Sauber! "Fit" investiert weitere 16 Millionen Euro

Hirschfelde - Beim Reinigungsmittelhersteller "Fit" läuft es wie geschmiert! Bis 2019/20 sollen weitere rund 16 Millionen Euro investiert werden, kündigte Fit-Chef Wolfgang Groß (66) an.

Fit-Chef Wolfgang Groß (66) - hier bei der Abfüllung von "Kuschelweich" - will weiter investieren.
Fit-Chef Wolfgang Groß (66) - hier bei der Abfüllung von "Kuschelweich" - will weiter investieren.  © Norbert Neumann

Das Geld soll in einen Neubau und neue Produktionsanlagen fließen. Nach der Erweiterung will der promovierte Chemiker den Ruhestand genießen.

165 Millionen Euro Umsatz machte "Fit" vergangenes Jahr - Rekord. Der Mittelständler aus Hirschfelde bei Zittau stellt längst nicht mehr nur das bekannte Spülmittel her. Nach der Übernahme von "Kuschelweich" ist der Weichspüler größter Umsatzbringer. Insgesamt verlassen 300 Artikel das Werk - dazu gehören auch "Sunil", "Rei in der Tube" sowie Kosmetikprodukte von "fenjal" und "Gard".

Gerade ist eine neue Halle für eine Abfüllanlage fertig geworden. Seit 1993 wurden in den Standort bereits 170 Millionen Euro investiert. Mittlerweile hat "Fit" 250 Mitarbeiter.

Mittlerweile ist das bekannte Spülmittel nur eines von vielen Produkten, das in Hirschfelde hergestellt wird.
Mittlerweile ist das bekannte Spülmittel nur eines von vielen Produkten, das in Hirschfelde hergestellt wird.  © Norbert Neumann

Titelfoto: Norbert Neumann


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0