Schwer verletzt: Mann überfährt Lebensgefährtin mit seinem Motorrad

Neu

Leiche zu fettig! Krematorium brennt nieder

Neu

Wegen Naidoo: Will MannHeim seine "Söhne" nicht mehr?

Neu

Trump lädt umstrittenen philippinischen Präsidenten ins Weiße Haus

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

16.623
Anzeige
22.325

Hört endlich auf, Enten mit Brot zu füttern!

Enten füttern macht vielen Menschen Spaß. An fast jedem See sieht man Familien und Senioren mit Freude Brotreste ins Wasser werfen. Wie gefährlich das für die Tiere und Gewässer sein kann, ist wenigen bewusst.
Wie gefährlich Füttern für die Tiere und Gewässer sein kann, ist wenigen bewusst.
Wie gefährlich Füttern für die Tiere und Gewässer sein kann, ist wenigen bewusst.

Leiferde/Hannover - Ein bisschen mit der Tüte rascheln, schon kommen die Enten. Sie stürzen sich auf das ins Wasser geworfene Brot. Manche fressen den Menschen sogar aus der Hand. Solche Szenen spielen sich täglich an vielen deutschen Gewässern ab. Überall freuen sich Kinder und Erwachsene, Wasservögel zu füttern. Die meisten glauben, dass sie den Tieren etwas Gutes tun. Doch das Gegenteil ist der Fall.

"Enten brauchen nicht gefüttert werden", sagt die Leiterin des Nabu-Artenschutzzentrums Leiferde im niedersächsischen Landkreis Gifhorn, Bärbel Rogoschik. "Biologisch ist es blödsinnig." Weißbrot sei für Enten nicht gut.

"Normalerweise gründeln sie am Gewässergrund und nehmen dort das Futter auf - Wasserpflanzen und kleine Wassertiere. Das reicht", erklärt die Biologin. Auch in der kalten Jahreszeit gebe es für Wasservögel genug Futter.

Wildvögel finden selbst in der kalten Jahreszeit noch genug zu Fressen.
Wildvögel finden selbst in der kalten Jahreszeit noch genug zu Fressen.

In trockenem Brot sehen Biologen wie Rogoschik eine besondere Gefahr, denn es quillt auf, wenn die Tiere etwas trinken.

"Es gab schon bei Schwänen Probleme, die viel trockenes Weißbrot aufgenommen haben und dann trinken. Dann quillt es im Hals auf." Auch Markus Erlwein vom Landesbund für Vogelschutz in Bayern betont: "Am besten kein Brot füttern. Es kann in den Mägen aufquellen." Große Mengen bergen weitere Risiken. "Ein krankes Tier frisst davon, andere kommen dazu und schon verbreiten sich Keime", ergänzt Rogoschik.

Auch für die Gewässer kann übermäßiges Füttern fatale Folgen haben. "Was oben in die Enten rein geht, geht unten wieder raus", sagt die Biologin. Mancherorts würden Gewässer durch den vielen Kot so belastet, dass sie aus dem ökologischen Gleichgewicht geraten. Damit das nicht passiert, stellen Städte Schilder auf.

Umweltschützer fordern die Bürger auf, andere Wege zu finden, um die Natur zu erleben. Rogoschik zufolge könnten Eltern ihre Kinder auffordern, Enten genau zu beobachten. "Wie viele Enten gibt es denn? Was ist ein Männchen, was ist ein Weibchen?" Sie könnten ihren Kindern so viel zeigen und erklären - ohne Brottüte.

Warum füttern Menschen so gern Tiere?

Manche Menschen lassen sich selbst von Verbotsschildern nicht aufhalten. Dahinter steckt vermutlich ein angeborener Trieb.
Manche Menschen lassen sich selbst von Verbotsschildern nicht aufhalten. Dahinter steckt vermutlich ein angeborener Trieb.

Viele Menschen lassen sich auch von Verbotsschildern nicht vom Füttern abhalten. Einen Grund dafür sieht die Psychologin Andrea Beetz, die an den Universitäten Rostock und Wien die Mensch-Tier-Beziehung erforscht, in einem angeborenen Fürsorgetrieb.

"Wenn man Fürsorgeverhalten zeigt, wird das Hormon Oxytocin ausgeschüttet", erklärt sie. "Es bewirkt, dass man sich gut fühlt, dass man sich entspannt."

Beetz zufolge gehen Wissenschaftler davon aus, dass es diese Hormonausschüttung auch beim Füttern von Tieren gibt. Zudem sei Füttern die einfachste Möglichkeit, mit Tieren in Kontakt zu kommen. "Viele denken, dass sie den Enten etwas Gutes tun", sagt die Soziologin Julia Gutjahr von der Universität Hamburg. Für manche Menschen sei das Füttern zudem ein sozialer Kontakt. "Sie bekommen das Gefühl, dass sie gebraucht werden."

