25-Jähriger gesteht Mord an hochschwangerer Ex-Freundin!

London - Im Juli wurde die hochschwangere Kelly Mary Fauvrelle ermordet, das Baby überlebte die Tat zunächst, verstarb aber kurze Zeit später im Krankenhaus.

Aaron McKenzie (25) hat gestanden, seine hochschwangere Ex-Freundin getötet zu haben.
Aaron McKenzie (25) hat gestanden, seine hochschwangere Ex-Freundin getötet zu haben.  © Metropolitan Police

Nach der Bluttat an Kelly Mary Fauvrelle hat ihr mutmaßlicher Mörder die Tat gestanden. Das berichtet die britische Boulevardzeitung "The Sun".

Aaron McKenzie (25) wird nicht nur Mord vorgeworfen, sondern auch Totschlag am zum Tatzeitpunkt noch ungeborenen Baby der jungen Frau und der Besitz einer Schusswaffe.

Die erste Verhandlung im Zentralen Strafgerichtshof Old Bailey in London dauerte nicht lange.

Der Angeklagte sagte kaum etwas. Er bestätigte nur sein Alter und seine britische Staatsangehörigkeit. Außerdem wurden eventuelle psychische Probleme untersucht. Dazu gibt es aber noch keine weiteren Auskünfte. Er hat zwar die Verantwortung für den Mord an seiner Exfreundin übernommen, sich aber zu den Tatvorwürfen noch nicht weiter geäußert.

Der 25-Jährige befindet sich jetzt in Untersuchungshaft. Eine weitere Anhörung ist für den 2.10. angesetzt worden. Die Eröffnung des Verfahrens ist für den 2.12. geplant.

Aaron McKenzie hatte Kelly Mary Fauvrelle am 29.06. gegen 3.30 in ihrer Wohnung ermordet. Ihr Baby wurde noch am Tatort zur Welt geholt. Verstarb aber ein paar Tage später im Krankenhaus.

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0