Auffahrunfall: Nissan kracht in Bus mit Schulkindern

Hille – Zu einem schweren Unfall kam es am Dienstagnachmittag in Hille-Südhemmern, als eine Nissan-Fahrerin in einen voll besetzten Schulbus krachte.

Der Nissan prallte in das Heck des Schulbusses.
Der Nissan prallte in das Heck des Schulbusses.  © Polizei Minden-Lübbecke

Laut Polizei fuhr der Schulbus gegen 12.50 Uhr die Mindener Straße in Richtung Hartum. In Höhe der Bushaltestelle am Friedhof Südhemmern hielt der 58-jährige Fahrer an.

Eine dahinter fahrende 44-Jährige erkannte dies zu spät und krachte mit ihrem Nissan in das Heck des Schulbusses.

Dabei erlitt die Frau aus Raddestorf schwere Verletzungen und musste von der Feuerwehr und unter notärztlicher Betreuung aus dem Wagen befreit werden.

Zur weiteren medizinischen Betreuung wurde die Raddestorferin von Rettungskräften in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Schulkinder wurden bei dem Unfall nicht verletzt und mit einem Ersatzbus weitergefahren.

Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Mindener Straße rund eine Stunde gesperrt werden.

Die schwer verletzte Nissan-Fahrerin kam in ein Krankenhaus. (Symbolbild)
Die schwer verletzte Nissan-Fahrerin kam in ein Krankenhaus. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0