Deutschland wählt den Bundestag: Wie werden die Parteien abschneiden?

Top

Autobahn-Horror! Drei Tote bei Crash mit Geisterfahrer-Lkw

Top

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

4.459
Anzeige

Cathy ganz ehrlich! So war der Sex mit Richard Lugner wirklich

Top

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

90.498
Anzeige
8.916

Hinweise auf möglichen IS-Terroranschlag in München

München - Eine Terrorwarnung reißt München aus den Silvesterfeierlichkeiten. Die Polizei räumt zwei Bahnhöfe und warnt die Bevölkerung vor Menschenansammlungen. Hinter der Bedrohung soll der sogenannte Islamische Staat stecken.
Schwer bewaffnete Polizisten sicherten in der Silvesternacht die Münchner Innenstadt.
Schwer bewaffnete Polizisten sicherten in der Silvesternacht die Münchner Innenstadt.

München - Wegen eines drohenden Anschlags der Terrormiliz IS hat die Polizei am Silvesterabend in München zwei Bahnhöfe evakuiert. Sie warnte die Menschen vor größeren Ansammlungen.

"Die Hinweise, die wir vom Bundeskriminalamt erhalten haben, bezogen sich auf geplante Selbstmordanschläge am Münchner Hauptbahnhof und/oder am Bahnhof Pasing", sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU).

"Es gab Hinweise auf konkret fünf bis sieben Attentäter." Unklar sei noch, ob alle selbst die Tat verübt hätten oder Helfer gewesen wären.

"Der Hinweis bezog sich ganz konkret auf eine Tatausführung um Mitternacht", sagte Herrmann bei einer nächtlichen Pressekonferenz.

Nach Informationen des Bayerischen Rundfunks soll es sich bei den mutmaßlichen Attentätern um sieben Iraker handeln, die sich schon in München aufhalten und namentlich bekannt sind.

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (r., CSU) und der Polizeipräsident Hubertus Andrä äußerten sich auf einer Pressekonferenz zur Terror-Warnung.
Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (r., CSU) und der Polizeipräsident Hubertus Andrä äußerten sich auf einer Pressekonferenz zur Terror-Warnung.

Geplant war demnach wohl, dass sich die Männer zu zweit an die Anschlagsorte begeben, um sich kurz hintereinander in die Luft zu sprengen.

Rund 550 Einsatzkräfte waren nach Angaben Andräs im Einsatz. Die Münchner Polizei hatte Kräfte aus dem südbayerischen Raum zur Unterstützung in die Landeshauptstadt geholt.

"Zusammen mit Spezialeinheiten sorgen wir für Eure Sicherheit", teilte sie über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Trotz intensivster Ermittlungen seien die Informationen über einen Selbstmordanschlag nicht konkretisiert worden, sagte Andrä.

Der Hinweis kam laut Herrmann gegen 19.40 Uhr vom Bundeskriminalamt - nachdem dieses von einem befreundeten Nachrichtendienst die "dringende Warnung" vor einem Anschlag in München um Mitternacht erhalten habe.

Aus Sicherheitskreisen hieß es, die erste Warnung sei vom französischen Geheimdienst gekommen.

Zwischen 3.30 und 4.00 Uhr gab die Polizei die Bahnhöfe wieder frei.
Zwischen 3.30 und 4.00 Uhr gab die Polizei die Bahnhöfe wieder frei.

Der Hinweis habe eine konkrete Uhrzeit, einen konkreten Ort und eine klare Benennung von Tätern aus dem Bereich des sogenannten Islamischen Staates (IS) beinhaltet.

"Das Bundeskriminalamt und die bayerische Polizei waren übereinstimmend der Auffassung, dass das nicht einfach ignoriert werden kann." Die Einschätzung der Gefährdung sei vergleichbar gewesen mit der in Hannover, wo vor wenigen Wochen ein Fußball-Länderspiel abgesagt worden war.

Um 22.40 Uhr hatte die Polizei via Twitter gewarnt, den Hauptbahnhof und den Bahnhof in Pasing zu meiden. Zudem empfahl sie, einen Bogen um größere Menschenmassen gerade im Innenstadtbereich zu machen.

Es sei nicht klar, wohin mutmaßliche Täter gingen, wenn sie nicht an die eigentlichen Anschlagziele gelangten, sagte ein Sprecher. Der Hauptbahnhof war abgeriegelt, Einsatzkräfte mit schweren Waffen sicherten ihn. Zwischen 3.30 und 4.00 Uhr gab die Polizei die Bahnhöfe wieder frei. Der Bahnverkehr konnte planmäßig fahren.

Bis zum Morgen zog die Polizei wieder einige Kräfte ab, wie eine Sprecherin sagte. Dennoch seien an Neujahr den ganzen Tag über mehr Polizisten als sonst auf den Straßen der Landeshauptstadt unterwegs.

