"Ich fühlte mich gedemütigt": Frau (19) fliegt wegen Outfits aus Einkaufszentrum

Los Angeles - Für Gabrielle Gibson (19) wurde der Einkaufsbummel zum Albtraum. Sie wurde von Sicherheitskräften aus einer Mall geworfen, weil ihre Shorts zu kurz war.

Gabrielle Gibson (19) musste eine US-amerikanische Mall wieder verlassen.
Gabrielle Gibson (19) musste eine US-amerikanische Mall wieder verlassen.  © Facebook Screenshot Gabrielle Gibson

Wie die 19-Jährige erzählte, hatte sie einen schönen Nachmittag damit verbracht, in ihrem Lieblingsladen nach Klamotten zu stöbern, als plötzlich ein Security auf sie zuging und ihr Outfit als unangemessen bezeichnete.

Die junge Frau war an dem Tag mit einem farbenfrohen Oberteil und einer kurzen zerrissenen Jeans-Shorts unterwegs.

"Als ich das Haus verließ, fühlte ich mich wunderschön und glücklich über mich selbst", berichtet die 19-Jährige The Mirror. Doch als der Sicherheitsbeamte ihre Pobacken anstarrte, änderte sich ihre Stimmung schlagartig.

"Ich fühlte mich gedemütigt, um ehrlich zu sein", vertraute Gibson der Presse an. Durch Kommentare der Männer, dass ihre Shorts zu kurz seien, bekam sie ein schlechtes Gewissen.

"Ich habe ihnen gesagt, dass ich größere Schenkel habe, es ist zu heiß für Jeans und ich kann nichts dafür, dass meine Hosen etwas hochrutschen", bat die 19-Jährige vergeblich um Verständnis.

Dabei kann sie nicht nachvollziehen, warum es ausgerechnet sie traf, denn fast alle Frauen waren in kurzen Shorts unterwegs. "Ich bin nur angewidert von dem Verhalten der Leute", schrieb die Mall-Besucherin auf Facebook, wo sie ein Foto ihrer Kleidung hochlud.

Ihr Posting erhielt mehr als 1000 Kommentare. Viele Leute unterstützen die junge Dame. Das Einkaufszentrum bekommt sein Fett weg.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0