Cathy ganz ehrlich! So war der Sex mit Richard Lugner wirklich

Neu

"Wut und Hass": Stimmung im Osten vor Bundestagswahl besorgniserregend

Neu

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

4.353
Anzeige

Baum-Massaker! CDU ließ für Wahlkampfparty alte Linden absägen

Neu
2.121

Werden die Sanktionen gegen Russland eingestellt, Herr Ostbeauftragter?

Dresden - Erst Sprecher des Auswärtigen Amts, dann deutscher Botschafter in Kenia. Und nun Beauftragter für Osteuropa, den Kaukasus und Zentralasien: Der Dresdner Diplomat Andreas Peschke (46). Ein Interview.
Seit 1996 arbeitet Andreas Peschke (46) beim Auswärtigen Amt.
Seit 1996 arbeitet Andreas Peschke (46) beim Auswärtigen Amt.

Von Antje Meier

Dresden - Erst Sprecher des Auswärtigen Amts, dann deutscher Botschafter in Kenia. Und nun Beauftragter für Osteuropa, den Kaukasus und Zentralasien: Der Dresdner Diplomat Andreas Peschke (46), einer von sehr wenigen aus Sachsen, spricht mit MOPO24 über seine Rückkehr nach Berlin und die Krisenregionen im Osten.

MOPO24: Herr Peschke, Sie waren seit Ende 2013 Botschafter in Kenia. Normalerweise beträgt die Dienstzeit drei Jahre. Gab es Probleme mit dem Präsidenten Kenyatta, hatte die Familie Heimweh oder warum sind Sie vorzeitig aus Kenia weg?

Andreas Peschke: Ich war knapp zwei Jahre da. Dann wurde entschieden, mich zurückrufen, weil der Minister jemanden im Osten brauchte. Mit dem Ukraine-Konflikt und der Krise mit Russland war da ja viel zu tun. Und ich hatte in dem Bereich schon mal gearbeitet.

Wladimir Putin (63) sorgte mit seine Krim-Annexion für mächtig Aufregung in Europa - die Sanktionen dauern an.
Wladimir Putin (63) sorgte mit seine Krim-Annexion für mächtig Aufregung in Europa - die Sanktionen dauern an.

MOPO24: Ist Ihre Familie froh, wieder in Deutschland zu sein?

Andreas Peschke: Wir wären alle sehr gerne noch in Kenia geblieben. Wir haben noch große Sehnsucht. Aber uns gefällt’s auch wieder in Berlin. Wir hatten das erste Mal wieder Schnee. Das ist auch schön.

MOPO24: Seit Juli 2015 sind Sie nun als Ostbeauftragter für ein ziemlich großes Gebiet verantwortlich.

Andreas Peschke: Ja, das stimmt. Angefangen bei Weißrussland bis Tadschikistan in Zentralasien. Insgesamt bin ich für zwölf Länder zuständig, alles Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion. Zehn der Staaten habe ich auch schon in meinem ersten halben Jahr besucht.

MOPO24: Russisch ist kein Problem?

Andreas Peschke: Ich habe Russisch in der Schule gelernt. 2002 bis 2004 war ich zudem in der Botschaft in Moskau tätig und konnte da meine Schulkenntnisse aufpolieren.

Bis heute sind schwere Geschütze im Osten der Ukraine in Stellung, ein Ende des Konflikts ist nicht in Sicht.
Bis heute sind schwere Geschütze im Osten der Ukraine in Stellung, ein Ende des Konflikts ist nicht in Sicht.

MOPO24: Wie kommen Sie mit den verschiedenen Bräuchen klar?

Andreas Peschke: Klar, als Gast ist man in der privilegierten Position, dass man Sitten und Bräuchen Respekt erweist. Aber es wird nicht erwartet, dass man alles mitmacht.

MOPO24: Was haben Sie schon probiert?

Andreas Peschke: In Kirgisistan zum Beispiel ist Kumys, also Stutenmilch, das Nationalgetränk. Das ist an sich ganz lecker und gesund. Allerdings schlägt es am Anfang auf den Magen. Ich hatte da den Vorteil, dass ich in Kenia und Somalia sogar schon Kamelmilch getrunken habe und einiges gewöhnt bin.

MOPO24: Apropos trinken. Die Russen lieben Wodka. Wie sieht es mit ihrer Trinkfestigkeit aus?

Andreas Peschke: Ja, der russische Wodka ist legendär. Aber dass man zu tief ins Glas schaut, darf natürlich nicht passieren.

MOPO24: Haben Sie auch einen heißen Draht zu Putin?

Andreas Peschke: Der Präsident spricht mit der Kanzlerin und dem Vizekanzler. Ich spreche mit Vertretern auf meiner Ebene.

MOPO24: Die Bundesregierung zeichnet ein kritisches Bild vom russischen Machthaber, während die Öffentlichkeit ihn als durchgreifenden Politiker eher positiv sieht.

