Hilfe! Ein Bienenvolk hat mein Fahrrad besetzt

Rentnerin Ingrid Schulz (71) traute ihren Augen nicht, als sie wieder zum Rad 
kam.
Rentnerin Ingrid Schulz (71) traute ihren Augen nicht, als sie wieder zum Rad kam.  © Henry Gbureck

Hoyerswerda - Hätten sie sich lieber einen anderen Platz ausgesucht: Rentnerin Ingrid Schulz (71) war mal kurz einkaufen, schon hatte ein Bienenvolk ihr Rad in Beschlag genommen! Für die Tierchen ein fataler Fehler.

„Ich war nur eine Stunde im Lausitz-Center“, berichtet die Rentnerin.

„Als ich wiederkam, habe ich mich gewundert, warum so viele Leute um mein Rad stehen.“

Dann sah sie den Grund selbst: „Unter dem Sattel hing eine ganze Traube Bienen!“ Ein ausgeschwärmtes Volk.

Leider sind die Bienen aber zum falschen Zeitpunkt ausgeschwärmt: Alle Imker in der Region hatten Angst vor der Faulbrut, einer gefährlichen Bienenseuche. So blieb nichts anderes übrig als den Schädlingsbekämpfer zu holen, der kurzen Prozess mit den Bienen machte.

„Darüber bin ich immer noch traurig“, so die Rentnerin. „Aber ich weiß leider auch nicht, was man mit diesem kleinen Volk hätte tun können.“

Titelfoto: Henry Gbureck


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0