Wird es das wärmste Weihnachten aller Zeiten?

Statt Glühwein gibt's dieses Jahr Cocktails unterm Weihnachtsbaum.
Statt Glühwein gibt's dieses Jahr Cocktails unterm Weihnachtsbaum.

Dresden - Weiße Weihnacht? Davon wagt schon seit Wochen keiner mehr zu träumen. Sitzen wir stattdessen in T-Shirt und kurzen Hosen unter dem Weihnachtsbaum?

Es sieht ganz danach aus. Denn die Temperaturen steigen in den nächsten Tagen noch einmal in die Höhe. Laut dem Deutschen Wetterdienst erreicht die Skala in Sachsen bis Mittwoch die Höchstwerte von 14 Grad.

Begleitet wird die Wärme von teils böenartigen Winden, die vor allem rund um den Fichtelberg bis auf 100 km/h anziehen werden.

Heiligabend können wir dann aber auf ein wenig Abkühlung hoffen. Dann gehen die Temperaturen immerhin auf 10 bis 11 Grad zurück, örtlich sogar bis 4 Grad. Aber winterlich wird es nicht. Auch von Schnee keine Spur.

Das wärmste Weihnachten - also Heiligabend - aller Zeiten wird es wahrscheinlich nicht. Allerdings ist der gesamte Monat Dezember auf Rekordkurs, der ist schon jetzt der wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnung 1761.

Weihnachten wird's warm.
Weihnachten wird's warm.

Fotos: Andreas Weihs (1), dpa/Stefan Sauer (1), dpa/Sebastian Kahnert (1)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0