Hochgiftig: Bestsellerautorin warnt vor Kraut aus ihrem Roman

Freiberg - Bei dieser Lektüre bekam Erfolgsautorin Sabine Ebert (60, "Die Hebamme") selbst einen Schreck! Eine erzgebirgische Hobbygärtnerin schmückte sich in der Regionalzeitung damit, dass sie das hochgiftige Schwarze Bilsenkraut anbaut. Die Idee dazu kam ihr beim Lesen des Romans "Die Entscheidung der Hebamme".

Erfolgsautorin Sabine Ebert (60).
Erfolgsautorin Sabine Ebert (60).  © Holm Helis

Das entsetzte die Schriftstellerin: "Ich möchte meine Romane definitiv nicht als Anregung verstanden wissen, mit hochgiftigen Pflanzen zu experimentieren." Ihre Romanheldin Marthe ließ sie auch entschieden gegen dieses Kraut auftreten.

Die Giftpflanze ist in Deutschland inzwischen selten zu finden, kann sogar todbringend sein. Sabine Ebert warnt: "Vieles, was früher in der Medizin verwendet wurde, findet heute aufgrund neuer Erkenntnisse keine Verwendung mehr. Das Kraut ist wirklich gefährlich."

Die Autorin hat soeben das Manuskript ihres neuesten Werkes "Schwert und Krone - Zeit des Verrats" abgegeben. Die Lektorin antwortete ihr: "Jetzt habe ich ausgelesen und bin überwältigt: Das ist wirklich ein gewaltiger Roman ..." Das Buch erscheint am 2. November.

Todbringenes Kraut: So sieht das gefährliche, weil hochgiftige Schwarze Bilsenkraut aus.
Todbringenes Kraut: So sieht das gefährliche, weil hochgiftige Schwarze Bilsenkraut aus.  © Imago

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0