Naddel wird 24 Stunden am Tag überwacht!
Top
Toter in Badewanne auf Nordsee-Insel gefunden
Top
Nach fast 500 Fällen: Polizei erhöht Kopfgeld auf Reifenstecher
Neu
Umfrage zeigt: Dünnes Eis für GroKo - zumindest in Berlin
Neu
8.918

Hinweise auf möglichen IS-Terroranschlag in München

München - Eine Terrorwarnung reißt München aus den Silvesterfeierlichkeiten. Die Polizei räumt zwei Bahnhöfe und warnt die Bevölkerung vor Menschenansammlungen. Hinter der Bedrohung soll der sogenannte Islamische Staat stecken.
Schwer bewaffnete Polizisten sicherten in der Silvesternacht die Münchner Innenstadt.
Schwer bewaffnete Polizisten sicherten in der Silvesternacht die Münchner Innenstadt.

München - Wegen eines drohenden Anschlags der Terrormiliz IS hat die Polizei am Silvesterabend in München zwei Bahnhöfe evakuiert. Sie warnte die Menschen vor größeren Ansammlungen.

"Die Hinweise, die wir vom Bundeskriminalamt erhalten haben, bezogen sich auf geplante Selbstmordanschläge am Münchner Hauptbahnhof und/oder am Bahnhof Pasing", sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).

"Es gab Hinweise auf konkret fünf bis sieben Attentäter." Unklar sei noch, ob alle selbst die Tat verübt hätten oder Helfer gewesen wären.

"Der Hinweis bezog sich ganz konkret auf eine Tatausführung um Mitternacht", sagte Herrmann bei einer nächtlichen Pressekonferenz.

Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks soll es sich bei den mutmaßlichen Attentätern um sieben Iraker handeln, die sich schon in München aufhalten und namentlich bekannt sind.

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (r., CSU) und der Polizeipräsident Hubertus Andrä äußerten sich auf einer Pressekonferenz zur Terror-Warnung.
Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (r., CSU) und der Polizeipräsident Hubertus Andrä äußerten sich auf einer Pressekonferenz zur Terror-Warnung.

Geplant war demnach wohl, dass sich die Männer zu zweit an die Anschlagsorte begeben, um sich kurz hintereinander in die Luft zu sprengen.

Rund 550 Einsatzkräfte waren nach Angaben Andräs im Einsatz. Die Münchner Polizei hatte Kräfte aus dem südbayerischen Raum zur Unterstützung in die Landeshauptstadt geholt.

"Zusammen mit Spezialeinheiten sorgen wir für Eure Sicherheit", teilte sie über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Trotz intensivster Ermittlungen seien die Informationen über einen Selbstmordanschlag nicht konkretisiert worden, sagte Andrä.

Der Hinweis kam laut Herrmann gegen 19.40 Uhr vom Bundeskriminalamt - nachdem dieses von einem befreundeten Nachrichtendienst die "dringende Warnung" vor einem Anschlag in München um Mitternacht erhalten habe.

Aus Sicherheitskreisen hieß es, die erste Warnung sei vom französischen Geheimdienst gekommen.

Zwischen 3.30 und 4.00 Uhr gab die Polizei die Bahnhöfe wieder frei.
Zwischen 3.30 und 4.00 Uhr gab die Polizei die Bahnhöfe wieder frei.

Der Hinweis habe eine konkrete Uhrzeit, einen konkreten Ort und eine klare Benennung von Tätern aus dem Bereich des sogenannten Islamischen Staates (IS) beinhaltet.

"Das Bundeskriminalamt und die bayerische Polizei waren übereinstimmend der Auffassung, dass das nicht einfach ignoriert werden kann." Die Einschätzung der Gefährdung sei vergleichbar gewesen mit der in Hannover, wo vor wenigen Wochen ein Fußball-Länderspiel abgesagt worden war.

Um 22.40 Uhr hatte die Polizei via Twitter gewarnt, den Hauptbahnhof und den Bahnhof in Pasing zu meiden. Zudem empfahl sie, einen Bogen um größere Menschenmassen gerade im Innenstadtbereich zu machen.

Es sei nicht klar, wohin mutmaßliche Täter gingen, wenn sie nicht an die eigentlichen Anschlagziele gelangten, sagte ein Sprecher. Der Hauptbahnhof war abgeriegelt, Einsatzkräfte mit schweren Waffen sicherten ihn. Zwischen 3.30 und 4.00 Uhr gab die Polizei die Bahnhöfe wieder frei. Der Bahnverkehr konnte planmäßig fahren.

