Hier ist die Burka in ganz Deutschland ab sofort verboten

Top

Weit weg von zuhause! Klinik schmeißt Schwerbehinderten raus: Kollaps

Neu

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

4.212
Anzeige

Nachbarn hörten ihn schreien: Frau schneidet ihrem Liebhaber den Penis ab

Neu

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

89.484
Anzeige
4.632

Hilbert lässt die CDU abblitzen!

Dresden - Eigentlich könnte der OB-Kandidat Dirk Hilbert (43, FDP) froh sein, dass die CDU im zweiten Wahlgang für ihn zurückzieht. Doch im Gegenteil! Weil er sich mit der CDU nicht auf gemeinsame Ziele einigen kann, lässt er sie abblitzen!
Dirk Hilbert am vergangenen Sonntag bei der Wahl. Eine Einigung mit der CDU für den zweiten Wahlgang lehnt er ab.
Dirk Hilbert am vergangenen Sonntag bei der Wahl. Eine Einigung mit der CDU für den zweiten Wahlgang lehnt er ab.

Dresden - Kuriose Wende im Kampf um die Dresdner Rathausspitze. Weder CDU noch AfD wollen für Dirk Hilbert (43, FDP) eine Wahlempfehlung abgeben. Den juckt das nicht einmal. Mehr noch: Er hat mit dem großen Taktieren begonnen.

Auf den ersten Blick sieht alles so einfach aus. Eigentlich könnte Hilbert (43, FDP) froh sein, dass die CDU im zweiten Wahlgang für ihn keine Konkurrenz stellt. Doch stattdessen lässt er die christdemokratischen Wahlverlierer (15,4 Prozent am 7. Juni mit Markus Ulbig) einfach abblitzen.

Hilbert taktiert. Schließlich will er nicht allein auf die Konservativen angewiesen sein, auch, um später, so sein Plan, im Stadtrat mit dem bisherigen Gegner Rot-Rot-Grün (plus Piraten) gut auszukommen.

Denn bereits sein Parteifreund Ingolf Roßberg hatte zwischen 2001 und 2008 als OB erfahren müssen, wie schwer es ist, gegen das andere – damals im Rat bestimmende konservative Lager – zu kämpfen.

Offiziell wird Hilberts Undankbarkeit gegenüber der heutigen CDU vom Hilbert-Lager so verkauft: Eine ausschließlich konservative Festlegung sei nicht sinnvoll, weil es ebenfalls viele Übereinstimmungen mit den Positionen von Eva-Maria Stange gebe und man daher auch deren Wähler ansprechen möchte.

Anfang der Woche sah das bei einem ersten Treffen noch ganz anders aus. Unter dem Motto „Das konservative Lager stärken und das Rot-Rot-Grüne Lager von Eva-Maria Stange (58, SPD) verhindern“ hatte die CDU Bedingungen auf den Tisch gepackt.

So sollte Hilbert einige Punkte ihres Wahlprogramms auch in sein Programm aufnehmen. Unter anderem die Schaffung einer neuen Wohnungsbaugesellschaft (die CDU nennt sie DREWO).

Die CDU ist gewohnt, den Ton in Dresden und Sachsen anzugeben – fast zwei Jahrzehnte war SIE der Liebling der Wähler.

Hilbert setzte ein freundliches Pokerface auf. Kein Wunder, dass die CDU-Spitzen nun verblüfft sind.

„Noch am Montag sah es danach aus, dass wir uns einigen. In den darauf folgenden Tagen hat das Hilbert-Lager sich aber anders entschieden“, sagt der Dresdner CDU-Vorsitzende Christian Hartmann.

Sein Kollege Jan Donhauser, der die CDU-Stadtratsfraktion führt, ergänzt: „Ich verstehe Dirk Hilbert nicht. Die Wähler erwarten eine klare Positionierung und nicht jemanden, der alles offen lässt.“

Fazit: Hilbert geht clever vor. Denn es ist zu vermuten, dass die CDU-Wähler ohnehin nur IHN wählen werden, wenn sie keine Rot-Rot-Grüne Bürgermeisterin wollen.

Die Forderungen von Ulbig, Hartmann und Donhauser lässt er links liegen und bleibt - wie sein Wahlprogramm sagt - unabhängig.

Auch die AfD zieht ihre Kandidatur zurück

Nach Markus Ulbig und Tatjana Festerling wird auch Stefan Vogel nicht zum zweiten Wahlgang antreten.
Nach Markus Ulbig und Tatjana Festerling wird auch Stefan Vogel nicht zum zweiten Wahlgang antreten.

Der OB-Kandidat der AfD, Stefan Vogel (58), tritt im zweiten Wahlgang nicht mehr an.

„Wir werden die zusätzliche Verstärkung des rot-rot-grün-orangenen Stadtrates mit einer Oberbürgermeisterin mit aller Kraft verhindern. Und das wird uns gelingen“, erklärte Vogel.

Eine Wahlempfehlung will er aber derzeit nicht abgeben!

