Hochhausbrand: Toter ist 64 Jahre alter Mann

Mainz - Der Tote, der am Sonntag in einer Wohnung in einem brennenden Mainzer Hochhaus gefunden wurde (TAG24 berichtete), konnte identifiziert werden.

Das Feuer war im 13. Obergeschoss eines 14-stöckigen Hochhauses im Mainzer Stadtteil Marienborn ausgebrochen.
Das Feuer war im 13. Obergeschoss eines 14-stöckigen Hochhauses im Mainzer Stadtteil Marienborn ausgebrochen.  © 123rf/federicofoto

Bei dem Toten handele es sich um den 64-jährigem Bewohner der betroffenen Wohnung, sagte eine Polizeisprecherin am Montag.

Zwei weitere Bewohner wurden nach Angaben der Feuerwehr verletzt, in einem Fall gehen die Einsatzkräfte von schweren Verletzungen aus.

Das Geschlecht der beiden Verletzten war zunächst nicht bekannt. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.

Das Feuer war nach ersten Erkenntnissen am Sonntag in der Wohnung des 64-Jährigen im 13. Obergeschoss des 15-stöckigen Gebäudes im Stadtteil Marienborn ausgebrochen.

Einsatzkräfte hatten den Mann zunächst aus seiner Wohnung in das Stockwerk darunter gerettet, Wiederbelebungsversuche blieben aber ohne Erfolg.

Wegen der starken Rauchentwicklung räumte die Feuerwehr sowohl das 13. Obergeschoss des Hauses als auch die beiden Stockwerke darüber.

Das Unglück spielte sich in einem Hochhaus "Am sonnigen Hang" ab.
Das Unglück spielte sich in einem Hochhaus "Am sonnigen Hang" ab.  © Screenshot/Google Maps

Titelfoto: 123rf/federicofoto

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0