich zusammen.
... und viel langsam in sich zusammen.
Die Sprengung verlief wie geplant.
Die Sprengung verlief wie geplant.
Von dem Schornstein blieb nur ein Trümmerhaufen übrig.
Von dem Schornstein blieb nur ein Trümmerhaufen übrig.
Sprengmeister Christoph Oswald legte den Schornstein um.
Sprengmeister Christoph Oswald legte den Schornstein um.
So soll die neue Halle aussehen.
So soll die neue Halle aussehen.

Fotos: Lutz Hentschel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0