Alarmstufe ausgerufen! Hochwasserwarnung in diesen Gebieten Sachsens

Chemnitz - Für Chemnitz, Jahnsdorf, Niederstriegis und die Freiberger Mulde wurde eine Hochwasserwarnung herausgegeben. Derzeit gilt die Alarmstufe 1.

Bislang gilt die Hochwasserwarnung ausschließlich für Chemnitz und Jahnsdorf.
Bislang gilt die Hochwasserwarnung ausschließlich für Chemnitz und Jahnsdorf.  © Screenshot Landeshochwasserzentrum Sachsen

Nach den enormen Schneefällen in dieser Woche in Chemnitz und Umgebung steigen nun wieder die Temperaturen. Das führt auch zu erhöhten Pegelständen der Flüsse Chemnitz (aktueller Wasserpegel: 186 Zentimeter) und Würschnitz (aktueller Wasserpegel: 138 Zentimeter).

Das Landeshochwasserzentrum Sachsen hat deshalb für mehrere Gebiete die Alarmstufe 1 angeordnet.

Grund für die steigenden Pegelstände ist das Schmelzwasser.

Die Berufsfeuerwehr in Chemnitz ist bereits in Bereitschaft. Die Kameraden beobachten die Hochwasserstände und kontrollieren regelmäßig die Lage.

Inzwischen hat das Landeshochwasserzentrum Sachsen auch für Radeberg die Alarmstufe 1 ausgerufen. Die Große Röder hat einen aktuellen Pegelstand von 91 Zentimetern.

Ebenfalls Alarmstufe 1 gilt für die Triebisch in Herzogswalde. Der Wasserstand liegt aktuell bei 74 Zentimetern. Auch die Freiberger Mulde steigt an.

Erinnerungen an die schlimmen Regenfälle 2010 in Chemnitz werden wach, damals stand der Schlosshof des Wasserschlosses Klaffenbach unter Wasser. (Archiv)
Erinnerungen an die schlimmen Regenfälle 2010 in Chemnitz werden wach, damals stand der Schlosshof des Wasserschlosses Klaffenbach unter Wasser. (Archiv)  © Hendrik Schmidt dpa/lsn

Titelfoto: Screenshot Landeshochwasserzentrum Sachsen, Hendri

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0