Bis zum Morgen zog die Polizei wieder einige Kräfte ab, wie eine Sprecherin sagte. Dennoch seien an Neujahr den ganzen Tag über mehr Polizisten als sonst auf den Straßen der Landeshauptstadt unterwegs.

Fotos: dpa

Pfarrer mit Regenschirm ermordet: Gemeinde trauert um Papa Alain
Neu
Ohne Schuhe am Steuer: LKW-Fahrer muss blechen!
Neu
So frieren Eure Haustiere bei der Kältewelle nicht
Neu
Mutter gibt ihr Kind ins Heim: Muss die Tochter trotzdem für ihre Raben-Mutter aufkommen?
Neu
Sonderstab weist etliche gefährliche Ausländer aus
Neu
Experte befürchtet Kollaps des Lotto-Systems
Neu
Das war's! Melina Sophie macht Schluss mit "scheiß Videos"
Neu
Mann hält Model sieben Jahre als Sex-Sklavin und zeugt mit ihr zwei Kinder
Neu
Angreifer rammt 22-Jährigem Messer in den Hals und flüchtet
1.761
Unfall im Stadion: Zwei Schalke-Fans verletzt
229
Arktische Kälte auch in Italien! Fahrverbote in Rom
1.606
Lehrerin schnupft Drogen vor zahlreichen Schülern
810
"Sie kloppten sich auf dem Boden": Zwei Frauen liefern sich wüste Schlägerei
1.877
Ex-Dschungelkönig Marc Terenzi hat mal wieder Geld-Probleme
1.234
Mann lässt sich ganzes Gesicht schwarz tätowieren, sogar seine Augen!
1.887
Wetten, dass Du nicht immer so schön bleibst...!
10.124
Anzeige
Von Wind-Böe erfasst! Ballonführer schwebt in Lebensgefahr
154
Das stinkt zum Himmel! Hier laufen 70.000 Liter Gülle aus
874
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
135.251
Anzeige
Das sollen die künftigen Minister an Merkels Seite sein
1.127
Update
"Jetzt geht was los!" Robert Geiss rastet auf Instagram aus
5.484
Adé Singledasein: Rockröhre Martin Kesici fand neue Liebe im Spam-Ordner
1.035
Heftige Drogen-Beichte von Sophia Wollersheim
1.127
Angesehener Top-Anwalt hat mehrfach Sex mit seinem Hund
2.927
Verlobung aufgelöst: Kylie Minogue erleidet Nerven-Zusammenbruch
1.429
Wilde Verfolgungsjagd! Chrysler kracht in Streifenwagen
2.315
Nach Aufnahmestopp für Ausländer: Essener Tafel beschmiert!
1.384
Herzstillstand! Bollywood-Star stirbt auf Hochzeit
2.851
Toter Opa hinterlässt geheime Botschaft hinter Tapete, die das Netz begeistert
6.970
Am Abhang: So knapp entging der Fahrer dem Tod!
1.965
Nach dem Bi-Outing: Neues Geständnis von Felix Jaehn
1.696
Wieder Präsident! Neues Amt für Ex-Staatsoberhaupt Christian Wulff
1.932
Schimmel-Alarm am Pannen-BER: Mitarbeiter müssen gerettet werden
1.589
Junge (3) aus unfassbarem Grund brutal getreten
3.369
Erst zehn Monate alt: Ella stiehlt Mama Isabell Horn die Show
1.241
AfD-Chef Meuthen: "SPD macht es uns wirklich leicht"
1.273
Eiseskälte bedeutet Lebensgefahr für Obdachlose! Diese Menschen helfen
140
"Notting Hill“-Star Emma Chambers mit 53 Jahren gestorben
3.520
Polizei warnt: Die Scheiben müssen frei sein - und zwar rundrum!
1.551
Passantin verhindert Schlimmeres: Mehrere Verletzte bei Schmorbrand!
61
Brüder retten 13 Menschen aus Flammenhölle
6.396
Unterleib aufgefressen! Frau vom Krokodil zerfleischt
2.223
Juso-Vorsitzender glaubt an Minderheitsregierung
724
Obdachloser crasht Party, klaut Auto des Gastgebers und fährt es kaputt
164
Mysteriös! Wem gehört der Fiat an der B95?
8.800
Schauspielerin Josefine Preuß lästert über ihre Generation
1.962
Zwei Mädchen von Auto erfasst und durch die Luft geschleudert
377
Hier schmieden Hooligans Schlachtplan für WM in Russland
13.410
Betrunkener Ehemann bittet Polizei um Übernachtung in Zelle
1.589
Bewaffneter Mann von Polizei angeschossen
2.448