Andreas Peschke: Wir haben als Bundesregierung eine sehr differenzierte Einschätzung von der russischen Politik und Putin. Aber die Intervention Russlands in der Ukraine-Krise und die Annexion der Krim sind für uns nicht akzeptabel. Trotzdem haben wir eine breite und noch immer intensive Beziehung zu Russland.

MOPO24: Wie sieht die Lage derzeit in der Ukraine aus?

Andreas Peschke: Es geht jetzt vor allem darum, den Konflikt in den östlichen Gebieten Donezk und Luhansk zu regeln. Wir konnten einen Waffenstillstand herbeiführen. Doch zur dauerhaften Beilegung muss ein politischer Prozess stattfinden, der sehr mühsam ist. Denn es gibt immer wieder Verzögerungen.

MOPO24: Werden die Sanktionen gegen Russland bald eingestellt?

Andreas Peschke: Die Sanktionen sind an die Umsetzung des Minsker Abkommens gebunden. Ziel ist die Wiederherstellung der ukrainischen Hoheit über ihre Gebiete und Grenzen. Da das noch nicht erreicht ist, mussten die Sanktionen noch einmal verlängert werden.

MOPO24: Es könnten also noch Jahre vergehen?

Andreas Peschke: Das hoffen wir nicht. Eigentlich sollte das Abkommen bis Ende 2015 umgesetzt werden. Jetzt gehen wir ins neue Jahr, und wir bleiben da sehr engagiert. Aber der Prozess soll nicht bis zum Sankt Nimmerleinstag dauern.

Andreas Peschke in einer Bundeswehr-Transall: In seinem Job ist der Diplomat viel unterwegs.
Andreas Peschke in einer Bundeswehr-Transall: In seinem Job ist der Diplomat viel unterwegs.

MOPO24: Auch die Kaukasus-Region ist krisengeschüttelt. Wie stabil ist die Region?

Andreas Peschke: Wir haben dort ein großes ethnisches Gemisch, besonders auf russischem Gebiet. Aber ich glaube, die Länder des Kaukasus haben sich in den letzten 20 Jahren enorm entwickelt. Die Hauptprobleme sind regionale Konflikte, zum Beispiel der Berg-Karabach-Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan. Entlang der Waffenstillstandslinie kommt es immer wieder zu Gewalt. Da gab es eine Zunahme an Toten.

MOPO24: Kann Deutschland vermitteln?

Andreas Peschke: Dieses Jahr haben wir den Vorsitz der OSZE (Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, Anm. d. Red.), der eine besondere Vermittlerrolle zukommt. So planen wir in der Region einen Beobachtungsmechanismus zu etablieren, damit wir endlich mitbekommen, wenn dort etwas passiert.

MOPO24: Stichwort Tschetschenien...

Andreas Peschke: Die Zeiten des Tschetschenien-Krieges sind zum Glück vorbei. Trotzdem gibt es noch viele Dinge im Bereich der bürgerlichen Freiheiten zu klären.

MOPO24: Welche Interessen vertritt Deutschland in Zentralasien?

Andreas Peschke: Wir wollen helfen, dass dies eine Region der Stabilität wird. Das betrifft zum Beispiel den Streit ums Wasser, das dort sehr knapp ist. Aber auch die Gefahr, dass Islamisten sich einnisten, ist da. So grenzen Turkmenistan, Usbekistan und Tadschikistan an Afghanistan. Probleme auf der einen Seite der Grenze könnten auch auf der anderen Seite einsickern.

MOPO24: Aber die Länder sind auch wirtschaftlich für Deutschland interessant.

Andreas Peschke: Wir wünschen uns, dass Zentralasien die Rolle als Transportkorridor übernimmt – von China nach Europa. Aber auch die Länder selbst verfügen über natürliche Ressourcen wie Gas und Öl.

MOPO24: Deutschland träumt von einer Pipeline nach Europa, richtig?

Andreas Peschke: Es gibt schon eine Pipeline von Aserbaidschan nach Europa. Aber es wäre interessant, diese Pipeline bis Turkmenistan zu verlängern. Denn Turkmenistan verfügt über die viertgrößten Gasvorkommen der Welt. Doch da gibt es rechtliche Streitereien der Anrainerstaaten am Kaspischen Meer.

MOPO24: Drückt man dafür auch mal ein Auge zu, wenn Menschenrechte in diesen Ländern verletzt werden?

Andreas Peschke: Wir schauen natürlich schon hin, was Menschenrechte betrifft. Wir führen da ständig den Dialog. Denn das ist ein wichtiges Thema, dass wir nicht einfach unter den Tisch fallen lassen können.

Fotos: dpa/Yuri Kochetkov (1), dpa/Michael Kappeler (1), Auswärtiges Amt (1), imago (1)

Straßen-Streit eskaliert: Rollerfahrer niedergestochen

Neu

So romantisch! Diese Bachelor-Kandidatin hat sich verlobt

Neu

Seil löst sich: Dieter Bohlens Schock-Unfall beim Supertalent!

