Hier verseuchen Hunderte Liter Diesel den Waldboden

Kameraden der Feuerwehr versuchen das Ausbreiten des Diesels zu verhindern.
Kameraden der Feuerwehr versuchen das Ausbreiten des Diesels zu verhindern.  © Jonny Linke

Bernsdorf - In einem Wald bei Bernsdorf-Straßgräbchen (Landkreis Bautzen) wurde bei Waldarbeiten der Tank eines der Forstfahrzeuge beschädigt. Mit verheerenden Folgen. 

Der Fahrer des Holzlasters hatte beim Rangieren einen Baumstumpf übersehen. Als er mit dem Laster darüber rollte, blieb er daran hängen. 

Das noch fest verwurzelte Holz riss den Tank auf. Sofort lief der Inhalt heraus. 600 Liter Diesel ergossen sich auf den Waldboden.

Rund um den Laster bildeten sich Pfützen, weil so viel Flüssigkeit in so kurzer Zeit nicht im Waldboden versickern konnten. 

Die Feuerwehr aus Kamenz-Wiesa rückte mit einem speziellen Fahrzeug und Öl- und Dieselpumpen an, um  so viel Flüssigkeit wie mögliche abzusaugen. 

Das Umweltamt wird die Unfallstelle begutachten und gegebenenfalls weitere Maßnahmen veranlassen. 

Mit Spezialgeräten soll der Diesel abgesaugt werden.
Mit Spezialgeräten soll der Diesel abgesaugt werden.  © Jonny Linke

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0