Fotos: dpa

Massen-Demo auf Mallorca gegen "Sauftourismus"

Neu

Schock: Polizei stoppt dieses blutverschmierte Auto

Neu

Donald Trump: Kim Jong-Un ein "Raketenmann auf selbstmörderischer Mission"

Neu

Grausamer Fund: Toter Säugling im Park entdeckt

Neu

Berlin-Marathon: Fast 44.000 Läufer und ein Weltrekord!

Neu

Kennt Ihr Eure Rechte als Fluggast?

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

61.357
Anzeige

"Wut und Hass": Stimmung im Osten vor Bundestagswahl besorgniserregend

8.793

Baum-Massaker! CDU ließ für Wahlkampfparty alte Linden absägen

592

Straßen-Streit eskaliert: Rollerfahrer niedergestochen

6.465

So romantisch! Diese Bachelor-Kandidatin hat sich verlobt

2.391

Seil löst sich: Dieter Bohlens Schock-Unfall beim Supertalent!

10.883

Tausende Polen demonstrieren für Rechte Homosexueller

642

"Angepisst!" Sind 750 Liter Urin Kunst?

2.961

Verknallter Pinguin hat Liebeskummer wegen Manga-Mädchen

1.886

Frau soll von zwei Männern vergewaltigt worden sein: Warum wurde dieser Fall bisher verschwiegen?

7.507

Mit diesem Bild bringt Verona Männer um den Verstand!

3.906

Brief an Nachbarn: Anwohner findet Fingernägel & Co auf Balkon, doch er bleibt "höflich"

3.037

Tatort-Star Neuhauser: Sechsmal wollte sie sich das Leben nehmen

1.771

Gefährlicher Trend: Wieder eine Reizgas-Attacke in Schule!

134

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Stress und Krebs?

2.396

Herrliche Bilder: Hatte es dieser blinde Passagier so eilig?

2.975

Haut Florian Wess Gina-Lisa hier richtig in die Sch****?

4.356

Gebt Frankfurt den besten Platz auf dem Monopoly-Brett!

134

Wegen kleinen Rempler: Gruppe prügelt Fahrgäste ins Krankenhaus

5.221

Linken-Politiker postet dieses Foto und löst Polizei-Einsatz aus!

9.191

Land gibt Gebäude zurück: Immer weniger Flüchtlingsheime nötig

205

Skandal in Sachsen-Knast! KZ-Spruch hängt im Mitarbeiter-Büro

4.946

Alarm in Mexiko-Stadt: Schon wieder ein heftiges Erdbeben!

1.072

Nach dem Eier-Skandal: Krebserregendes Gift in 22 Biersorten gefunden

12.665

Weil sie nur auf ihr Handy glotzte: Frau wird von Straßenbahn erfasst und verliert Bein

8.642

Brutalo-Mann sticht Herrchen nieder und wirft Rad nach Hund

1.805

Mann will bei Notarzteinsatz helfen: Dann landet er selbst im Krankenhaus!

3.024

Tragödie am Kloster: Dreijährige stirbt nach Reitunfall

3.443

10 Supermärkte betroffen! Mitarbeiter finden Koks unter Bananen

2.780

Wegen Brotdose: Landeskriminalamt, Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz

2.808

Schwulenhass: Prügel-Attacke auf Radfahrer am helllichten Tag

2.484

Mysteriöse Bombendrohungen: Hunderttausende Menschen in Russland terrorisiert

2.328

Weit weg von zuhause! Klinik schmeißt Schwerbehinderten raus: Kollaps

3.388

Nachbarn hörten ihn schreien: Frau schneidet ihrem Liebhaber den Penis ab

6.301

Shitstorm auf Twitter: Polizei entschuldigt sich

2.133

Erdbeben in Nordkorea von Explosion ausgelöst?

3.473

Mutter opferte das eigene Leben für ihr Baby: Doch alles war umsonst

13.623

Jetzt wird Chantal politisch: Darüber macht sich Jella Haase Sorgen

1.628

Riss im Staudamm: Hunderte Menschen müssen evakuiert werden

3.672

Studie: Tätowierte Menschen haben schlechtere Schulabschlüsse

2.588

Vulkan auf Bali kurz vor Ausbruch! 14.000 Menschen auf der Flucht

5.003

16-Jähriger läuft bei Rot über die Straße und stirbt

3.424

Ältester Pornostar der Welt (82) verrät sein Sex-Geheimnis

6.337

Familie will sich von Koma-Patient verabschieden, dann der Schock

29.508

Emotionales Geständnis: Charlotte Würdig spricht über Fehlgeburten

3.285

Fahndung nach Messerstecher, Opfer ringt mit dem Tod

3.330

Fünf Wochen zu Unrecht in der Psychiatrie

3.245

Hier ist die Burka in ganz Deutschland ab sofort verboten

18.281