Deutsches Ehepaar posiert auf Berg, ruft "Sieg Heil" und zeigt Hitlergruß

Salzburg/Jena - Vier Urlauber aus Deutschland sind vom Landgericht Salzburg wegen des Zeigens des Hitlergrußes zu Bewährungsstrafen verurteilt worden.

Gemeinsam mit zwei weiteren Deutschen war das Ehepaar auf einen Berg gewandert. (Symbolbild)
Gemeinsam mit zwei weiteren Deutschen war das Ehepaar auf einen Berg gewandert. (Symbolbild)  © Dominic Steinmann/KEYSTONE/dpa

Der 56-jährige Hauptangeklagte aus Jena erhielt am Mittwochabend unter Einbeziehung einer später ausgesprochenen Strafe in Deutschland 15 Monate und 15 Tage Haft auf Bewährung.

Seine Lebensgefährtin (67) und zwei weitere Angeklagte im Alter von 43 und 58 Jahren wurden zu jeweils zwölf Monaten auf Bewährung verurteilt.

Den Angeklagten war vorgeworfen worden, dass sie im April 2017 bei einer Tour auf den Untersberg für ein Foto posiert, dabei den Nazi-Gruß gezeigt und "Sieg Heil" gerufen hätten.

Zwei Skitourengeher, die die Szene beobachteten, hatten die Gruppe angezeigt. Alle Urteile sind rechtskräftig.

Ein Gericht in Salzburg verurteilt die Angeklagten.
Ein Gericht in Salzburg verurteilt die Angeklagten.  © DPA

Titelfoto: Dominic Steinmann/KEYSTONE/dpa

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0