Reiterhof steht in Flammen! Sieben Personen verletzt

120 Feuerwehrleute waren im Einsatz um den Brand zu löschen.
120 Feuerwehrleute waren im Einsatz um den Brand zu löschen.  © wiesbaden112.de

Hofheim - Beim Brand auf einem Reiterhof im Main-Taunus-Kreis sind am Sonntag mehrere Menschen verletzt worden.

Sieben seien in ein Krankenhaus eingeliefert worden, darunter sei ein Kind gewesen, teilte das Landratsamt mit. Weitere Menschen wurden den Angaben nach noch vor Ort untersucht.

Ob sie auch in eine Klinik kamen, war zunächst unklar. Nähere Angaben zum Gesundheitszustand der Verletzten lagen zunächst nicht vor. Laut Landratsamt brannte eine Scheune des Reiterhofs in Hofheim. Sie sei zum Teil eingestürzt.

Weshalb das Feuer ausbrach, war zunächst unklar. Feuerwehren aus dem gesamten Kreisgebiet sowie Einsatzkräfte aus Wiesbaden und Frankfurt seien zur Unterstützung angefordert worden.

120 Feuerwehrleute waren vor Ort, wie ein Sprecher des Landratsamtes berichtete. Nach ersten Erkenntnissen wurden jedoch keine Tiere verletzt.

Update, 20.25 Uhr: Bei dem Brand sind neuesten Erkenntnissen zufolge nicht sieben sondern sogar zehn Menschen verletzt worden. Sie erlitten Rauchgasvergiftungen.

Sie zogen sich laut Feuerwehr Rauchvergiftungen zu, als sie versuchten, das Feuer zu löschen und die Pferde aus der Halle zu treiben.

Die brennende Scheune stürzte zum Teil ein.
Die brennende Scheune stürzte zum Teil ein.  © wiesbaden112.de

Titelfoto: wiesbaden112.de


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0