Lehrer an katholischem Gymnasium gesteht Missbrauch

An einem Hildesheimer Gymnasium wurde ein Mädchen missbraucht. (Symbolbild)
An einem Hildesheimer Gymnasium wurde ein Mädchen missbraucht. (Symbolbild)

Hildesheim - Das Bistum Hildesheim hat einen Lehrer, dem ein sexueller Übergriff an einer Schülerin vorgeworfen wird, fristlos entlassen.

Das teilte der Sprecher des Bistums, Volker Bauerfeld, am Dienstag mit. "Wir haben Strafanzeige gestellt. Er darf die Schule nicht mehr betreten."

Die Eltern hätten das katholische Gymnasium letzte Woche informiert. Der Mann habe gestanden. "Dass trotz intensiver Präventionsarbeit eine Jugendliche an der Marienschule Opfer eines sexuellen Missbrauchs geworden ist, schockiert und bestürzt mich", sagte Bischof Norbert Trelle.

Zunächst hatte die "Hildesheimer Allgemeine Zeitung" darüber berichtet.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0