Hier verstärkt die Polizei nun die Jagd auf Raser

Hohenstein-Ernstthal - Für rücksichtslose Autofahrer in Westsachsen brechen schwere Zeiten an. Die Polizei Zwickau erweiterte ihre Verkehrspolizei Reichenbach um eine Außenstelle in der Hohensteiner Schillerstraße.

Bürgermeister Lars Kluge (40, CDU, Mi) und Polizeipräsident Conny Stiehl (60, r.) weihten die neue Verkehrspolizeistation ein.
Bürgermeister Lars Kluge (40, CDU, Mi) und Polizeipräsident Conny Stiehl (60, r.) weihten die neue Verkehrspolizeistation ein.  © Polizei

Bisher kümmern sich nur die Verkehrspolizisten im Vogtland um schwere Unfälle, die Überwachung der A 72 bis Stollberg, um Geschwindigkeits- und Abstandskontrollen sowie den Güter- und Schwerlastverkehr im Direktionsbereich.

Mit Hohenstein kommt nun ein zweiter Standort für Tempo- und Abstandsüberwachung im Landkreis Zwickau dazu.

Polizeipräsident Conny Stiehl (60) freute sich: "Wir spezialisieren unsere Arbeit auf der Straße. Damit bekommen wir mehr Quantität und Qualität bei der Verkehrsüberwachung."

Hauptziel ist eine Beruhigung der Unfallschwerpunkte.

"Aber natürlich wird es auch mehr Überwachung und eventuell mehr Bußgelder für zu schnelle oder rücksichtslose Fahrer geben", sagte Pressesprecher Oliver Wurdak (41).

Titelfoto: Polizei


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0