Neues Uni-Gesetz geplant: Wer abschreibt, soll 10.000 Euro zahlen!

Schwerin - Hochschulen sollen künftig Bußgelder in Höhe von bis zu 10.000 Euro verhängen können, wenn sie eine Verletzung der wissenschaftlichen Redlichkeit aufdecken.

Studenten der Universität Rostock sitzen in einem Hörsaal .
Studenten der Universität Rostock sitzen in einem Hörsaal .  © Robert Schlesinger/dpa

Damit will Mecklenburg-Vorpommern härter gegen Plagiate in wissenschaftlichen Arbeiten vorgehen.

Das steht im Gesetzentwurf der Landesregierung zur Änderung des Hochschulrechts, der am Mittwoch 9 Uhr in einer öffentlichen Expertenanhörung erörtert werden soll.

"Bei Prüfungen, Promotionen und Habilitationen kann die Hochschule eine schriftliche Erklärung verlangen, in der die Eigenständigkeit der Prüfungsleistung oder der wissenschaftlichen Arbeit bestätigt wird", heißt es in dem Gesetzentwurf.

Wer eine falsche Erklärung abgibt, handelt demnach ordnungswidrig. Die Ordnungswidrigkeit soll mit einer Geldbuße von bis zu 10.000 Euro geahndet werden. Die Hochschulen sollen das Nähere in ihren Ordnungen regeln.

Bei der Verfolgung von mutmaßlichem Wissenschaftsbetrug sollen die Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis zugrunde gelegt werden. "Ein Verstoß hiergegen liegt insbesondere vor, wenn in einem wissenschaftlichen Zusammenhang vorsätzlich oder grob fahrlässig Falschangaben gemacht werden, geistiges Eigentum anderer verletzt oder die Forschungstätigkeit Dritter erheblich beeinträchtigt wird", heißt es.

Um Wissenschaftsbetrügern auf die Spur zu kommen, nutzen Hochschulen spezielle Software.

Bisher ahnden Hochschulen Betrug oder Betrugsversuche mit dem Wiederholen der Prüfung, der Bewertung einer Prüfungsleistung mit "nicht bestanden" bis hin zur Exmatrikulation.

Die Universität Rostock entzog im letzten Jahrzehnt mehreren Doktoren infolge von Plagiaten den Doktorgrad.

Das Foto zeigt das Wort "Plagiat" in einem Wörterbuch.
Das Foto zeigt das Wort "Plagiat" in einem Wörterbuch.  © Stephan Jansen/dpa

Titelfoto: Robert Schlesinger/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0