Auto stürzt nach Unfall 20 Meter in die Tiefe: Fahrer stirbt

Hildesheim - Nach einem schweren Unfall in Hildesheim ist am frühen Donnerstagmorgen ein Autofahrer gestorben.

Die Feuerwehr untersuchte nach dem Crash die Unfallstelle.
Die Feuerwehr untersuchte nach dem Crash die Unfallstelle.  © Freiwillige Feuerwehr Hildesheim

Nach Angaben der Polizei war der 41-Jährige in der Nacht im Stadtgebiet mit seinem schweren Geländewagen von hinten auf ein anderes Auto aufgefahren.

Dabei geriet das SUV ins Schleudern, überschlug sich und stürzte einen 20 Meter tiefen Hang hinab. Rettungskräfte befreiten den schwerstverletzten 41-Jährigen aus dem Wrack. Im Krankenhaus konnte dem Mann allerdings nicht mehr geholfen werden.

Der 26 Jahre alte Fahrer des zweiten Autos wurde bei dem Unfall hingegen nur leicht verletzt.

Der Hintergrund der Kollision ist nach Angaben eines Polizeisprechers noch unklar.

Es gebe aber Anhaltspunkte dafür, dass der 41-Jährige das vorausfahrende Auto absichtlich gerammt habe, sagte der Sprecher.

Die Feuerwehr befreite das Unfallopfer aus seinem Autowrack.
Die Feuerwehr befreite das Unfallopfer aus seinem Autowrack.  © Freiwillige Feuerwehr Hildesheim

Titelfoto: Freiwillige Feuerwehr Hildesheim

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0