Wegen dieser Memme lohnt sich das Dschungel-Gucken doch langsam
Top
Wird bei Anne Will die Große Koalition heute wieder schöngeredet?
Top
Update
Tumult am AfD-Stand! Landesvorsitzender bespuckt
3.642
Unfassbar! Vater entdeckt Juden-Hass-Bilder am Spielplatz-Zaun
1.842
Endstation Dschungelcamp? Damit landest Du später nicht im Urwald!
29.053
Anzeige
7.592

Diesen Hitzetest auf keinen Fall nachmachen!

Dresden - MOPO24-Reporterin Juliane Bauermeister (28) wagte den Selbsttest: „Ich will zeigen, wie gefährlich die Gluthitze hinter den Autoscheiben ist.“ Achtung, diesen Test sollten Sie keinesfalls nachmachen!

Von Uwe Blümel

Dresden - Hitze-Falle Auto: Erst diese Woche musste die Feuerwehr im sauerländischen Meschede ein bewusstloses dreijähriges Mädchen aus einem verriegelten Auto befreien.

MOPO24-Reporterin Juliane Bauermeister (28) wagte den Selbsttest: „Ich will zeigen, wie gefährlich die Gluthitze hinter den Autoscheiben ist.“ Achtung, diesen Test sollten Sie keinesfalls nachmachen!

Mit dem Thermometer wird die zunehmende Hitze im Auto dokumentiert.
Mit dem Thermometer wird die zunehmende Hitze im Auto dokumentiert.

Jule kommt gerade vom Einkaufen gefahren, hat einen Strauß Blumen, Butter und Käse im Auto. Sie wird bei diesem Test ständig von zwei DRK-Sanitätern überwacht, die sie vor dem Experiment untersuchen und sehr gute Werte festhalten: Puls 61 Schläge pro Minute, Blutdruck 122/69.

Dann setzt sie sich ins Auto, das die Klimaanlage auf eine Wohlfühltemperatur von 28 Grad abgekühlt hat. Die Scheiben bleiben die ganze Zeit lang hochgedreht. Jule will wissen: „Was wird gleich mit mir passieren?“.

  • Schon nach drei Minuten ist die Temperatur im Wageninneren auf 35 Grad hochgeschnellt.
  • Nach acht Minuten liest Jule 42 Grad ab. Sie greift zum ersten Mal zur Wasserflasche und zum Handtuch: „Ich muss meine Schweißperlen abtupfen.“
  • Nach 13 Minuten schmilzt bei 45 Grad die Butter. Jule greift wieder zur Wasserflasche.
Die Sanitäter haben das Experiment abgebrochen und checken Jule im Krankenwagen durch.
Die Sanitäter haben das Experiment abgebrochen und checken Jule im Krankenwagen durch.
  • Dann schnellt die Quecksilbersäule förmlich in die Höhe: Nach 22 Minuten sind es brütend heiße 50 Grad im verschlossenen Auto. Jule ist nass geschwitzt, wischt sich erneut den Schweiß von der Stirn. Der Käse schwimmt nun in der verflüssigten Butter und stinkt bestialisch.
  • Nach 25 Minuten gibt das Thermometer auf. Höher als maximal 55 Grad kann die Quecksilbersäule nicht klettern. Jule und die Blümchen senken bedenklich die Köpfe. „Die Hitze wird jetzt zur Hölle - einfach unerträglich!“
  • Nach 29 Minuten und geschätzt weit über 60 Grad im Innenraum brechen die DRK-Sanitäter den Test ab: „Zu gefährlich!“ Ob Babys, Kleinkinder oder Hunde, die bei der Gluthitze dieser Tage jetzt „nur mal ganz kurz“ im Auto zurück gelassen werden, auch so viel Glück haben?

Jule hat’s geschafft, steigt matt aus dem Glutofen Auto aus: „Die 35 Grad warme Umgebungsluft ist vergleichsweise kühl“.

Sie wird vorsorglich auf einer Trage in den Rettungswagen gebracht, um erneut die Werte zu messen: Ihr Puls ist flach und auf 82 Schläge in der Minute hinaufgeschnellt, der Blutdruck auf bedenkliche 109/66 gesunken.

„Das sind erste Symptome einer Hitze-Erschöpfung“, warnt Sanitäter Michael Behne (22). „Länger hätten wir sie nicht im Auto sitzen lassen dürfen.“

Jules Fazit des Selbstversuchs: „Viele unterschätzen total die Hitze im Auto, die schon nach wenigen Minuten auf lebensgefährliche Werte ansteigt. Jetzt kann ich die Gefahr nachvollziehen.“

Diese Tipps helfen

Jule wurde von den Sanitätern zur Sicherheit auf die Trage gelegt.
Jule wurde von den Sanitätern zur Sicherheit auf die Trage gelegt.

Was kann man tun, damit das Auto nicht zur tödlichen Hitze-Falle wird?

  • *Niemals Kinder oder Tiere unbeaufsichtigt im Auto zurücklassen! Sie könnten sich selbst versehentlich einsperren.
  • „Achtet auf eure Mitmenschen“, appelliert DRK-Sanitäter Tino Hofmann (29). „Schlagt sofort Alarm, wenn ein Kind oder ein Hund in Gefahr sind. Bei Lebensgefahr darf auch die Autoscheibe eingeschlagen werden.“
  • Um einem Hitzschlag vorzubeugen, ausreichend trinken! „Am besten den ganzen Tag lang kontinuierlich und vor allem Wasser oder Saftschorlen. Schwitzen führt zu Elektrolyt- und Wasserverlust - es drohen Schock und Atemstillstand.
  • Zehn Minuten vor Ende einer Autofahrt die Klimaanlage herunterregeln. „Ansonsten läuft man beim Aussteigen wie vor eine Hitzewand und kann umkippen“, weiß Hofmann.

