Mutmaßlicher Mörder fährt auf Flucht zwei Polizisten tot

TOP
Update

Erfundene Vergewaltigung kommt jetzt doch vor Gericht

TOP

Trotz Vorschlaghammer. Schmuckdiebe scheitern an dieser Glastür

TOP

Für bessere Luft: Deutsche sollen bis Ostern aufs Auto verzichten

TOP

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

12.193
Anzeige
1.309

In Schächten und großer Höhe: Sie riskieren ihr Leben!

Chemnitz - Wo die Drehleiter aufhört, fängt ihr Job an: Seit exakt 30 Jahren arbeitet bei der Chemnitzer Berufsfeuerwehr die Spezialtruppe der „Höhenretter“. Ein MOPO24-Besuch in der Hauptfeuerwache an der Schadestraße.

Von Ronny Licht

Chemnitz - Wo die Drehleiter aufhört, fängt ihr Job an: Seit exakt 30 Jahren arbeitet bei der Chemnitzer Berufsfeuerwehr die Spezialtruppe der „Höhenretter“. Ein MOPO24-Besuch in der Hauptfeuerwache an der Schadestraße.

1985 wurde die Spezialtruppe ins Leben gerufen. Höhenretter-Chef Knut Liebe (49) erklärt: „Das war dem mangelhaften Brandschutz in der DDR geschuldet - viele Hochhäuser konnten nur von außen evakuiert werden.“

Der Brand-Oberinspektor hat mehr als 20 Jahre Erfahrung. 40 seiner Kameraden verteilen sich auf drei Schichten. Und ihr Einsatz beginnt, sobald es in die Tiefe oder höher als 30 Meter geht. Im vergangenen Jahr war das insgesamt 30-mal der Fall.

Kein Einsatz ist wie der andere: „Wir werden gerufen, wenn Bauarbeiter in Gruben verschüttet sind oder Menschen in großer Höhe Probleme haben.“

So wurde in Limbach-Oberfrohna ein Familienvater (38), der sich von einer 35 Meter hohen Esse stürzen wollte, gerettet.

Auch Verletzte sind bei den Männern in sicheren Händen. Liebe: „Die Kameraden haben Kenntnisse als Rettungs-Assistent. Viele helfen auch ehrenamtlich bei der Bergwacht.“

Das monatliche Training findet in Chemnitz an wechselnden Orten statt. Dann werden bestimmte Szenarien am Geschäftshaus der „Eins“ geübt, früher ging es auch mal auf die 302 Meter hohe Esse des Heizkraftwerks: „Das war gut zur Höhengewöhnung.“

Der 22 Meter hohe Schlauchturm auf dem Gelände der Feuerwehr eignet sich ebenfalls als Trainings-Parcours.

Als Kontrast geht es dann auch mal in die Tiefe. Der Höhenretter-Chef: „Auch dafür nutzen wir die Versorgungsschächte von ,Eins‘.“

Engagierte, stille Helden

Kommentar von Ronny Licht

24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, 52 Wochen im Jahr - ein Feuerwehrmann steht immer unter Strom. Jede Sekunde kann es wieder losgehen. Und dann darf nichts schiefgehen. Hochleistung, Verantwortung, Präzision - dieser Job ist knochenhart.

Denn nicht nur Flammen und Rauch sind der Gegner, auch Höhe und Tiefe. Dafür gibt’s die Spezialtruppe der Höhenretter. Ihre Leistung ist nicht hoch genug einzuschätzen, wenn sie ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen - sei es in dunklen Schächten oder in schwindelerregender Höhe.

Eine Würdigung dieser Arbeit hat bisher kaum stattgefunden. Und zum Jubiläum ist auch nichts geplant. Eigentlich schade - diese Männer haben es, stellvertretend für alle Kameraden der Feuerwehr, verdient. Meine Idee: Packen wir es selber an.

Ein Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr kann da schon viel helfen. Oftmals unterstützen diese Wehren die Profis aus der Schadestraße am Einsatzort. Nicht jeder kann Feuerwehrmann werden.

Aber fragen Sie doch einfach mal in der Wache in Ihrem Ortsteil nach, wie man den stillen Helden helfen kann - sie werden es Ihnen danken.

Ausgeladen! Darum waren Kim Kardashian und Kanye West bei Oscar-Partys unerwünscht

NEU

Haftbefehl! Das ist der Leipziger Stückel-Mörder, das sind seine Opfer

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.518
Anzeige

Diese beiden müssen wegen Rassismus 28 Jahre in den Knast

NEU

Stoffwechsel-Erkrankung: So hässlich lästert das Netz über Mario Götze

3.571

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

9.146
Anzeige

Nach Oscar-Panne: Comedian James Corden parodiert La La Land

608

Das ist das neue Tasten-Smartphone von Blackberry

1.487

Schwerer Unfall beim Karneval: Wagen bricht zusammen

3.229

Mutter hilft ihrem Sohn, sich umzubringen

6.034

Polizei fasst den mutmaßlichen Stückelmörder von Leipzig

9.246
Update

Beendet Zlatan Ibrahimovic nach der Saison seine Karriere?

752

Shitstorm! Was macht diese Blondine auf der Couch im Weißen Haus?

5.254

Moschee-Verein Fussilet verboten. Großrazzia in Islamisten-Szene

2.976

Mann spritzt Frau auf offener Straße Säure ins Gesicht

6.342

Scharfe Kritik an U-Haft für Welt-Korrespondenten Yücel in der Türkei

418

Geköpftes Katzenbaby auf Spielplatz gefunden

3.908

Flugzeug stürzt auf Wohngebiet: MIndestens ein Toter

3.369

Illegale Autorennen: Drohen Rasern schon bald 10 Jahre Knast?

1.983

Zwei Tote! Mann und Frau in Mehrfamilienhaus erstochen

4.692

Killerkeime auf dem Vormarsch: Regierungen sollen endlich handeln!

6.486

Block von AKW in Bayern abgeschaltet

4.149

Hach! Heidi und Vito knutschen alle Trennungs-Gerüchte weg

1.789

Video zeigt: So feiert Sarah mit Michal und Alessio Karneval

8.330

"Volk ist jeder, der in diesem Lande lebt": Merkel empört eigene Partei und AfD

9.463

Völlig entstellt! Ihr glaubt nie, wie diese Frau früher aussah

17.179

Was ist das denn für ein Seemonster?

8.068

Paar hat Sex auf der Motorhaube, Fremder möchte mitmachen

28.138

Was dieser Postbote für einen alten Hund tut, ist einfach herzerwärmend!

5.741

Dieser heiße Typ kommt zum VfL Wolfsburg

2.534

17-Jährige am Flughafen spurlos verschwunden

6.142

19-Jähriger stirbt wegen kaputten Auspuffrohrs

13.923

Ekel-Fund am Flughafen: Hammelhorn mit Fleischresten beschlagnahmt

1.946

Wetten, dieses Überraschungsei-Geheimnis kanntet Ihr noch nicht?

21.830

Tatort-Schauspieler Martin Lüttge gestorben

2.751

Auf Faschingsparty: 15-Jährige spurlos verschwunden

6.924

Tschechien: Jeder soll das Recht auf Waffen haben

3.074

Die Oscar-Pannen-Show: Gedenk-Video zeigt Lebende

1.540

Dumm gelaufen! Fans beschmieren eigenen Bus

7.833

Claus Kleber fahndet nach dem Absender dieser rührenden Fan-Post

4.471

Mann wird beklaut und bekommt diese miese Nachricht

6.007

Nach Selbstmordversuch: Schweinsteigers rührende Worte an Rafati

6.407