Glück im Unglück: Fiesta-Fahrer nach Crash mit Lkw nur leicht verletzt

Höxter – Am frühen Dienstagmorgen krachte ein 21-jähriger Mann mit seinem Auto gegen einen Lkw.

Der Unfallwagen und der Lkw wurden abgeschleppt.
Der Unfallwagen und der Lkw wurden abgeschleppt.  © Kreispolizeibehörde Höxter

Der 21-jährige Höxteraner war gegen 6 Uhr mit seinem Fiesta auf der Bundesstraße 64 in Höhe Albaxen unterwegs, als es zu einem Verkehrsunfall kam.

Die Polizei teilte mit, dass der Unfallfahrer den außerörtlichen Teil der Hansestraße in Richtung der Kreuzung B 64/Tonenburg befuhr und nach links auf die B 64 in Richtung Holzminden abbiegen wollte.

Zur Unfallzeit war die Ampelanlage der Kreuzung noch nicht in Betrieb.

Auf der B 64 übersah der Höxteraner aus ungeklärter Ursache einen 46-Jährigen aus Bad Langensalza mit seiner Sattelzugmaschine.

Der Lkw war auf der B 64 in Richtung Höxter unterwegs.

Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenprall der beiden Wagen, dabei wurde der Fiesta-Fahrer leicht verletzt.

Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Ein weiteres Fahrzeug, ein Daimler-Benz Kleintransporter, wurde durch umherfliegende Fahrzeugteile demoliert.

Der Lkw und der Unfallwagen mussten beide abgeschleppt werden. Da aus den demolierten Fahrzeugen Betriebsstoffe ausgelaufen waren, musste die Feuerwehr die Fahrbahn mit Bindemitteln abstreuen.

Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 12.000 Euro.

Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 12.000 Euro. (Symbolbild)
Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 12.000 Euro. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: Kreispolizeibehörde Höxter

Mehr zum Thema OWL Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0