Fotos: Thomas Türpe

Krass! Das wolltet Ihr am Wochenende unbedingt sehen
1.855
Mann schlägt Angestellte mit Stein bewusstlos und flüchtet
356
Tiefe Fleischwunde! Zirkus-Dompteure zu nah am Gehege, dann packt der Tiger zu
2.040
Tragisch! Kind (4) stürzt bei Eiseskälte in Teich
8.910
Alarmstufe Fett! So dick ist Sachsen
3.665
Frauke Petry: "Ich schäme mich nicht für meine AfD-Vergangenheit"
3.202
10 Ladys nehmen Gruppenfoto auf und suchen danach sofort das Weite
9.264
Rettung aus 600 km Entfernung: Münchnerin wählt 112 und rettet damit ihre Tante in Berlin
3.022
Ein Detail auf diesem Trump-Foto sorgt für große Irritation
4.754
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
120.489
Anzeige
Horror-Unfall: Auto wird gegen Betonmauer geschleudert
172
Mann fragt Fahrradfahrerin nach dem Weg: Was er dann macht, ist verstörend
3.676
Mann schlägt Loch zum Nachbarn ein, um seine Wohnung zu vergrößern
764
Arbeiter wird auf Autobahnbaustelle von Auto erfasst und tödlich verletzt
4.417
Welches Model will Sophia Thomalla denn hier abschlecken?
2.225
Selbst Fremde sind sehr betroffen, als sie die Geschichte hinter diesem Tattoo erfahren
4.151
Mit diesem Ergebnis stimmt SPD für GroKo
4.514
Update
Polizeihubschrauber im Einsatz! Vermisster Junge gefunden
7.207
Update
Braut (18) wird in Hochzeitsnacht vergewaltigt
9.896
Situation völlig eskaliert, weil Mann fünf Kekse kaufen will
2.624
21-Jähriger ritzt Freundin mit Rasierklinge, bis sie in Ohnmacht fällt
4.300
Drei Lawinen in Bayern: Fünf Menschen gerettet
2.131
Update
Bruder sticht Lebensgefährten der Schwester nieder
2.343
Ohne Konfetti-Verbot! Hier waren heute Tausende Narren
89
Junge Lehrerin festgenommen: Hat sie einen Schüler (14) oral befriedigt?
4.727
Frau wird fast von Ast durchbohrt: Gaffer machen nur Bilder und helfen nicht
3.540
Als Siebenjährige bekommt sie die traurige Diagnose, doch ihre Mutter spielt ein falsches Spiel
7.387
Partner statt Konkurrenten? AfD bietet FDP Zusammenarbeit an
2.327
"Ich bringe das verdammte Kind um!“ Mann greift in S-Bahn Familie an
6.116
Sehr private Einblicke: So wohnt Ex-GZSZ-Star Isabell Horn
6.608
Vor der Abstimmung: Das verspricht Martin Schulz seiner Partei
893
Freier würgt Prostituierte in Bordell bis zur Bewusstlosigkeit
2.747
Tödlicher Autobahn-Crash! 41-Jähriger rast in Pannen-Lkw
3.424
Tragischer Hotelbrand in Prag! Deutscher unter den Todesopfern
5.081
Fußballfan landet nach Auswärtssieg in der Psychiatrie
6.357
17-Jähriger von drei Asylbewerbern brutal überfallen
23.244
Schnee-Chaos! Dresdner Urlauber stecken im Ski-Gebiet fest
27.741
Brennpunkt Cottbus: Erneut Konflikte zwischen Deutschen und Ausländern
5.986
Nico (19) war eine Woche vermisst: Geht es dem Fußball-Talent besser?
5.310
Betrunkener springt auf Motorhaube von Polizeiauto, dann eskaliert die Situation
2.785
Darum fühlt sich Claudia Pechstein auf ihre Steuernummer reduziert
2.379
Autofahrer fährt dreiköpfige Familie tot und flieht
6.227
Polizisten holen betrunkenen Piloten aus dem Cockpit
3.178
CDU-Vize: Deutsche und Franzosen müssen mehr Verantwortung übernehmen
69
Mann versucht Frau während der Autofahrt umzubringen und stirbt selbst
4.159
Vier Verletzte! Ford kracht in Mauer
1.918
Deutsche wegen IS-Mitgliedschaft im Irak zum Tode verurteilt
11.741
Update
Frau ist so dick, dass sie keine Kinder bekommen kann: Doch dann ändert sich einfach alles
10.922
Nanu?! Hier kommt ein Pinguin angesprungen
2.207
Schusswaffe, Drogen im Kofferraum: Schwerverletzter nach Verfolgungsjagd
4.401
Baby mit Sonnenbrand? Fans rasten bei diesem Foto von Janni und Peer aus
7.275
David packt aus! Tritt er hier gegen Jessica nach?
5.969
Infektions-Alarm! Hier hat sich die Zahl der FSME-Fälle verdoppelt
3.619