Blinde Frau heiratet und stellt besonderen Wunsch an ihre Hochzeitsgäste

Melbourne (Australien) - Die Hochzeit von Robbie und seiner Liebsten Stephanie verzauberte nicht nur die Anwesenden. Im Internet ging die besondere Trauung der Australier viral. Das lag nicht nur an der hübschen Braut, sondern auch an den Umständen. Denn die 32-Jährige konnte den großen Tag nicht visuell erleben, da sie blind ist.

Stephanie klatscht nach der Trauung mit ihren Hochzeitsgäste ab.
Stephanie klatscht nach der Trauung mit ihren Hochzeitsgäste ab.  © Screenshot/YouTube

Im Alter von 27 Jahren verlor die Blondine ihr Augenlicht. Ärzte hatten bei ihr mit 19 Jahren eine Zäpfchen-Stäbchen-Dystrophie diagnostiziert - also eine erbliche Augen-Krankheit, die zu Beeinträchtigung des Sehvermögens führt.

Trotz dieses heftigen Schicksalsschlages ist Stephanie ein unglaublich positiver Mensch. Robbie, der Mann an ihrer Seite unterstützt sie hingebungsvoll.

Um ihr Liebesglück ganz offiziell und für die Ewigkeit festzumachen, heirateten die beiden am 25. November an der australischen Küste.

Die Gäste hatten sich sicher auf die romantische Hochzeit gefreut, doch keiner hatte wohl damit gerechnet, die Trauung nicht mit ansehen zu können.

Stephanie und Robbie hatten sich überlegt, dass es eine besondere Atmosphäre geben würde, wenn die Anwesenden die Situation genauso wie die 32-Jährige erleben würden.

Nachdem die blinde Braut zum Altar gebracht wurde, setzten sich Freunde und Angehörige schwarze Augenbinden auf und verzichteten während der Zeremonie auf einen ihrer fünf Sinne zu verzichten.

Die Gäste erlebten die Trauung mit verbundenen Augen.
Die Gäste erlebten die Trauung mit verbundenen Augen.  © Screenshot/YouTube

Damit konnten sich die Gäste perfekt in Stephanies Lage versetzten und ihrem Zustand Respekt zollen. "Die Gäste schienen alle hinter der Idee zu stehen", berichtet James Day, der die Hochzeit fotografisch festhielt, berührt.

Nach dem Ja-Wort durften die Anwesenden ihre Augen wieder nutzen. Schließlich wartete bereits das nächste Highlight auf sie: Eine weiße Eule flog den Gang zum Altar hinunter und landete auf Stephanies Hand. Das anmutige Tier brachte dem Brautpaar die Ringe.

Das Team, was die Hochzeit für die beiden geplant hatte, verwendete nicht-visuelle Details, um auch für die 32-Jährige einen unvergesslichen Tag zu schaffen. "Ich wählte zehn verschiedene Stoffe mit zehn unterschiedlichen, ätherischen Ölen drauf, die einzeln von Gästen an Steph übergeben wurden."

Würde die Australierin später einmal zu den Stoffen greifen, hätte sie eine ganz spezielle Erinnerung an diese Momente.

Auch beim Hochzeitsvideo beachtete man Stephanies Krankheit. TJ Tolhoek von "Lemon Tree Film House" erklärt laut Yahoo 7 news: "Für das Video haben wir eine wirklich sehr detaillierte Beschreibung geschrieben, was genau passiert."

Die Australierin möchte mit dieser besonderen Hochzeit ein Zeichen für andere Blinde setzen. "Die Leute können dir erzählen, dass du etwas nicht tun kannst", meint sie. "Aber du kannst das, du musst nur herausfinden, wie du es anders umsetzen kannst."

Titelfoto: Screenshot/YouTube


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0