„Die anderen Kandidaten haben uns nicht überzeugt. Wir haben noch einige Fragen“, so Vogel. „Zum Beispiel, wie Dirk Hilbert die Vollbeschäftigung bis 2020 umsetzen will. Oder wie er die Wirtschaft voranbringen will.“

Laut AfD haben etwa 60 Mitglieder diskutiert, ob Vogel nochmal antreten soll. Einige hätten das befürwortet. „Am Ende wurde die Entscheidung aber mir überlassen“, so der AfD-Politiker.

Foto: Thomas Türpe, Ove Landgraf

Shitstorm auf Twitter: Polizei entschuldigt sich

Neu

Erdbeben in Nordkorea von Explosion ausgelöst?

Neu

Mutter opferte das eigene Leben für ihr Baby: Doch alles war umsonst

Neu

Jetzt wird Chantal politisch: Darüber macht sich Jella Haase Sorgen

Neu

Riss im Staudamm: Hunderte Menschen müssen evakuiert werden

Neu

Studie: Tätowierte Menschen haben schlechtere Schulabschlüsse

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

61.064
Anzeige

Vulkan auf Bali kurz vor Ausbruch! 14.000 Menschen auf der Flucht

Neu

16-Jähriger läuft bei Rot über die Straße und stirbt

Neu

Ältester Pornostar der Welt (82) verrät sein Sex-Geheimnis

Neu

Familie will sich von Koma-Patient verabschieden, dann der Schock

Neu

Emotionales Geständnis: Charlotte Würdig spricht über Fehlgeburten

Neu

Fahndung nach Messerstecher, Opfer ringt mit dem Tod

Neu

Fünf Wochen zu Unrecht in der Psychiatrie

Neu

Schrecklich! Wurde das Mädchen (11) von Vater und Onkel missbraucht?

Neu

AfD-Politikerin wegen gefährlicher Körperverletzung an Polizist verurteilt

Neu

Schock! Mann (21) stürzt von Balkon in den Tod

981

Halbnackt und blutüberströmt! Dresdner Polizist ignorierte Folterfotos

2.612

Wohngebiet in Angst: Warum kümmert sich niemand um diesen toten Mann?

3.644

Welche knackigen Dirndl-Mädels lassen sich denn hier unter den Rock schauen?

1.524

Mord an Schlossherrin: Tatverdächtiger nach Deutschland ausgeliefert

894

Für diesen Schlafplatz zahlen Asylbewerber Hotelpreise

1.416

Nach Trumps Drohungen: Iran testet neue Super-Rakete

659

Touristin gefoltert und ermordet: Vier Tage vorher sendet sie mysteriöse Nachricht

8.841

Nach Streit auf der Straße: Mann brutal niedergestochen

1.824

Schock im Tierpark! Leopardin beißt Pfleger ins Gesicht: Not-Op

3.322

Mutter erstickt ihr Baby, weil sie glaubt, es wäre besessen

1.205

Was ist das? Wanderer filmen mysteriöses Licht am Himmel

2.177

Maschine mit hundert Passagieren an Bord zur Landung gezwungen

3.191

Beim Meditieren klickten die Handschellen

421

Nun kommt der Bus-Entführer von Höxter vor Gericht

352

Fünf Männer vergewaltigen Frau: Polizei sucht Zeugen

5.527

Dieser Landwirt erhält regelmäßig Drohbriefe

623

Hier tobt der Drogenkrieg! Fast tausend Soldaten stürmen Armen-Viertel

1.114

Arzt aus Kabul? Liebes-Schwindler erbeutet 13.500 Euro

783

Die schöne Tochter von Nadja Auermann glänzt im Lambertz

1.078

Neu entdeckt: Diese Insekten lebten schon zu Zeiten des T-Rex

500

RB Leipzig lechzt nach Sieg gegen Minimalisten-Eintracht

350

Nach Horror-Erdbeben: Gibt es für die vielen Verschütteten überhaupt noch Hoffnung?

166

Schock! 18-Jähriger stürzt bei Festnahme auf U-Bahn-Gleis

1.370

Nicht essen! Eifrisch-Eier möglicherweise von Salmonellen befallen

8.119

Auch beim Wahlkampf-Abschluss in München: Buh-Rufe für Merkel

2.794

21 Flüchtlinge vor türkischer Schwarzmeerküste ertrunken

1.602

Rohrreiniger mal anders: Sprengstoff in Abflussrohr versteckt

222

Es brannte! 23-Jährige und Einjähriger entkamen Flammentod

169

Essen auf dem Herd vergessen: Feuerwehr, Bürgermeister und Seelsorger rücken an

2.359

Polizisten springen als Ziegenhirten ein

1.070

Scharfe Munition & Kokain: Polizei fasst illegales Familienunternehmen

863

Spanner im Rathaus! Er filmte Frauen auf dem Klo

4.043

Wasserleiche trieb im See: Wer kennt die Frau?

9.173
Update

Mysteriöses Licht: Was hat es mit dem Feuerball über Deutschland auf sich?

13.753

Im sexy Kostüm und mit bunter Perücke auf der Mangamesse

312

Naturkatastrophe droht! Wird dieses Urlaubsparadies bald verwüstet?

6.402

LKA geht gegen IS-Mitglieder vor, doch die Männer sind schon im Gefängnis

234