Polizei nimmt Mann wegen stinkender Socken fest

Wegen seiner stinkenden Socken wurde ein Mann festgenommen.
Wegen seiner stinkenden Socken wurde ein Mann festgenommen.  © 123RF (Symbolbild)

Himachal Pradesh - So eine Fahrt mit dem Überlandbus ist doch etwas Feines, dachte sich ein Mann aus Indien. Er hatte es sich auf der Fahrt von Himachal Pradesh in die indische Hauptstadt Neu Delhi auf dem Sitz bequem gemacht und seine Socken sowie Schuhe auszogen. Das hätte er besser sein gelassen.

Die Bus-Insassen gerieten deshalb in helle Aufregung, beschwerten sich über den furchtbaren Gestank, der nun im Fahrzeug herrschte. Die Passagiere sollen laut Times of India den Verursacher inständig gebeten haben, seine Strümpfe wegzupacken oder sogar zu entsorgen.

Daraufhin weigerte sich der Mann und entfachte einen erbitterten Streit unter den Reisenden, sodass der Bus mehrmals anhalten musste. Weil keine Ruhe einkehrte, wurde eine Polizeiwache angesteuert.

Die Polizisten sorgten für Recht und Ordnung und nahmen den Stinke-Socken-Mann wegen "Erregung öffentlichen Ärgernisses" fest. Laut einem Sprecher wurde er jedoch gegen Kaution wieder freigelassen, obwohl er laut Polizei sogar andere Menschen im Bus bedroht haben soll.

Der Beschuldigte hat nun seinerseits Beschwerde gegen seine Mitreisenden wegen Belästigung eingelegt und noch einmal betont, dass seine Socken nicht gestunken hätten.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0