Schwestern reden seit der Hochzeit kein Wort mehr miteinander, weil Braut eine spontane Änderung vornahm

Dominikanische Republik/USA - Eine Braut aus den USA hat es sich mit ihrer Schwester arg verscherzt, als sie kurzfristig die Rahmenbedingungen ihrer Trauung änderte. Es endete damit, dass beide kein Wort mehr miteinander reden wollen.

Seit der Trauung sprechen die beiden Schwestern nicht mehr miteinander.
Seit der Trauung sprechen die beiden Schwestern nicht mehr miteinander.  © 123RF

Die Hochzeit der anonymen Braut sollte ganz exklusiv in der Dominikanischen Republik stattfinden. Ihre Gäste mussten die Reisekosten dorthin auf die eigene Kappe nehmen.

Kurz vor der Feier eröffnete die US-Amerikanerin, dass sie spontan entschieden hätte, dass sie die Kinder ihrer Hochzeitsgesellschaft lieber doch nicht dabei haben möchte.

Das Problem war nur, dass bereits alle Gäste samt Nachwuchs angereist waren.

Von der gravierenden Umplanung war leider auch ihre Schwester betroffen. Und das, obwohl die Braut ihre Nichten und Neffen persönlich eingeladen hatte.

Am Tag der Hochzeit ordnete die "Bridezilla", also eine Mischung aus dem englischen Wort für Braut und Godzilla, schließlich an, dass eine Babysitterin sich um die Kleinen kümmern sollte, während sie ihren Partner zum Mann nehmen wollte.

Die Schwester machte die Braut so wütend, dass diese sie überall blockierte. (Symbolbild)
Die Schwester machte die Braut so wütend, dass diese sie überall blockierte. (Symbolbild)  © 123RF

Für die Schwester, die eine Stange Geld für die Anreise ihrer Kinder gezahlt hatte, war dies keine Option. In einem Facebook-Post, in dem sie ihre Situation schilderte, erklärte sie, dass sie sich entschied bei ihren Kindern zu bleiben. Sie hätte sich nicht wohl gefühlt, wenn ihre Kleinen bei einem Fremden wären.

"Wir haben alle Tausende von Dollar extra gezahlt, um unsere Kinder mitzubringen, damit sie sehen können, wie ihre Tante heiratet", so die wütende Schwester laut Yahoo 7 News. Trotzdem versuchte sie am großen Tag ihrer Verwandten Haltung zu wahren und bot an, sich um alle Kinder der Feiergesellschaft zu kümmern.

Doch damit hatte sie die Braut derart wütend gemacht, dass diese eine Reihe von aufgeladenen Nachrichten über eine ihrer Brautjungfern ausrichten ließ.

Seit der Trauung haben die beiden Schwestern noch kein Wort miteinander gewechselt. Die "Bridezilla" ging sogar so weit, dass sie ihre Angehörige überall auf den sozialen Plattformen blockierte.

"Ich komme von der langen Reise nach Hause und muss sehen, dass meine Schwester mich in allen sozialen Netzwerken entfernt hat. Ich habe versucht, sie anzurufen und es geht nur die Mailbox ran. Ich schätze also, dass sie mich auch dort blockiert hat", meint die US-Amerikanerin entsetzt.

Sie sei "natürlich extrem frustriert", vor allem weil der Vorfall auch die Gefühle ihrer Tochter verletzt hätte. "Sie glaub, dass ihre Tante sie nicht mehr lieb hat."

Im Netz löste die Story vor allem große Entrüstung aus. Viele stehen dabei auf der Seite der Mutter. "Ich kann meine Kinder auch nicht verlassen", meint eine Userin. "Diese Braut ist völlig gestört."

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0