Privatkonzert in Hohenstein: Ostrocker lassen Wohnzimmer beben!

Hohenstein-Ernstthal - "Plötzlich standen unsere Stars alle bei uns im Wohnzimmer!", sagt Klaus Kühn (65). Er, seine Frau und acht Freunde hatten sich um ein Wohnzimmerkonzert der "Rock Legenden" beworben (TAG24 berichtete). Und die rockten bei dem kleinen Privatkonzert mit ihren Fans in Hohenstein-Ernstthal.

Privater geht's nicht: Dieter "Maschine" Birr (75), City-Sänger Toni Krahl (70), Julia Neigel (53), Uwe Hassbecker (59) und Ritchie Barton (65, alle drei von "Silly") spielten eine Stunde lang im ganz kleinen Kreis.
Privater geht's nicht: Dieter "Maschine" Birr (75), City-Sänger Toni Krahl (70), Julia Neigel (53), Uwe Hassbecker (59) und Ritchie Barton (65, alle drei von "Silly") spielten eine Stunde lang im ganz kleinen Kreis.  © Kristin Schmidt

Neben Dieter "Maschine" Birr (75) sangen und spielten für die Musikfreunde City-Sänger Toni Krahl (70), Julia Neigel (53), Uwe Hassbecker (59) und Ritchie Barton (65, alle drei von "Silly"). Rund eine Stunde lang gab es für die zehn Freunde einen Ostrock-Hit nach dem anderen. Dass alle textsicher waren - geschenkt!

"Ein super Publikum", schwärmte Toni Krahl nach dem etwas anderen Auftritt. Die Musiker sind normalerweise durchaus größere Bühnen gewöhnt. Auch die Hohenstein-Ernstthaler sind glücklich. "Das werden wir nicht so schnell vergessen", so Kühn. "Ein wahnsinnig tolles Erlebnis!"

Natürlich gab's nach dem Konzert jede Menge Fotos und Autogramme. Und wer gern dabei gewesen wäre, aber leider keine Einladung zum Wohnzimmerkonzert erhalten hat, der kann sich die "Rock Legenden" bei einem ihrer Tourkonzerte anschauen.

Los geht's am 24. April in Zwickau. Auch Leipzig (15.5.), Chemnitz (22.5.), Kamenz (31.5.) und Dresden (25.6.) stehen auf dem Tourplan.

Klaus Kühn (65), seine Frau und acht Freunde gewannen ein Wohnzimmerkonzert der "Rock Legenden" in Hohenstein-Ernstthal.
Klaus Kühn (65), seine Frau und acht Freunde gewannen ein Wohnzimmerkonzert der "Rock Legenden" in Hohenstein-Ernstthal.  © Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Zwickau: