Frau entdeckt dieses absurde Wesen im Garten

Neu

Als der Typ ihren Kuss-Versuch dreist ignoriert, rächt sie sich

Neu

Will Verdi AfD-Leute mit Stasi-Methoden vergraulen?

Neu

E-Coli-Alarm! Dieser Netto-Käse ist richtig gefährlich

Neu

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.702
Anzeige
1.998

Werden die Sanktionen gegen Russland eingestellt, Herr Ostbeauftragter?

Dresden - Erst Sprecher des Auswärtigen Amts, dann deutscher Botschafter in Kenia. Und nun Beauftragter für Osteuropa, den Kaukasus und Zentralasien: Der Dresdner Diplomat Andreas Peschke (46). Ein Interview.
Seit 1996 arbeitet Andreas Peschke (46) beim Auswärtigen Amt.
Seit 1996 arbeitet Andreas Peschke (46) beim Auswärtigen Amt.

Von Antje Meier

Dresden - Erst Sprecher des Auswärtigen Amts, dann deutscher Botschafter in Kenia. Und nun Beauftragter für Osteuropa, den Kaukasus und Zentralasien: Der Dresdner Diplomat Andreas Peschke (46), einer von sehr wenigen aus Sachsen, spricht mit MOPO24 über seine Rückkehr nach Berlin und die Krisenregionen im Osten.

MOPO24: Herr Peschke, Sie waren seit Ende 2013 Botschafter in Kenia. Normalerweise beträgt die Dienstzeit drei Jahre. Gab es Probleme mit dem Präsidenten Kenyatta, hatte die Familie Heimweh oder warum sind Sie vorzeitig aus Kenia weg?

Andreas Peschke: Ich war knapp zwei Jahre da. Dann wurde entschieden, mich zurückrufen, weil der Minister jemanden im Osten brauchte. Mit dem Ukraine-Konflikt und der Krise mit Russland war da ja viel zu tun. Und ich hatte in dem Bereich schon mal gearbeitet.

Wladimir Putin (63) sorgte mit seine Krim-Annexion für mächtig Aufregung in Europa - die Sanktionen dauern an.
Wladimir Putin (63) sorgte mit seine Krim-Annexion für mächtig Aufregung in Europa - die Sanktionen dauern an.

MOPO24: Ist Ihre Familie froh, wieder in Deutschland zu sein?

Andreas Peschke: Wir wären alle sehr gerne noch in Kenia geblieben. Wir haben noch große Sehnsucht. Aber uns gefällt’s auch wieder in Berlin. Wir hatten das erste Mal wieder Schnee. Das ist auch schön.

MOPO24: Seit Juli 2015 sind Sie nun als Ostbeauftragter für ein ziemlich großes Gebiet verantwortlich.

Andreas Peschke: Ja, das stimmt. Angefangen bei Weißrussland bis Tadschikistan in Zentralasien. Insgesamt bin ich für zwölf Länder zuständig, alles Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion. Zehn der Staaten habe ich auch schon in meinem ersten halben Jahr besucht.

MOPO24: Russisch ist kein Problem?

Andreas Peschke: Ich habe Russisch in der Schule gelernt. 2002 bis 2004 war ich zudem in der Botschaft in Moskau tätig und konnte da meine Schulkenntnisse aufpolieren.

Bis heute sind schwere Geschütze im Osten der Ukraine in Stellung, ein Ende des Konflikts ist nicht in Sicht.
Bis heute sind schwere Geschütze im Osten der Ukraine in Stellung, ein Ende des Konflikts ist nicht in Sicht.

MOPO24: Wie kommen Sie mit den verschiedenen Bräuchen klar?

Andreas Peschke: Klar, als Gast ist man in der privilegierten Position, dass man Sitten und Bräuchen Respekt erweist. Aber es wird nicht erwartet, dass man alles mitmacht.

MOPO24: Was haben Sie schon probiert?

Andreas Peschke: In Kirgisistan zum Beispiel ist Kumys, also Stutenmilch, das Nationalgetränk. Das ist an sich ganz lecker und gesund. Allerdings schlägt es am Anfang auf den Magen. Ich hatte da den Vorteil, dass ich in Kenia und Somalia sogar schon Kamelmilch getrunken habe und einiges gewöhnt bin.

MOPO24: Apropos trinken. Die Russen lieben Wodka. Wie sieht es mit ihrer Trinkfestigkeit aus?

Andreas Peschke: Ja, der russische Wodka ist legendär. Aber dass man zu tief ins Glas schaut, darf natürlich nicht passieren.

MOPO24: Haben Sie auch einen heißen Draht zu Putin?

Andreas Peschke: Der Präsident spricht mit der Kanzlerin und dem Vizekanzler. Ich spreche mit Vertretern auf meiner Ebene.

MOPO24: Die Bundesregierung zeichnet ein kritisches Bild vom russischen Machthaber, während die Öffentlichkeit ihn als durchgreifenden Politiker eher positiv sieht.

Andreas Peschke: Wir haben als Bundesregierung eine sehr differenzierte Einschätzung von der russischen Politik und Putin. Aber die Intervention Russlands in der Ukraine-Krise und die Annexion der Krim sind für uns nicht akzeptabel. Trotzdem haben wir eine breite und noch immer intensive Beziehung zu Russland.

MOPO24: Wie sieht die Lage derzeit in der Ukraine aus?

Andreas Peschke: Es geht jetzt vor allem darum, den Konflikt in den östlichen Gebieten Donezk und Luhansk zu regeln. Wir konnten einen Waffenstillstand herbeiführen. Doch zur dauerhaften Beilegung muss ein politischer Prozess stattfinden, der sehr mühsam ist. Denn es gibt immer wieder Verzögerungen.

MOPO24: Werden die Sanktionen gegen Russland bald eingestellt?

Andreas Peschke: Die Sanktionen sind an die Umsetzung des Minsker Abkommens gebunden. Ziel ist die Wiederherstellung der ukrainischen Hoheit über ihre Gebiete und Grenzen. Da das noch nicht erreicht ist, mussten die Sanktionen noch einmal verlängert werden.

MOPO24: Es könnten also noch Jahre vergehen?

Andreas Peschke: Das hoffen wir nicht. Eigentlich sollte das Abkommen bis Ende 2015 umgesetzt werden. Jetzt gehen wir ins neue Jahr, und wir bleiben da sehr engagiert. Aber der Prozess soll nicht bis zum Sankt Nimmerleinstag dauern.

Andreas Peschke in einer Bundeswehr-Transall: In seinem Job ist der Diplomat viel unterwegs.
Andreas Peschke in einer Bundeswehr-Transall: In seinem Job ist der Diplomat viel unterwegs.

MOPO24: Auch die Kaukasus-Region ist krisengeschüttelt. Wie stabil ist die Region?

Andreas Peschke: Wir haben dort ein großes ethnisches Gemisch, besonders auf russischem Gebiet. Aber ich glaube, die Länder des Kaukasus haben sich in den letzten 20 Jahren enorm entwickelt. Die Hauptprobleme sind regionale Konflikte, zum Beispiel der Berg-Karabach-Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan. Entlang der Waffenstillstandslinie kommt es immer wieder zu Gewalt. Da gab es eine Zunahme an Toten.

MOPO24: Kann Deutschland vermitteln?

Andreas Peschke: Dieses Jahr haben wir den Vorsitz der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, Anm. d. Red.), der eine besondere Vermittlerrolle zukommt. So planen wir in der Region einen Beobachtungsmechanismus zu etablieren, damit wir endlich mitbekommen, wenn dort etwas passiert.

MOPO24: Stichwort Tschetschenien...

Andreas Peschke: Die Zeiten des Tschetschenien-Krieges sind zum Glück vorbei. Trotzdem gibt es noch viele Dinge im Bereich der bürgerlichen Freiheiten zu klären.

MOPO24: Welche Interessen vertritt Deutschland in Zentralasien?

Andreas Peschke: Wir wollen helfen, dass dies eine Region der Stabilität wird. Das betrifft zum Beispiel den Streit ums Wasser, das dort sehr knapp ist. Aber auch die Gefahr, dass Islamisten sich einnisten, ist da. So grenzen Turkmenistan, Usbekistan und Tadschikistan an Afghanistan. Probleme auf der einen Seite der Grenze könnten auch auf der anderen Seite einsickern.

MOPO24: Aber die Länder sind auch wirtschaftlich für Deutschland interessant.

Andreas Peschke: Wir wünschen uns, dass Zentralasien die Rolle als Transportkorridor übernimmt – von China nach Europa. Aber auch die Länder selbst verfügen über natürliche Ressourcen wie Gas und Öl.

MOPO24: Deutschland träumt von einer Pipeline nach Europa, richtig?

Andreas Peschke: Es gibt schon eine Pipeline von Aserbaidschan nach Europa. Aber es wäre interessant, diese Pipeline bis Turkmenistan zu verlängern. Denn Turkmenistan verfügt über die viertgrößten Gasvorkommen der Welt. Doch da gibt es rechtliche Streitereien der Anrainerstaaten am Kaspischen Meer.

MOPO24: Drückt man dafür auch mal ein Auge zu, wenn Menschenrechte in diesen Ländern verletzt werden?

Andreas Peschke: Wir schauen natürlich schon hin, was Menschenrechte betrifft. Wir führen da ständig den Dialog. Denn das ist ein wichtiges Thema, dass wir nicht einfach unter den Tisch fallen lassen können.

Fotos: dpa/Yuri Kochetkov (1), dpa/Michael Kappeler (1), Auswärtiges Amt (1), imago (1)

Ups! Zeigt die Katze hier mehr als gewollt?

Neu

Mutter besiegte zwei Mal Krebs, dann wird sie mit Zwillingen schwanger

Neu

Vierjährige Lebensretter! Zwillinge entsperren iPhone mit Finger von bewusstloser Mutter

Neu

March for Europe: Tausende Berliner feiern Europa

Neu

Du hast schmerzen? Hier wird Dir geholfen!

1.522
Anzeige

Staatssekretärin macht Muslimen klare Ansage

1.033

Entsetzen im Kindergarten! Fünfjährige hat Wodka dabei

2.008

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.771
Anzeige

Islamist sitzt schon im Abschiebe-Flieger und darf trotzdem in Deutschland bleiben

2.459

Horror-Grätsche in WM-Quali: Gefoulter bricht sich das Bein

1.305

Mann verprügelt schwangere Ex-Freundin und stößt sie Treppe hinunter

2.527

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

6.455
Anzeige

Falsches Etikett und mit Chemie gestreckt! Gammelfleisch auf dem Weg nach Europa

1.199

Zehn Menschen sterben bei Unglücken in chinesischen Goldminen

118

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.485
Anzeige

Großeinsatz! Räuber mit Schweinsmasken überfallen Casino in Las Vegas

877

Terminal geräumt: Polizei verliert Mann mit verdächtigem Koffer

1.937

Weltkonzerne battlen sich bei Facebook wegen Schoko-Pizza

1.369

Mann soll junge Mädchen vergewaltigt und weitervermittelt haben

2.259

Illegales Rennen? Mann rast in den Tod

3.313

So heiß wie seit 30 Jahren nicht - Sophia Thomalla im Aerobic-Body

3.650

Ihr werdet nicht glauben, wie Eminems Tochter heute aussieht

11.425

Mann rastet wegen Benehmen von jungen Mädchen aus

407

Verschossener Elfmeter macht Jungen zum Helden

6.038

Baby-Alarm! Schauspielerin Amanda Seyfried ist Mama geworden

1.007

Psychisch kranker Mann entführt Bus und nimmt Fahrer als Geisel

3.148

Chaosnacht! Autonome randalieren in Athener Innenstadt

1.000

Jetzt wird der deutsche Flughafen-Pöbler abgeschoben

3.132

Aus in Runde Zwei! Chiara Ohoven muss Let's Dance verlassen

1.251

Zschäpe weiß nichts von Anträgen ihrer Anwälte

1.323

Von wegen ein Held! Deshalb ist Harrison Ford ein Trottel

3.810

Trump abgewatscht! Abstimmung zur Gesundheitsreform fällt aus

1.299

Tragisch! Christine Kaufmann wegen Krebs im Koma

8.520

Neue Liebe, neue Nase! Darum legte sich Clea-Lacy unters Messer

7.397

Ganz schön mutig! Dessous-Marke zeigt, was sonst retuschiert wird

10.953

Notrufe bei Berliner Polizei: Wie bescheuert sind die denn?

6.375

Skandal vor KZ Auschwitz! 14 Leute schlachten Schaf und ketten sich an

11.841
Update

Darum musste die AfD das Multikulti-Plakat wieder abhängen

5.876

Kleines Mädchen hängt an Regenrohr im sechsten Stock

2.954

Gruppe Freital-Prozess: Dieser Mann belastet Timo S. schwer!

4.008

Innerhalb weniger Minuten! Mutter und Tochter sterben bei verschiedenen Autounfällen

11.972

Huch! Wer zeigt uns denn hier seine nackten Brüste?

4.194

12-Jährige von Schule suspendiert, weil sie angeblich Sex-Toys verkaufte

4.182

Vater von Todespilot Andreas Lubitz: "Unser Sohn war nicht depressiv!"

4.089

Neue Regel: Bundestag will die AfD austricksen

3.575

Joko und Klaas geben Goldene Kamera zurück - und legen einen drauf

12.026

Kindesmissbrauch in 168 Fällen: Nur vier Jahre Gefängnis!?

2.201

Nach Interview: Ich habe nicht mit dieser Reaktionswelle gerechnet

6.671

Kurioser Fund in Südamerika: 1,5 Tonnen "Messi-Koks" entdeckt

13.279

Mega-Überraschung! Helena Fürst ist schwanger

14.774

Diesen Song haben Stereoact gecovert

7.790

Nach Schießerei auf der A52: Mann bedrohte Beamte mit kurioser "Waffe"

4.380

Wegen Erdogan: Kunde will kein Gemüse mehr kaufen

5.377

Prinzessinnen kämpfen nicht? Dieser Kommentar einer Lehrerin sorgt für Empörung

4.613

80.000 Menschen kommen zu diesem Mega-Event in Berlin

1.392