5.568

Tausende Polen demonstrieren für Rechte Homosexueller

305

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

90.054
Anzeige

"Angepisst!" Sind 750 Liter Urin Kunst?

1.706

Verknallter Pinguin hat Liebeskummer wegen Manga-Mädchen

894

TAG24 sucht genau Dich!

61.233
Anzeige

Frau soll von zwei Männern vergewaltigt worden sein: Warum wurde dieser Fall bisher verschwiegen?

4.269

Mit diesem Bild bringt Verona Männer um den Verstand!

1.784

Brief an Nachbarn: Anwohner findet Fingernägel & Co auf Balkon, doch er bleibt "höflich"

1.277

Tatort-Star Neuhauser: Sechsmal wollte sie sich das Leben nehmen

1.031

Gefährlicher Trend: Wieder eine Reizgas-Attacke in Schule!

76

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Stress und Krebs?

1.275

Herrliche Bilder: Hatte es dieser blinde Passagier so eilig?

1.579

Haut Florian Wess Gina-Lisa hier richtig in die Sch****?

1.566

Gebt Frankfurt den besten Platz auf dem Monopoly-Brett!

77

Wegen kleinen Rempler: Gruppe prügelt Fahrgäste ins Krankenhaus

2.610

Linken-Politiker postet dieses Foto und löst Polizei-Einsatz aus!

3.615

Land gibt Gebäude zurück: Immer weniger Flüchtlingsheime nötig

115

Skandal in Sachsen-Knast! KZ-Spruch hängt im Mitarbeiter-Büro

3.863

Alarm in Mexiko-Stadt: Schon wieder ein heftiges Erdbeben!

857

Nach dem Eier-Skandal: Krebserregendes Gift in 22 Biersorten gefunden

6.153

Weil sie nur auf ihr Handy glotzte: Frau wird von Straßenbahn erfasst und verliert Bein

3.946

Brutalo-Mann sticht Herrchen nieder und wirft Rad nach Hund

1.262

Mann will bei Notarzteinsatz helfen: Dann landet er selbst im Krankenhaus!

1.587

Tragödie am Kloster: Dreijährige stirbt nach Reitunfall

2.740

10 Supermärkte betroffen! Mitarbeiter finden Koks unter Bananen

1.934

Wegen Brotdose: Landeskriminalamt, Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz

2.059

Schwulenhass: Prügel-Attacke auf Radfahrer am helllichten Tag

1.851

Mysteriöse Bombendrohungen: Hunderttausende Menschen in Russland terrorisiert

1.701

Weit weg von zuhause! Klinik schmeißt Schwerbehinderten raus: Kollaps

2.274

Nachbarn hörten ihn schreien: Frau schneidet ihrem Liebhaber den Penis ab

4.436

Shitstorm auf Twitter: Polizei entschuldigt sich

1.701

Erdbeben in Nordkorea von Explosion ausgelöst?

3.121

Mutter opferte das eigene Leben für ihr Baby: Doch alles war umsonst

7.905

Jetzt wird Chantal politisch: Darüber macht sich Jella Haase Sorgen

956

Riss im Staudamm: Hunderte Menschen müssen evakuiert werden

2.907

Studie: Tätowierte Menschen haben schlechtere Schulabschlüsse

1.731

Vulkan auf Bali kurz vor Ausbruch! 14.000 Menschen auf der Flucht

4.369

16-Jähriger läuft bei Rot über die Straße und stirbt

2.776

Ältester Pornostar der Welt (82) verrät sein Sex-Geheimnis

4.527

Familie will sich von Koma-Patient verabschieden, dann der Schock

15.218

Emotionales Geständnis: Charlotte Würdig spricht über Fehlgeburten

2.355

Fahndung nach Messerstecher, Opfer ringt mit dem Tod

2.673

Fünf Wochen zu Unrecht in der Psychiatrie

2.455

Hier ist die Burka in ganz Deutschland ab sofort verboten

8.315

Schrecklich! Wurde das Mädchen (11) von Vater und Onkel missbraucht?

3.068

AfD-Politikerin wegen gefährlicher Körperverletzung an Polizist verurteilt

2.636

Schock! Mann (21) stürzt von Balkon in den Tod

2.200

Halbnackt und blutüberströmt! Dresdner Polizist ignorierte Folterfotos

8.106

Wohngebiet in Angst: Warum kümmert sich niemand um diesen toten Mann?

44.719

Welche knackigen Dirndl-Mädels lassen sich denn hier unter den Rock schauen?

4.635

Mord an Schlossherrin: Tatverdächtiger nach Deutschland ausgeliefert

1.542

Für diesen Schlafplatz zahlen Asylbewerber Hotelpreise

3.985