Mann brutal niedergeschlagen: Wo fehlt diese Dachlatte?

Kriminalhauptkommissar Günther Ludwig zeigt die Tatwaffe - eine Dachlatte.
Kriminalhauptkommissar Günther Ludwig zeigt die Tatwaffe - eine Dachlatte.  © Polizei Höxter

Höxter - Am späten Samstagabend wurde ein 53-Jähriger in der Nähe eines Kindergartens von hinten mit einer Holzlatte niedergeschlagen und schwer verletzt. Jetzt sucht die Polizei nach dem passenden Gegenstück.

Die Holzlatte wurde in unmittelbarer Nähe zum Tatort gefunden. Den Ermittlungen zufolge hatte der Mann die Gaststätte "Zum Kükenkrug" gegen 22.30 Uhr verlassen und sich auf den Heimweg gemacht.

Als er dann am Kindergarten vorbeikam, bemerkte das spätere Opfer zwei männliche Personen auf dem Parkplatz. Diese beiden attackierten ihn dann nur wenige Meter weiter auf der Jätzerstraße, in Höhe des schmalen Durchgangs von der Jätzerstraße zur Lesebreite.

Sie schlugen ihm unvermittelt mit der Holzlatte gegen den Kopf. Als der Mann schon auf dem Boden lag, traten sie ihm weiter gegen den Kopf und klauten schließlich sein Portemonnaie.

Die Kriminalpolizei sucht dringend Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können. Insbesondere ist auch die Herkunft der benutzten Holzlatte für die Ermittler interessant. Es handelt sich hierbei um eine 60 cm lange Dachlatte mit den Kantenmaßen von ca. 4x6 cm.

An einem Ende weist die Latte eine frische Abbruchspur auf. Am anderen Ende ist eine leichte Abrundung festzustellen, möglicherweise durch einen Hammerschlag hervorgerufen. An diesem Ende sind zwei neue Nägel eingeschlagen.

Zeugen können sich unter der Telefonnummer 05271/9620 bei der Polizei Höxter melden.

UPDATE, 7. April, 14.30 Uhr: Nach dem Zeugenaufruf erhielt die Kriminalpolizei Höxter Hinweise zu dem schweren Raub vom Samstag. Durch diese Hinweise gerieten zwei Personen in Tatverdacht. Sie wurden am Freitagvormittag festgenommen. Weitere Ermittlungen dauern noch an.

Titelfoto: Polizei Höxter


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0