Ihren Studien zufolge machen Menschen oft Dinge, die Tieren nicht gut tun. "Sie wollen den Tieren eine Freude bereiten. Die Folgen werden ausgeblendet", sagt die Wissenschaftlerin, die als Mitglied einer Forschungsgruppe zum Mensch-Tier-Verhältnis arbeitet. Das könne man etwa bei übergewichtigen Haustieren beobachten.

Fotos: Colourbox, DPA

Wer hat denn hier sein Oberteil verloren?

Neu

Mann rastet aus: Meine Oma sah aus wie Scarlett Johansson!

Neu

Mit 223 Sachen statt 70: "Dachte, da fliegt ein Düsenjäger..."

Neu

Fürs perfekte DSDS-Styling: Lässt Shirin ihre Fans sitzen?

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

22.387
Anzeige

Neue Leitkultur? "Wir sind nicht Burka"

Neu

Noch zwei Medaillen für Robert Harting, dann ist Schluss

Neu

Tornado sucht beliebte Urlaubsinsel heim

Neu

Ahnungsloser Fahrer lässt Prostituierte einsteigen und merkt es zu spät

Neu

Messerstecherei vor Boxstudio! Angreifer flüchten

1.141

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

3.683
Anzeige

Linken-Abgeordnete stand auf der Liste von Franco A.

1.293

Minibus stürzt in Schlucht: Elf Tote!

1.337

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

1.512
Anzeige

Dieser neue Kurs im Fitnessstudio ist das beste, was wir je gehört haben

1.316

Strenges Kuttenverbot: Halten sich Hells Angels, Bandidos & Co daran?

1.206

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

16.080
Anzeige

Weltberühmter Kletterer Ueli Steck tödlich verunglückt

6.467

Frau entdeckt zufällig schwer verletzten Moped-Fahrer

2.258

Hier gibts den STARWARS BB-8 Droiden für zuhause!

4.592
Anzeige

20-Jähriger tritt Polizisten in den Schritt und bricht ihm die Hand

3.239

Mädchen findet heraus, dass ihr bester Freund eigentlich ihr Bruder ist

2.132

Clean eating: Was ist das eigentlich?

2.859
Anzeige

Schrecksekunde! Was sitzt hier vor Melanie Müllers Wurstbude?!

3.161

Notarzt-Einsatz bei DSDS: Duygu muss auf Bühne getragen werden

9.233

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

2.976
Anzeige

Kutscher rast durch Reitergruppe: 18-Jährige verletzt

1.104

Heiße Affäre zwischen Physiotherapeuten endet mit Klage vor Gericht

3.802

40 Prozent Verlust! Killer-Milben töten unsere Bienen

214

Horror-Fund: Angler entdeckt Leiche im Fluss

4.190

Alle dachten, dieser Polizist ist tot. Dann taucht eine mysteriöse Mail auf...

5.497

Masern erobern Deutschland, mit einer Ausnahme

5.279

Vom Auto eingeklemmt: 33-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt

2.102
Update

Ex-DSDS-Kandidatin packt aus! Nach der Show kamen die Depressionen

3.660

Bayern-Fans greifen Polizei an: Zehn Beamte verletzt

3.076

Frau vor den Augen ihrer zwei Kinder erstochen

11.606

Bootsunglück löscht fast komplette Familie aus

2.795

Flugzeug prallt gegen Berg und stürzt ab: Acht Tote!

2.399

Das Versteckspiel hat ein Ende! So hübsch ist Rocco Starks Neue

5.368

Jüngster Sonntagstrend: Die "Schulz"-SPD rutscht ab

1.855

Das Ende? Für den Kommissar sieht es nicht gut aus

1.458

ESC-Hoffnung Levina: Chemnitzerin hat keine Angst vorm Scheitern!

940

"Echte Fortschritte": Ist der Fall Maddie bald gelöst?

12.583

FC Bayern ballert sich mit 6 Toren zum Deutschen Meister

2.057

Steinbach empört! Welke hat "unkorrekte Lesbe" gesagt

5.485

Polizist schießt sich selbst ins Bein und muss ins Krankenhaus

4.544

Endlich! DSDS-Sternchen Lisa hält Baby Nummer zwei im Arm

8.917

Zu alt? Dieser DSDS-Kandidat wurde von RTL eiskalt rausgeschnitten

23.636

Nach sechs Tagen: Mann in Gorilla-Kostüm schafft Marathon

1.450

Türkei sperrt Wikipedia

1.505

Gefährliche Keime in Uniklinik entdeckt: Zwei Tote

12.378

Bier hilft tatsächlich besser gegen Schmerzen als Paracetamol

8.446

Gewagt! Verona Pooth zeigt sich unten ohne auf Instagram

28.731

23-Jähriger tritt Baby in den Rücken! Schwer verletzt

19.352